Die zweite Chance, ein streunender Hund misshandelt und aufgegeben.

Ralph pasaba sus días viviendo en un montón de basura después de que su antiguo propietario le descuidara y le sometiera a todo tipo de vejaciones antes de abandonarlo.

Trotz der aggressiven Handlungen gegen ihre Retter, Ralph endet seine wahre Identität enthüllt.

La Policía Local de Arteixo salva a un perro de morir ahorcado en un árbol – Galizien

Hund
Der Hund, Nach der Rettung.

Hund
El animal, als es gefunden wurde.

Als Offiziere ankamen, an der Stelle, wo es hoch hing, war, el can todavía estaba vivo

Dos agentes de la Policía Local de Arteixo rescataron ayer por la noche a un cachorro que estuvo a punto de morir ahorcado si no lo llegan a impedir las fuerzas de seguridad.

Die Agenten erhalten die Warnung, bei einem Nachbarn, der die Anwesenheit eines Hundes hängen von einem Baum in einem Feld der Pfarrei Schwäbische gewarnt, in Arteixo.

Una patrulla que se encontraba cerca de la zona acudió rápidamente a la llamada y comprobó que tenía una soga en el cuello y que lo habían colgado de una altura considerable con la clara intención de provocar la muerte del animal, Auch wenn er noch lebte.

Die Offiziere fuhr fort, das Seil zu entfernen und den Baum runter. Wenn war locker, Sie fand, dass das Tier in einem perfekten Zustand der Gesundheit. Dann zogen sie weiter, das Standardprotokoll in diesen Fällen zu folgen und der Welpen wurde versetzt den Zwinger, die als MARIà‘AS Consortium verwaltet.

Verbrechen der Tierquälerei

La policía municipal intenta ahora averiguar la identidad de la persona que ha colgado al perro, werden, die ein Verbrechen von Tierquälerei fallen. Außerdem, Zusammenarbeit der Bürger, den Autor des Sachverhalts geben auch angefordert.

El animal, Es befindet sich in der als MARIà‘AS Konsortium Kennel, Es kann angenommen werden.

Interessierte sollten diesen Service kontaktieren.

Springbrunnen: SMH

Ein junger Mann tötet einen Hund um ihn auszulösen, durch ein Fenster in Huesca

El presunto autor, offenbar, psychischen Problemen hat diagnostiziert werden.. Die Dose, Boxer-Rasse, pertenecía a la familia del joven desde hacía diez años.

La Policía Local investiga un incidente en un domicilio familiar de Huesca en el que un joven con supuestos problemas mentales acabó arrojando por la ventana a un perro de raza Boxer que tenía desde hacía diez años su madre. Das Tier fiel von der ersten Etage auf der Causeway und obwohl zwei Tierärzte sofort die Szene besuchte um zu versuchen, Ihnen zu helfen, nicht konnten sie nichts mehr als bestätigen den Tod des Hundes.

Según informaron este miércoles diversas fuentes, die Veranstaltung fand am Dienstag, rund um die 11.00, en un bloque viviendas de la avenida de Martínez de Velasco. Aus Gründen, die nicht bekannt sind, mehrere Bewohner waren in der Gegend waren überrascht zu sehen, dass ein Hund “salía volandopor la ventana y avisaron de inmediato tanto a la Policía Local como a la Policía Nacional.

Springbrunnen: Herold

Bürgermeister sendet zerquetschen streunende Hunde in Müllwagen – Mexiko

Crush-Hunde - 300 x 157

Oaxaca.- Por medio de fotografías, Bürger und Organisationen der Tiere und der Umwelt erzählte Arbeitern in den Dienst der sauber von Salina Cruz, Oaxaca, quienes supuestamente por órdenes del edil panista Gerardo García Henestroza, Sie zerdrückt lebendig für Hunde.

Auf den Bildern sehen Sie drei städtische Arbeiter einen Hund zu ziehen, Er stellte auf der Empfängerseite Müll wo Minuten später ohne Gnade und Leben zerkleinert. Einer der Mitarbeiter, identificado como “El chilango”, junto con los otros servidores públicos, Sie packte einen streunenden Hund auf der Straße 5 etwa sieben Uhr am Morgen des letzten kann 13 de abril.

La ciudadanía indicó que no es la primera vez que se registran hechos de crueldad animal en el gobierno panista, Seit es die Gemeindepräsident, quien ha ordenado una limpieza de animales callejeros para “embellecer “ al puerto de Salina Cruz.

Este caso ha conmocionado debido a las imágenes que muestran la crueldad humana y han comenzado a circular en las redes sociales para exigir al edil panista investigar este crimen contra animales además de pedir la dimisión de García Henestroza y convocan a llamar o escribir.

Vía: conexiontotal

Imputan por maltrato animal grave a dos mujeres que tenían en su casa 19 Hunde zwischen Kot und Leichen

Tierquälerei

Der Alptraum geht weiter in das Dorf Villanustre, in Rianxo (La Coruña). Las imágenes de esta localidad se colaron en los medios de comunicación de toda España hace cinco años porque se descubrió que una familia tenía unos 130 Hunde eingepfercht zwischen Lee und Skelette von Tieren in Ställen, eine Schutzhütte und zu Hause. Und gestern wiederholte sich die Geschichte. Esta vez tenían 19 Hunde unter denselben Bedingungen. Aber mit ein erschwerender Faktor: die Hunde waren alle zwischen Hof und das Haus der Familie, voller Kot, Körper mit einem unerträglichen Gestank und Eckzähne. SEPRONA, Policía Local y voluntarios se llevaron a los animales. Doch das Drama der Besitzer ist noch intakt.

Zu verstehen, was gestern geschehen ist, müssen zurück gehen 25 Jahre. Carmen Tubío -que ahora está en edad de jubilación- und seine Tochter, Mari Carmen González, Sie fingen dann an, Hunde willkommen. Sie kamen zu einem Tierheim zu bauen und für seine uneigennützige Arbeit belohnt werden. Aber sie waren Hände. Sie setzten Hunde in Schuppen, bei Ihnen zu Hause… àœberall. Im Jahr 2008, en teoría, Es war ein vorher und ein nach ihrer Geschichte. Se descubrió que los perros vivían en condiciones terroríficas y se les retiraron 130 Stöcke. Und sie sanktioniert Sie. Aber es war nicht genug.

Hace unos días, Mutter und Tochter führte zu eine der Kopien zu einem Tierarzt. Querían que le cortasen el pelo. En la clínica, al ver el aspecto terrible del animal -con heridas en todo el cuerpo y numerosas patologías- Er wurde gesagt, dass er dringend Hilfe benötigt. Sie marschierten. Alguien las vio y denunció el caso a la protectora Vox Ánima. Y, ayer, eine Operation, bestehend aus Seprona, Policía Local y responsables de las protectoras de animales Vox Ánima y Moura desembarcaron en Villanustre. Querían sacar a los perros por las buenas. Und sie taten.

1

Die Tochter war nicht Startseite - offenbar, lebt jetzt in ein anderes Dorf- und ihre Mutter-Links, die sie haben, die Tiere zu nehmen, Obwohl es zwischen Tränen und sagen: zum Erstellen von korrekten Hunde und Ihrer eigenen Familie - Tat liegt im Haus auch ihr Mann und ein Alter- Leben so weit: umgeben von Hocker. «Eu cóidoos, EU-coidoos. Eles non poden vivir sen min nin eu sen eles», repetía entre lloros. Die Seprona, que intentaba desmontarle su teoría y tranquilizarla, unterstellt, für sie und ihre Tochter zwei separate Straftatbestand der Tierquälerei.
Ayer también salió a la luz otra realidad más demoledora aún. Eine bettlägerige ältere Frau in diesem Haus wohnen, según opinaron algunas personas que la vieron ayer, ist nicht unter optimalen Bedingungen. Und Mari Carmen hat einen kleinen Sohn,, según distintos testigos, ist in diesem Hause täglich.

Vor 25 Jahren begann für die Host-Tiere und sie erhielten für ihre Arbeit

Springbrunnen: SMH

Sie sind an einem Strand in Boiro (La Coruña) ein Hund starb mit geteilten Beinen

Boiro

Mitglieder einer Vereinigung zur Verteidigung der Tiere gewidmet, Vox Ánima, Gestern Morgen fanden sie einen Hund tot auf dem Strand von A-Gavoteira-boirense. El can tenía las patas atadas con cinta aislante, Was machte es unmöglich, dass er schwimmen konnte, wenn angeblich ins Meer geworfen wurde.

Einige Nachbarn waren diejenigen, die die Wecker-Stimme gab. Nach der Lokalisierung es, Vox Ánima presentó una denuncia en el puesto local de la Guardia Civil, die eine Untersuchung der Geschehnisse und suchen Sie die Täter des Vorfalls makabren. Der Körper des Hundes wurde von Mitgliedern des Katastrophenschutzes ausgemustert., después de comprobar que carecía de microchip que pudiera identificar a su dueño.

Springbrunnen: SMH

Verhaften Sie einen Mann für shooting Dogs in einer Schlucht auf Teneriffa lebendig

Biceche Schlucht

Die Guardia Civil ein Dutzend Körpern von Tieren am unteren Rand einer Klippe in Teneriffa gefunden

Die Guardia Civil verhaftet einen Mann, der mehrere Leben Hunde in eine Schlucht auf Teneriffa gedreht, según ha informado este martes el Instituto armado.

Die Verhaftung erfolgte nach einer Beschwerde durch ein Umwelt-Gruppe, die in der Schlucht von Biceche finden, in Arona, ein Dutzend Leichen von Hunden in einem Zustand der Zersetzung, sagte in einer Erklärung der Guardia Civil.

Los agentes inspeccionaron los perros y mediante un lector de microchip localizaron a la persona que aparecía registrada como dueño de dos de ellos.

Einmal befindet sich, Es belastet ihn als der mutmaßliche Täter eines Verbrechens von Tierquälerei, Sie nahm ihre Erklärung ab und nahm ihn mit der Verpflichtung, vor der Justizbehörde, wenn erforderlich erscheinen.

Bei dieser Anhörung bestätigt der mutmaßliche Täter ausgelöst haben, zwei der Hunde, Leben, am unteren Rand der Schlucht.

EFE

Exigen que pare la matanza “salvaje” de perros en Punta Umbría

Tötung von Hunden

Miembros del asociaciones animalistas y de protectoras de animales han exigido hoy a las autoridades de Punta Umbría que pongan freno a la matanza “salvaje e indiscriminada” de perros que se han producido “como una diversión” en los últimos días.

Fehlschüsse Tote Hunde liegen an verschiedenen Punkten im Bereich der Pinienwälder unterhalb der See-Kiefer. Offenbar, una asociación de cazadores del municipio costero habría sido llamada por el Ayuntamiento y contaría con las bendiciones de la Junta de Andalucía para abatir a los perros abandonado, días después de que una jauría causara la muerte de un potro. Representantes de las referidas asociaciones se desplazarán máñana a Punta Umbría para tratar de parar la matanza.

perros1 Massaker

El Observatorio Justicia y Defensa Animal ya ha trasladado una petición a la Administración en la que subrayan que “los animales domésticos abandonados a su suerte son víctimas de la dejadez humana y de la falta de medidas de control adecuadas” por parte de la Administración, Das muss immer entsprechend der Gesetzgebung bezüglich Tierschutz dienen die Erfassung und Behandlung von Tieren gewaltsame Methoden zu vermeiden, oder die Schäden für das Tier benötigt.

“La caza de animales domésticos es inmoral y es ilegal máxime cuando no se han previsto medidas alternativas acordes con la legislación vigente y con el sentir popular que rechaza de plano la cacería de perros y es por ello que deben cesar con carácter urgente”. In den Nachrichten, Hinzufügen, se dispone de medios técnicos y humanos que hacen posible un protocolo de actuación humanitario con los animales domésticos abandonados “sin que esté justificada en ningún caso la cacería y muerte a tiros de estos perros”.

Springbrunnen: pagina3huelva