Zwergamazone
Hapalopsittaca amazonina

Zwergamazone

Charakteristik:

23 cm. Höhe und einem Gewicht zwischen 97 und 115g.

Die Zwergamazone o Papagei-Berg (Hapalopsittaca amazonina) Es ist zu unterscheiden von den schmutzigen roten seiner Gesicht und Coronilla. Seine Peak ist blass mit an der Basis der Unterkiefer und die Chin Orange-rot. Coverts Kopfhörer rötlich-braun mit gelben Linien, die hinter erweitern die Nacken und die hals. Der Rest des oberen Teile Sie sind grün. Seine Brust ist die grüne Olive und Geschenke Flecken rot in Ihnen Schultern ähnlich wie ihre Flügel Coverts interne Minderjährige. Der Rest von Ihr Flügeldecken sind blau-grün und die Flügeldeckfedern bläulich-schwarz. Seine Schwanz ist hauptsächlich rot opak mit breiten Spitzen blau.

Es hat keinen Geschlechtsdimorphismus. Die Jugend sind grün-gelbe Farbe, mit der Gesicht blasses rot und die sekundäre grau.

Charakteristik 3 Unterarten:

  • Hapalopsittaca Amazonina amazonina

    (Des Murs, 1845) – Nominale.

  • Hapalopsittaca Amazonina theresae

    (Hellmayr, 1915) – Die Gefieder mit mehr Olive Töne und die Gesicht dunkelrot.

  • Hapalopsittaca Amazonina velezi

    (Ernst,GR & Restrepo, 1989) – Mit einem Teil der Coronilla und Nacken, gelblich-grün; vorne Rot; Eintrag in der Nähe von feinen der Ohr; unter und hinter der Auge, grün. Weitere Informationen.

Lebensraum:

Er bewohnt in Bergen mit halbfeuchte und Nebelwälder, zwischen der 2000 a 3600 (m), mit der Anwesenheit von Eiche (Quercus humboldtii) und Erle (Alnus acuminata).
Fliegen Sie hoch in den Baumkronen, in Gruppen von 5-30 Personen. Geschenke Aggregation Verhaltensweisen für die Nacht, Einrichtung von kommunalen Schlafzimmer in Gruppen von 2-35 Personen.

Nachwuchs:

Sind unbekannt, viele Aspekte der reproduktiven Biologie an der Zwergamazone. Wahrscheinlich Nester in Baumhöhlen von Eiche Toten.

Ernährung:

Verbraucht Früchte von der “Matapalo“, Blumen und Samen, einschließlich der von Clusia sp. und einige GUIs von denen mit hoher Frequenz gespeist wird.

Aufteilung:

Tamaño del área de distribución reproducción/residente): 234.000 km2

Befindet sich in Kolumbien und Venezuela und Peru. In Kolumbien Leben zwischen 2000 und 2700 m über dem Meeresspiegel in der Cordillera Oriental und in der Magdalena Hochtal (Südlich von der Abteilung für die Huila). Zwischen 3100 und 3600 m Höhe in der Cordillera Central in Caldas (wo es gilt Vogel-emblem), im Einzugsgebiet des die Rio Blanco in der Gemeinde Manizales. In der Cordillera Oriental kennt man nur in Norte de Santander und im Südwesten Bogotá. Auch in den Abteilungen verzeichnen Risaralda, Tolima, Huila (Höhle von der Guácharos, Meremberg Naturschutzgebiet) und Cauca (Puracé Nationalpark).

Aufteilung 3 Unterarten:

  • Hapalopsittaca Amazonina amazonina

    (Des Murs, 1845) – Nominale. Östlich von der Kolumbianischen Anden.

  • Hapalopsittaca Amazonina theresae

    (Hellmayr, 1915) – Ostrand der Anden von Kolumbien und im Nordwesten der Venezuela.

  • Hapalopsittaca Amazonina velezi

    (Ernst,GR & Restrepo, 1989) – Zentrum der Kolumbianischen Anden. Weitere Informationen.

Erhaltung:

• Aktuelle Rote Liste Kategorie von der UICN: Gefährdete.

• Bevölkerungsentwicklung: Abnehmender.

Von macht mehrere Jahre erscheint in dem Buch durch Verschulden der Zerstörung ihres Lebensraums bedrohter Arten rot, einschließlich, die Palmwachs (Quindio quindiuense).

Rechtfertigung der Kategorie Rote Liste

Diese Sorte wird als eingestuft. Gefährdete Da seine kleine Population aus Subpopulationen sehr klein und verstreut besteht werden, die wahrscheinlich erleben Rückgänge kontinuierliche aufgrund der weit verbreitete Verlust des Lebensraums.

Rechtfertigung der Bevölkerung

Renjifo et an der. (2002) Sie schätzt, dass in Kolumbien die Bevölkerung ist Verlass 2,500-10,000 Personen, basierend auf einer hypothetischen c. 1-Dichte von Personen pro km2, und die 25% Besetzung der ca. 13.890 km2 der geeigneten Lebensraum. Dies ist möglicherweise eine Überschätzung und der Bevölkerung könnte um die Jahrhundertwende ein paar tausend Mark in Kolumbien (P. Salaman in Litt., 2005). Es gibt auch viel kleinere Bevölkerung in Venezuela. Seine Lage in der Ecuador ist ungewiss. Es ist in der Band besser aufgehoben. 2.500-9.999 Reifen im Allgemeinen Personen, Das entspricht 3.750-14.999 Personen, Runde hier 3.500-15.000 Personen.

Trend-Begründung

Se Sospecha una Lenta y Continua Disminución De La Población del Zwergamazone Sobre la base De La Continua Destrucción y Fragmentación del hábitat.

Lorito Amazonino en cautividad:

Keine Encontrado En avicultura.

Alternative Bezeichnungen:

Rusty-faced Parrot, Bogota Parrot, Little Amazonian Parrot, Rusty faced Parrot (Englisch).
Caïque à face rousse, Caïque à face rouge (Französisch).
Caïque à face rousse (Deutsch).
Rusty-faced Parrot (Portugiesisch).
Cotorra Montañera, Lorito Amazonino, Lorito Multicolor, Loro fantasma (Spanisch).
Cotorra Montañera, Lora montañera (Kolumbien).
Perico Multicolor (Venezuela).

Marc Athanase Parfait Oeillet Des Murs
Marc Athanase Parfait Oeillet Des Murs

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittacidae
Gattung: Hapalopsittaca
Wissenschaftlicher Name: Hapalopsittaca amazonina
Zitat: (Des Murs, 1845)
Protonimo: Psittacus amazoninus

Zwergamazone Bilder:


Zwergamazone (Hapalopsittaca amazonina)

Quellen:

Avibase
Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
BirdLife

Fotos:

(1) – Iconographie Vogelwarte Von Marc Athanase Parfait Œillet Des Murs (1804-1878) (Iconographie Vogelwarte) [Public domain], über Wikimedia Commons

Klingt:

Restrepo, Daniel Uribe

* – Restrepo, Daniel Uribe

Daniel hat Vögel jagen gewesen, da war er 9 Jahre alt, wächst auf einem Bauernhof in den zentralen Anden von Kolumbien, mit seinem Schlafzimmerwände bedeckt mit bunten prints von Audubons Vögel. Daniel studierte Veterinärmedizin und Animal Science und verfolgt Vogel und Naturfotografie als seine größten Leidenschaften im Leben.

Er ist Mitbegründer der Sociedad Caldense de Ornitología (SCO) Sitz in Manizales. Erhaltung und nachhaltige Entwicklungsprojekte vor allem gewidmet, Daniel hat für viele der bedeutendsten Umweltorganisationen in Kolumbien konsultiert und derzeit unterstützt private Naturschutzgebiete in Kolumbien bei der Errichtung von Agrotourismus und Ökotourismus.

Allfarblori
Trichoglossus haematodus

Allfarblori

Charakteristik:

26 cm. Länge und Gewicht 100-157 (g).

Die Allfarblori (Trichoglossus haematodus) sind bunte Vögel, in denen uns fast alle Farben der Iris Arc in sein Gefieder zu finden.

Sie haben vor der krone, Gesicht und Hals Dunkel bläulich-lila, mit violetten Streifen auf der Vorderseite der krone, Kopfhörer coverts und unteren Rand der wangen; den Rest der Kopf ist dunkelblau mit der Grundlagen der Federn braun-schwarze Farbe, vor allem rund um den hinteren Teil der krone und die Hals, und mit Streifen Farbe grünlich im Teil wieder aus dem krone.

Die oberen Teile sind leuchtend grün mit roten Flecken in der Mitte der Mantel (Grundlagen der Federn), und ein zurück Kragen gelblich-grün.

Die primäre mit dem schwärzlich-Tipps; ein Flicken leuchtend gelb in der interne Netzwerke von der Flug-Feder, die dazu neigt, Orange in der sekundäre; externe Netzwerke von der primäre und die Flügeldecken, grün. Infra-Flügeldecken Orange-rot; die Flug-Feder dunkles grau in Tipps.

Die Brust, der obere Teil der Bauch und die Flanken hell rötlich orange top, vergitterten dunkelblau, tendenziell Grün am unteren Rand der Brust; Bauch mit grüner Farbe in die Mittelpunktmarkierungen, Manchmal bilden eine diskrete Flicken oder durchsetzt mit Orange-rot; Bauch und Oberschenkel mit einem strahlend grün und gelb mit gelben Basen; crissum gelb mit leuchtend grünen Tipps. An der Spitze, die Schwanz grüne Farbe mit der interne Netzwerke von der Seiten Federn gelblich: an der Unterseite, die Schwanz grau grün in der externe Netzwerke, gelb in der interne Netzwerke.

Die Peak orangerot: die iris Orange-rot; Beine grau oder grünlich grau.

Beide Geschlechter sind sich sehr ähnlich.

Die unreif Sie sind mehr gedämpft als Erwachsene, mit der Peak und die iris Farbe braun dunkel und die Schwanz mehr darauf hingewiesen.

  • Der Sound der Allfarblori.

Beschreibung der Unterarten von Trichoglossus haematodus
  • Trichoglossus Haematodus caeruleiceps

    (Albertis & Salvadori, 1879) – Das Blau des die Kopf ist mehr blass, Rot ist Orange-rot mit dem gefüttert in sehr engen und dunklen blau. Bauch Schwärzliche und Band von der hals gelb.

  • Trichoglossus Haematodus deplanchii

    (Breitschopf,J & Des Murs, 1860) – 26 cm. Länge und einem Gewicht von 140 GR.

    Die Allfarblori Deplanche (Trichoglossus Haematodus deplanchii) ist eine Variante des nominal (Trichoglossus Haematodus)

    Ähnlich dem Nennmaß Haematodus, aber Gefieder etwas mehr blass. Die Kopf hat eine blaue sehr hell. Rötliche Orange auf der Brust, ähnlich wie die Trichoglossus Haematodus massena, nur das lebendiger. Die Bauch ist der grüne Farbe Beige und erstreckt sich zum Teil wieder aus der hals. Die Oberschenkel und die Federn unter den Schwanz gelb und der obere Teil der Schwanz Olivgrün.

  • Trichoglossus Haematodus flavicans

    (Cabanis & Reichenow, 1876) – Etwas größer, 27 ca. Länge cm. Seine Gefieder variiert von Grün zu Grün Oliven und Farbe gelb opak. Brust und hals rötliche Farbe mit feinen dunklen Kanten. Front und Kontur des Augen Farbe blau-violett.

  • Trichoglossus Haematodus haematodus

    (Linnaeus, 1771) – Die Nominale

  • Trichoglossus Haematodus intermedius

    (Rothschild & Hartert, 1901) – 26 ca. Länge cm. Das Blau des die Kopf etwas weniger erweitert. Die hals ist gelb und die Bauch dunkelgrün.

  • Trichoglossus Haematodus massena

    (Bonaparte, 1854) – 25 cm. Länge.

    Die Allfarblori (massena) (Trichoglossus Haematodus massena) ist eine Variante des nominal (Trichoglossus Haematodus).

    Die Gefieder ist vergleichbar mit der von der Schmucklori außer dass es in der Regel blasser. Die Kopf ist blau, Endpunkt an den Nacken mit dunkel braunen Federn durchsetzt mit deutlich mehr Brown. Die Brust ist eine rötliche Farbe mit einem schmalen dunklen blauen Rand. In einigen Fällen, Können Sie einige Bereiche in das Gefieder des gelben sehen die Brust. Die Bauch ist grün; Es kann jedoch eine Art der Markierung auf der Unterseite des die Bauch blau-violett.

    Die Augen sind Orange braun in Jugendliche und Erwachsene. Die Peak ist rot-orange.

  • Trichoglossus Haematodus micropteryx

    (Stresemann, 1922) – Einige weitere kleine, 25 ca. Länge cm. Die Gefieder ist etwas blasser, die Brust rötlich-Orange mit schmalen Rand dunkelblau. Bauch dunkelgrün. Band von der hals grünlichgelb.

  • Trichoglossus Haematodus nesophilus

    (Neumann, 1929) – 26 cm ca.. Sehr ähnlich der Trichoglossus Haematodus Flavicans aber mit Federn unter den Schwanz sind grün.

  • Trichoglossus Haematodus nigrogularis

    (Gray,GR, 1858) – Etwas größer, 28 cm, ca., Länge. Ist ähnlich wie die Trichoglossus Haematodus Caeruliceps, aber das Blau des die Kopf ist mehr dunkel und haben in der Regel mehr Federn rot in der hals.

Lebensraum:

Die Allfarblori Sie sind Papageien der Plains und Highlands. Wird durch eine Vielzahl von Lebensräumen wie Mangroven verteilt., Mooren und Heideflächen nahe der Küste, bewaldete Wiesen, Galerien von Bäumen, Wiederaufforstung während der Regeneration und Regenwälder.
In allen Fällen, Sie brauchen Plätze mit reichlich Blumen.

Die Allfarblori Sie haben auch Lebensräume gebildet vom Menschen besiedelt.: Kokosnuss-Plantagen, Obstplantagen und Gärten am Rande der Städte. Sie markieren eine größere Vorliebe für Kanten und Lichtungen in dichten Dschungel. Tolerieren Sie gerne die Gebiete mit degradierten Vegetation und Plantagen der geringen Größe der kleinen Atollen.

Sie sind Vögel sitzende, Das verhindert nicht, dass Reisen auf der Suche nach Bäume in Blüte kurz. Wegen dieser Bewegungen, Populationen erscheinen lokal variieren. Sehr gesellig, Sie leben paarweise oder in Bands, die aus ein paar Vögel auf mehrere hundert variieren kann, Abhängig von der Verfügbarkeit von Nahrungsressourcen.

Diese Vögel sind sehr aktiv und laut, ein wenig zufällig über den Baumkronen fliegen oder Klettern auf den Ästen auf der Suche nach Blumen oder Früchte.

Während seiner Suche nach Nahrung, die Allfarblori Sie teilen sich oft Raum mit anderen Arten von frugivorous.
Wann sind sie unter den Blättern versteckt., ihre Schreie des Aufrufs offenbaren ihre Anwesenheit.

Sie erlassen einen Flug sehr schnellen und direkten.
Sind monogam. Während der Balz, Das Paar ist Side-by-side, schwankend, der Hals nach vorn und die Pupille geweitet. Sie winken unregelmäßig Flügel um die klare Band zu offenbaren, die ihren Sub Flügel kreuzt.

Nachwuchs:

Die Brutzeit zu verschiedenen Zeiten je nach Verteilung durchgeführt.
Die Arten Nominale Essen Ihre Sonnenuntergang zwischen September und Dezember. Beide Teile des Paares richten Sie ihre Nester in den Hohlraum eines Baumes, in der Regel ein Eukalyptus. Mehrere Nester, in der gleichen Struktur möglicherweise zwei oder drei, aber der Eingang des Nestes wird heftig verteidigen gegen alle Eindringen.

In der die Admiralität Inseln, die Allfarblori Manchmal nisten sie in den Boden. Das Weibchen legt normalerweise 2 Eier auf einem Bett aus Holz verfault chips. Sie inkubiert eine für jeden 25 Tage.

Die junge Küken sind Nesthocker und Notwendigkeit 8 Wochen denn wenn gleiche abzuwehren. Sobald sie autonome sind, Sie binden zu den Schlafzimmern und gemeinsamen bands.

Ernährung:

Die Allfarblori Sie haben eine Peak akute ausgestattet mit einer Sprache besteht aus so genannten kleinen haarähnlichen Strukturen Papille es helfen, die Pollen und den Nektar aus den Blüten zu graben.
Essen Sie auch Obst, Beeren, Samen, Ausbrüche und Insektenlarven.

In Australien, Sie Futter, vor allem in Eukalyptus-Bäume und Bäume der Gattung Banksia, insbesondere, Küsten Banksia (Banksia integrifolia) und die Fluss Banksia (seminuda), Bäume, die oft mehr als die 15 Metern Höhe.
Man findet auch in Ackerland, Seitdem sind sie besonders kultivierten Früchten und Samen milchig-Enthusiasten.
Einfach eingeben Gärten um Obst zu stehlen und nicht zu verachten, nähert sich Anleger

Aufteilung:

Größe seines Bereichs (Brutvogel/Bewohner ): 5,310,000km 2

Endemiten Oceania, am Rande des asiatischen Kontinents.
Finden Sie im Australien, im Osten der Indonesien, Papua Neu Guinea, Neu-Kaledonien, die Salomonen und Vanuatu.

In Australien, Sie sind meist an der Küste, nördlich von Queensland im Süden von Australien und Tasmanien.

Verteilung der Unterart des Trichoglossus haematodus

Erhaltung:

• Rote Liste Kategorie, der die UICN aktuelle: Geringste Sorge

• Bevölkerungsentwicklung: Abnehmender

Die Art unterzogen wurde intensiven Handel: Von 1981 Es begann der Handel mit WA Anhang II und durch das Jahr 2005, 100.388 Einzelpersonen wurden in freier Wildbahn gefangen genommen und berichtet der Internationaler Handel.

An einigen Stellen der Australien, Es ist für Nahrung gejagt und Federn sind später in rituellen Zeremonien

Lori Kokosnuss in Gefangenschaft:

Ich empfehle, erster hand Informationen zu lesen:

WISSEN DES LORIS-REGENBOGENS

Alternative Bezeichnungen:

Coconut Lorikeet, Rainbow Lorikeet (Coconut) (Englisch).
Loriquet à tête bleue (Französisch).
Allfarblori (Deutsch).
Lóris-arco-íris (Portugiesisch).
Lori Arcoiris, Lori de cocotero, Tricogloso de Pecho Rojo (Spanisch).

Carl von Linné
Carl von Linné

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittaculidae
Wissenschaftlicher Name: Trichoglossus haematodus
Zitat: (Linnaeus, 1771)
Protonimo: Psittacus haematod . [sic]

Bilder Allfarblori:


Allfarblori (Trichoglossus haematodus)

    Quellen:

    Avibase
    – Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
    – Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
    BirdLife
    Oiseaux.NET

    Fotos:

    (1) – Allfarblori hocken auf einem hölzernen Pfosten am Tanganjika-Wildpark, Kansas, USA. von Snowmanradio Wikipedia
    (2) -A Grün-Himalaja-Lorikeet, T. h. haematodus, eine Untergattung des Rainbow Lorikeet, Trichoglossus Haematodus in Jurong Bird Park, Singapur. von Benjamint444 Wikipedia
    (3) -A Allfarblori (Trichoglossus Haematodus moluccanus) in Melbourne, Australien. von Alfred Wikimedia
    (4) -Fütterung auf den Blütenbaum lorikeets, Corymbia 'Summer Beauty' (Sorte). Fotografiert im vorstädtischen Brisbane, Australien. von Tatiana Gerus- Wikimedia
    (5) -Zwei Vögel gegenseitig putzen. Jervis Bay Territory, New-South.Wales, Australien von Arnie Hollyman- IBC.lynxeds.com

    Klingt: Patrik Aberg, XC215305. zugänglich www.xeno-canto.org/215305

Rotachselpapagei
Psittinus cyanurus


Lorito Dorsiazul

Charakteristik:

Der 18 cm. Länge und einem Gewicht von 85 g.

Ilustración Lorito Dorsiazul

Die Rotachselpapagei (Psittinus cyanurus) ist ein kleiner Papagei, robust und mit einem Schwanz sehr kurze.

Da die krone bis zu den Nacken ist ein Blaugrau, glänzend auf der Vorderseite der krone; die unteren Wangen und die kinn graubraun; die Nacken scharf abgegrenzt von der Mantel Schwarz, mit einem stark fleckige grau; die Zurück zu niedrig und die Grupa Blaue hellviolett, heller als das Blau des die Kopf. Die Flicken in der Schultern rötliches Braun; unterschwanzdecken supra-alares Medium Green, die Ränder der gelblich-grün, vor allem in internen und große Strümpfe coverts; Coverts primäre Blau; Flug-Feder Green, mit der primäre fein gelb entlang den inneren Rändern gesäumt; Karpal-Rand Blau und gelb. Senken Sie Teile der Flügel Dunkel, mit hellen roten Federn auf der Infra-Flügeldecken und axillaris.

Unteren Teile graubraun, immer ein blau-grün-Herunterfahren, mit gelben Flecken in der kloake. Oberschwanzdecken grünlich-blaue in der Mitte, inneren Federns von gelbem Licht mit innenfahne externe Grüner; crissum gelb

Eine lange Peak mit roten Kerben in den Oberkiefer, Unterkiefer langweiliger; iris gelblich weiß; Beine Blaugrau.

Die weiblich hat die Kopf und die Oberkiefer braun; schwarz auf fehlt die Zurück und zeigt nur ein wenig blau in der Grupa; die unteren Teile sind hell grün, Grau wie die männlichen braun nicht in.

Die Jugend sind wie Frauen, aber mit der Kopf Green.

Unterart Beschreibung:
Unterarten
  • Psittinus cyanurus abbotti

    (Richmond, 1902) – Männer mit grünen Verbreitung an der Vorderseite des die krone, der Rückseite des hals Schwarz, Grünen Mantel und die Rump Green (gekennzeichnet mit Türkis), die unteren Teile grünlich. Frau mit der Kopf grün. Größer als die Unterart Psittinus cyanurus pontius.

  • Psittinus cyanurus cyanurus

    (Forster,JR, 1795) – Die Arten Nominale

  • Psittinus cyanurus pontius

    (Oberholser, 1912) – Sowie die Art Nominale aber größer.

Lebensraum:

Es gibt einige Anhaltspunkte für mögliche regelmäßige Bewegung im Norden ihre Verbreitungsgebietes, im Hinblick auf die Weitergabe Vögel oben Fraser Hill in Malaysien, 1.300 m.

Die Rotachselpapagei ist auch in Teilen von Süd-Besucher der saisonal Birma.

Sie sind verteilt in Auwälder (in der Regel unten 700 m) und ähnliche Lebensräume, einschließlich offene Wälder, sekundäre Wachstum, Huertas, Mangroven, Trockenwälder, Sumpfwald, Anbauflächen, einschließlich der Palmölplantagen (Elaeis guineensis), nahe Wälder (wo sind die Post-Cria-Konzentrationen als Schädlinge in einigen Bereichen), dichten Dickicht und Haine Kokosnuss (Cocos nucifera).

Die Rotachselpapagei Sie sind nicht schüchtern, und finden in Gruppen von bis zu 20 Vögel, ob in der Stille auf der Ebene der Baldachin Essen, schnell fliegen über den Wald, oder über den Gipfeln der Bäume-Hacuendo fordert ständig.

Nachwuchs:

Die Brutzeit von den Rotachselpapagei erstreckt sich von Februar bis Mai in Malaysien, und von Juni bis September in Borneo, Obwohl einige Vögel untersuchen mögliche Verschachtelung Hohlräume zu anderen Zeiten des Jahres gesehen hat.

Während der Balz der Körperpflege miteinander ist üblich; Das Männchen springt, indem beide Füße auf dem Rücken des Weibchens während Paarungszeit. Die Umsetzung ist bis zu drei Eier, die in einem Loch in der Spitze eines Baumes deponiert werden, über den Fortpflanzungszyklus ist kaum mehr bekannt.

Ernährung:

Die Ernährung der Rotachselpapagei besteht aus Samen, Früchte und Blumen.

Aufteilung:

Seine Verbreitung reicht von um die 11° N in Halbinsel Thailand und Süden Tenasserim, Birma, durch die Halbinsel von Malaysien, Singapur, Sumatra und Borneo (Kalimantan, Sarawak, Sabah und Brunei). Auch gefunden in der Riau (einschließlich Bintan) und Gruppen von Lingga-Inseln im Norden des Südens Sumatra, in BANGKA, und, in West Sumatra, in Simeuluë und die Gruppe Mentawai einschließlich Siberut, Sipura, Pagai Utara und Pagai Selatan.

Es ist nur lokal gemeinsame und weniger reichlich vorhanden als andere sympatrischen Arten von Psittaculas in den meisten seiner Produktpalette.

Verbreitung von Unterarten:
Unterarten

Erhaltung:

• Aktuelle Rote Liste der UICN: Naher bedroht

• Bevölkerungsentwicklung: Abnehmender

Die Größe der Weltbevölkerung lebt von der Rotachselpapagei Er hat nicht formal quantifiziert, aber es wird angenommen, dass Sie mehr als 100.000 Personen (Wacholder und Parr 1998), und Arten werden als häufige primäre Lebensräume und seltene sekundäre Lebensräume und Pflanzungen (Grube et an der. 1997).

Im allgemeinen, der Verlust von Waldflächen zwischen 2000 und 2010 Es wird geschätzt 23,7% im Falle von Sumatra, die 12,0% in Borneo und die 8,2% für Halbinsel Malaysia (Miettinen et zu den. 2011).

In Sumatra, Es wird geschätzt, dass Sie nah an der der 36% primäre Waldflächen in 1990, verloren in 2010 (einschließlich degradierten Primärwald) (Margono et auf der. 2012).

Abfahrten werden noch verstärkt durch den Druck der erfassen; Jedoch, die Rotachselpapagei der Wald-Fragmente verwendet, Wald-Ausbeutung, sekundäre Bewuchs, anderen veränderten Lebensräume und Lebensräume in Höhen, Was hat einen schnelleren Rückgang seiner Bevölkerung verhindert.. Jedoch, viele Auwälder wurden angemeldet.. Daher, Verdacht, leiden möglicherweise eine der mäßig schnellen Bevölkerung Abnahme.

Laufende Erhaltungsmaßnahmen:

Lorito Dorsiazul in Gefangenschaft:

Ziemlich selten in Gefangenschaft.

Die Rotachselpapagei Es ist kein Vogel welche gerne mit Menschen kommunizieren, noch ist es ein besonders spielerisch Vogel. Sind als beschrieben. fügsam Ich liebe es, in regnerischen Tagen singen. Aufgrund seiner melodische Stimme, Sie sind oft allein als Singvögel. Jedoch, nicht alle davon sind als Vögel Cantadoras geboren., Tatsächlich, Einige sind dumm.

Es wird empfohlen, die jüngeren kaufen, Seitdem sind sie wahrscheinlicher, zu singen. Jedoch, im Allgemeinen ist es Papageien sehr ruhige mit gelegentlichen Pfeifen und schrillen Berufung, dass es als irritierend sein kann in einer Wohnung gefangen gehalten.

Sie haben sehr eingeschränkte Fähigkeit zu sprechen. Einige von ihnen lernen sprechen – aber die meisten machen es nie.

Leider, Sie sind leicht zu fangen, Da sie unbeweglich bleiben, wenn Angst. Jäger müssen nur schießen in die Luft oder machen einige Lärm auf die Vögel zu drehen, wenn sie stillstehen, so dass sie leicht gefangen werden können. Dies führte zu seinem Zustand vom Aussterben bedrohte extincion ..

Im Zusammenhang mit seiner Langlebigkeit, Laut Quellen, ein Lorito Dorsiazul war noch am Leben, nach 10,2 Jahre in Gefangenschaft. Unter Berücksichtigung der Langlebigkeit der ähnlichen Arten, maximale Langlebigkeit wird wahrscheinlich unterschätzt, in dieser Art.

Die Rotachselpapagei Es ist ein schöner Vogel, wenn es in ihrem natürlichen Lebensraum ist, seine potenziellen als Haustier heißt es begrenzt ist. In der Regel nicht besser in einem Umfeld von Voliere, mit viel Platz, so dass Sie die Umgebung erkunden können. Es ist noch besser schützen Sie ihren natürlichen Lebensraum und lassen Sie sie die Freiheit genießen.

Alternative Bezeichnungen:

Blue-rumped Parrot, Blue rumped Parrot (Englisch).
Perruche à croupion bleu, Perroquet à croupion bleu (Französisch).
Rotachselpapagei, Rotachsel-Papagei (Deutsch).
Papagaio-de-rabadilha-azul (Portugiesisch).
Lorito de Lomo Azul, Lorito Dorsiazul (Spanisch).

Johann Reinhold Forster
Johann Reinhold Forster

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittaculidae
Gattung: Psittinus
Wissenschaftlicher Name: Psittinus cyanurus
Zitat: (Forster, JR, 1795)
Protonimo: Psittacus cyanurus

Bilder Rotachselpapagei:


Rotachselpapagei (Psittinus cyanurus)

Quellen:

Avibase
Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
BirdLife

Fotos:

(1) – Blau-auch Parrot Psittinus cyanurus. Vogelpark Kuala Lumpur von Bernard DUPONT – Flickr
(2) – Vogelpark Kuala Lumpur von Bernard DUPONT aus Frankreich (Blau-auch Papageien Psittinus cyanurus) [CC BY-SA 2.0], über Wikimedia Commons
(3) – Blau-auch Papagei in einem Käfig von TJ-Lin (Zitat zu Flickr als DSC01255) [CC BY-SA 2.0], über Wikimedia Commons
(4) – Männliche blau-auch Papagei (Psittinus cyanurus) von Chlidonias – zoochat
(5) – Frau blau-auch Papagei (Psittinus cyanurus) von Chlidonias – zoochat
(6) – Psittacus Malaccensis. (Latham, nicht Gmellin) Blau-auch Papagei von William Swainson, F.R.S., F.L.S. (Zoologische Abbildungen, Band III.) [Public domain], über Wikimedia Commons

Klingt: Martjan Lammertink (Xeno-canto)

Mohrenkopf
Poicephalus senegalus


Lorito Senegalés

Charakteristik:

Der 25 cm. länge und einem zwischen 130 und 150 g.

Lorito Senegalés

Die Mohrenkopf (Poicephalus senegalus) hat die vorne, krone, Herren und Nacken dunkelschiefergrau; deaktivieren kinn und die wangen; Kopfhörer coverts Silber. Mantel, Halsketten und Zurück hellgrün; Grupa und coverts supracaudals Feuerzeug mit Gelbstich. An der Spitze, die Flügeldecken leuchtend grün ; sekundäre und primäre dunkles Braun mit grünen Rand auf der innenfahne externe. An der Unterseite, die Flügeldecken Gelb. Kehle grau, Verschmelzung mit der Brust grün (Grünzeug auf den oberen Teilen); niedrigen Bereich Brust und Bauch helles Gelb mit orange Farbwerk; Oberschenkel Green, Subcaudales coverts hellgelb. Schwanz grünbraun.

Peak grau: iris gelb mit Orbital-ring Schwarz; Chere schwärzlich: Beine dunkelbraun.

Geschlechter im Gefieder ähnlich.

Unreif in der Regel heller als die Erwachsenen mit der Kopf in braunen Ton ausschalten, weist die Kopfhörer coverts Silber; manchmal das Grün auf den Böden förmigen gelben Flecken an den Flanken erstreckt. Schwertlilie dunkelbraun.

  • Der Sound der Mohrenkopf.
[Audio-:HTTPS://www.mascotarios.org/wp-content/themes/imageless_gray_beauty/sonidos/Lorito Senegales.mp3]

Unterart Beschreibung:

  • Poicephalus senegalus mesotypus (Reichenow, 1910) – Ähnlich der Art Nominale, aber mit der grünen Gefieder blasser und grüne Farbe Brust Es wird in das Abdomen verlauf, die Bauch Es ist orange.
  • Poicephalus senegalus senegalus (Linnaeus, 1766) – Die nominellen Arten
  • Poicephalus senegalus versteri (Finsch, 1863) – Ähnlich der Art Nominale aber die grüne Farbe Mantel und Flügel dunkler; die unteren Bereiche Brust und die Bauch sind gelb orange bis rot in der Mitte des Bauches.

Lebensraum:

Die Mohrenkopf Sie sind in einer Vielzahl von Waldlebensräumen, von offenen Feld mit verstreuten und Palmen auf den dichten Wäldern geschlossen gefunden.

Seine optimalen Lebensraum Es scheint der Waldsavanne sein, relativ offen, mit zahlreichen Adansonias eingegeben o Parkia filicoidea.

In Ghana Fluss in Wäldern und Sümpfen gesehen.

Sie sind wahrscheinlich direkt unter 1.000 Meter über dem Meeresspiegel.

Gesellig, zumindest außerhalb der Brutzeit.

Normalerweise sind sie in gesehen Paare o Gruppen von bis zu 20 Vögel, Größere Gruppen können vor Ort treffen, um reichlich Nahrung Bereichen nutzen.

Sie führen tägliche Bewegungen und von längerer Dauer in Bezug auf die Lebensmittelversorgung;. Infolgedessen, der pobalación Mohrenkopf stark schwankt in Teilen.

Nachwuchs:

Die Mohrenkopf in der Regel bauen sie ein Nest in den Hohlraum von einem Ast (der Affenbrotbäume o Parkia), in einer Höhe von 10 m, manchmal mehr.

Die Brutzeit Es scheint, je nach Standort variieren. In feuchteren Gebieten, Die Brutzeit kann verlängert werden. In der region Gambia und die rio Senegal, Sie wurden Eierproduktion in den Monaten April, Mai, August und September, auch von November bis Februar. In trockeneren Gebieten (als Mali) die éopca Zucht wird wahrscheinlich durch die Regenzeit beschränkt, (Mai bis Oktober).

Sie setzen der 2 a 4 Eier an jedem zweiten Tag und die Zeit der Inkubation ist von 25 a 28 Tage, Frau, die von der männlichen bis zum Schlüpfen zugeführt. Die Junge um das Nest zu verlassen 9 Wochen alt.

Ernährung:

Die Ernährung der Mohrenkopf Es besteht aus einer Vielzahl von Früchten zusammen, Samen und Sprossen Blätter.

Registrierte Lebensmittel sind Früchte und Samen Khaya senegalensis, Pterocarpus erinaceus, Ficus, Parkia, Marula-Baum, Butyrospermum parkt, Vitex cienkowskii, Affenbrotbäume, Ximena amerikanischen und Acacia weiß. Auch ernähren sich von Kulturpflanzen, einschließlich Hirse und Erdnüssen.

Aufteilung:

Größe des Bereichs Vertrieb (Reproduktion/Bewohner): 3.590.000 km2

Die Mohrenkopf Sie sind endemisch in Westafrika. Von Guinea (einschließlich der Die Inseln), Senegal, Gambia, Südlich von Mauretanien und Süden Mali durch Wald-Savannen-Mosaik von Côte d ' Ivoire. Burkina Faso, Südlich von Niger, Ghana (Auch an der Küste). Benin und Togo bis Nigeria, Kamerun und Südwesten Tschad.

Teilweise sitzende aber saisonale Besucher in einigen Bereichen (vor allem nach Norden), zum Beispiel, einige Vögel bewegen Süden auf die Niger in Mali mit dem Beginn der trockeneren Zeiträume. In der Regenzeit visitantan Süd Mauretanien und einige Bewegungen Nigeria, mit dem trockensten nördlich Arbeitslose, außerhalb der Regenzeit.

Verbreitung von Unterarten:

  • Poicephalus senegalus mesotypus (Reichenow, 1910) – Osten und Nordosten Nigeria, Südlich von Niger, Nördlich von Kamerun, südwestlichen Ende Tschad und gegebenenfalls der äußersten Nordwesten Zentralafrikanische Republik.
  • Poicephalus senegalus senegalus (Linnaeus, 1766) – Die nominellen Arten
  • Poicephalus senegalus versteri (Finsch, 1863) – Côte d ' Ivoire und dies von Ghana durch Togo und Benin In den westlichen Nigeria, Nördlich von llorin, Zaria

Erhaltung:

• Aktuelle Rote Liste der UICN: Geringste Sorge

• Bevölkerungsentwicklung: Testing

Die Größe der Weltbevölkerung lebt von der Mohrenkopf Er hat nicht quantifiziert, aber die Arten, Nach Quellen, Es ist oft reichlich (Grube et an der. 1997).

Die Bevölkerung wird vermutet, stabil zu sein und kann sogar aus dem weit verbreiteten Verlust des geschlossenen Baldachin Wälder in den Nutzen Westafrika.

Diese Spezies wurde stark gehandelt: 1994-2003, mehr als 410,000 Wild Personen wurden aus dem Bereich Staaten ausgeführt (Fachdatenbank, im Oktober 2005 UNEP-WCMC CITES). Es ist eines der beliebtesten Ziervögel, denn es ist eine ruhige kleine Vogel in Gefangenschaft betrachtet. Aufgrund der großen Menge an solchen gehandelt, Sie war Gegenstand einer Überprüfung der bedeutenden Handel mit den CITES, in denen wurde als aufgeführt. “mögliche Bedenken” (Inskipp et al. 1988). Jedoch, trotz der internationalen Exporte von einer großen Anzahl von Vögeln, Handel scheint diese Spezies in der Regel nicht ernsthaft beeinträchtigt haben, ohne signifikanten Abnahme der gemeldeten nationalen Bevölkerung.

EXPORTE:

    Guinea in die Tage zwischen exportiert 1994 und 2003 Einige 164.817 Kopien.
    Mali in die Tage zwischen exportiert 1994 und 2003 Einige 60.742 Kopien.
    Senegal in die Tage zwischen exportiert 1994 und 2003 Einige 173.794 Kopien.
    Liberia nicht als Diffusionsfläche, jedoch ist bekannt, dass unter 1999 und 2003 einige exportiert wurden 4.860 Kopien, schauen Sie sich das vierte Land mit mehr Exporte von Afrika.

Senegalese Papagei in Gefangenschaft:

Die Mohrenkopf dies ist, Nach der Graupapagei (Psittacus erithacus), Afrikanische Papageien am meisten gehandelten und in Gefangenschaft aufgezogen. Man könnte ganze Sätze und Pfeife Songs sagen. Dank ihrer Größe wird es als ein ruhige Haustier und sehr überschaubar, wenn es die Hand gehoben (papillero). Sie sind nicht laut, und erstellen Sie eine Bindung mit den Familienangehörigen.

Import erwachsenen Vögel immer noch angezeigt, wenn vorbehalten verbringen Zeit mit ihren Betreuer / a. Jung, Andererseits, Sie sind gelehrig und anhänglich, und dann zu den Menschen anpassen.

Im Zusammenhang mit seiner Langlebigkeit, Laut Quellen, UN Espécimen vivió 40 Jahre in Gefangenschaft.

Alternative Bezeichnungen:

Senegal Parrot, Yellow-bellied Parrot (Englisch).
Perroquet youyou, Youyou, Youyou du Sénégal (Französisch).
Mohrenkopf (Deutsch).
Periquito-massarongo (Portugiesisch).
Lorito del Senegal, Lorito Senegalés, You-You (Spanisch).

Carl von Linné
Carl von Linné

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittacidae
Gattung: Poicephalus
Wissenschaftlicher Name: Poicephalus senegalus
Zitat: (Linnaeus, 1766)
Protonimo: Psittacus senegalus

Mohrenkopf Bilder:

————————————————————————————————

Mohrenkopf (Poicephalus senegalus)

Quellen:

Avibase
– Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
– Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
BirdLife
Wikipedia

Fotos:

(1) – Ein Erwachsener Senegal Parrot bei Artis Zoo, Amsterdam, Niederlande. Das Ausmaß der gelben deutet darauf hin, dass es wahrscheinlich ein Männchen von Arjan Haverkamp [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons
(2) – Ein Erwachsener Senegal-Papagei in Maspalomas, Gran Canaria, Kanarische Inseln, Von Juan Emilio Spanien von Las Palmas, Spanien [CC BY-SA 2.0], über Wikimedia Commons
(3) – Poicephalus senegalus senegalus, die Senegal-Papagei von Charlesjsharp (Eigene Arbeit) [CC BY-SA 3.0 oder GFDL], über Wikimedia Commons
(4) – Ein Paar von Senegal Papageien in einem Baum. Ein Papagei (wahrscheinlich der männlichen) wird die andere Fütterung (wahrscheinlich die weibliche). Thomas J. Haslam, http://www.flickr.com/photos/tjhaslam/ On 24 Februar 2007, Ich nahm die Fotos zu dieser Montage an der Vogelbeobachtung vor Ort Technopole in Dakar, Senegal. Wikipedia unter CC-BY lizenziert 2.5 und GFDL. Veröffentlicht auf meine Flickr-Konto unter der gleichen Lizenz.
(5) – Ein jugendlicher Senegal Parrot Von Brian Holsclaw (ursprünglich auf Flickr veröffentlicht als IMG_2807) [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons

Klingt: Bram Piot (Xeno-canto)

Rotbauch-Mohrenkopf
Poicephalus rufiventris


Lorito Ventrirrojo

Charakteristik:

22 cm. Länge und einem durchschnittlichen Gewicht von 130 g.

Die Rotbauch-Mohrenkopf (Poicephalus rufiventris) hat die krone, Nacken und Herren braun grau meliert, die wangen manchmal mit orangefarbenen Spitzen; Kopfhörer coverts etwas heller. Mantel und Halsketten braun grau meliert; die Zurück blau-schwarz; Grupa irisierend hellblaue oder blaugrün. An der Spitze, die Flügel etwas dunkler als die Kopf und die Zurück: die primäre Brown. An der Unterseite, die Federn von Orange Wings; unteren Rand der Federn Hellbraun Flug. Kehle und die Brust Asche braun mit orange Färbung; Tagesklassifizierung der Brust orange; Bauch bis zu Subcaudales coverts Blasses Grün zeigt manchmal Orange-gefärbten Federn. Schwanz dark brown ash.

Peak, Wachs und die Orbital Haut Schwarz; iris Orange-rot; Beine Schwarz.

Die weiblich Sie haben die Ober Brust grau, die hellgrün gefärbte Unterseite manchmal Orange. Die Kopf blasser und grauer als männliche. Feathers von der Flügel gräulich.

Unreif, im allgemeinen, ähnlich Weibchen, aber die jungen Männer haben Orange Federn Flügel aus und können braune Flecken auf der Messe Brust.

Charakteristik 2 Unterarten:

  • Poicephalus rufiventris pallidus

    (Someren, 1922) – Kopf Farbe braun und Hals klarer als das der Gattung Nominale..

  • Poicephalus rufiventris rufiventris

    (Ruppell, 1842) – Die Arten Nominale.

Lebensraum:

In der Regel im Zusammenhang mit semiariden Vegetations, einschließlich der Gebiete von trockenem Gestrüpp und Waldsteppe Acacia Commiphora. Es neigt dazu, das dichte Laub zu vermeiden und, oft ist es auf toten Ästen thront.

Im Süden des Bereichs, Er bevorzugt Savannen Affenbrotbäume.

Wo es mit dem sympatric ist Goldbugpapagei (West-Bereich) die Rotbauch-Mohrenkopf Auwälder und vermeiden, die in den meisten offenen Savannen.

In Äthiopien Sie können in den Bereichen der Savanne beobachten Acacia-Chrysopogon, bis zu 2.000 m. Höhe.

In Somalia Sie unterliegen saisonalen Höhenbewegungen in Bezug auf die Lebensmittelversorgung, Bewegen in Höhe von etwa 2.000 m von Juli bis September auf der Suche nach wilden Feigen Ficus. Sonst, in der Regel unter 1.400.

Im allgemeinen, paarweise oder in Familiengruppen gesehen 3-4 Vögel; selten in größeren Herden.

Nachwuchs:

Nisten in Hohlräumen innerhalb von terrestrischen Termitenhügel, zwischen 2 und 3 Meter über dem Boden oder 10 m oder mehr, in einem toten Baum.

Das Weibchen brütet die Eier während das Männchen geht der Suche nach Nahrung, diese Eier Luke Nach einigen 28 Tage und beginnen, die fliegen 60 Tage nach dem Schlupf.

A weiblich Es wurde im Zuchtbedingungen im Laufe des Monats März registriert (Tansania) und Zuführen von unreifen im Juli und Oktober. Registrierte einem Sonnenuntergang in den Monaten Mai und Juni Äthiopien; In Somalia, zwischen Januar und Mai; ebenfalls aufgezeichnet halbwüchsigen Küken im Januar. In Somalia in der Kolonialzeit, mit einzelnen Paare Baobab, zwischen 100 und 200 Meter entfernt. Die Umsetzung ist von 1 a 2 Eier.

Ernährung:

Sie ernähren sich von, neben der Feigen, Samen (einschließlich Acacia), Früchte der Egyptian Balanites, Cordia ovation und Grenadill, einschließlich der Mais.

Sie trinken häufiger und oft können sie in der Nähe des Wassers gefunden werden.

Aufgrund der begrenzten Nahrung, die in ihren jeweiligen Regionen, die Rotbauch-Mohrenkopf Sie erreichen die Felder und Ernten gegessen, so werden sie häufig von Bauern gejagt.

Aufteilung:

Größe des Bereichs Vertrieb (Reproduktion/Bewohner): 1.540.000 km2

Endemische East Afrika, aus Nord-Osten Tansania, Ost- und Nord Kenia, in der Horn von Afrika im Süden und Osten Äthiopien (inbegriffen Rift Valley) und West- und Nordzone Somalia.

Im allgemeinen gemeinsame in seiner Reichweite. Absent in den Küstenebenen, vor allem sitzende mit saisonalen Bewegungen in einigen Bereichen.

Aufteilung 2 Unterarten:

  • Poicephalus rufiventris pallidus

    (Someren, 1922) – Es ist ausschließlich im Osten gefunden Äthiopien.

  • Poicephalus rufiventris rufiventris

    (Ruppell, 1842) – Die Arten Nominale.

Erhaltung:

• Aktuelle Rote Liste der UICN: Geringste Sorge

• Bevölkerungsentwicklung: Testing

Die Rotbauch-Mohrenkopf Es ist in der mitgelieferten Anlage II Laut CITES (Das Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen) Von 1981 und als kleineres Problem in den etablierten Rote Liste gefährdeter Arten von der UICN da die Bevölkerung um mehr als gefallen 30% in der letzten 10 Jahre. Die Rotbauch-Mohrenkopf es begann zu exportieren erhebliche Mengen vor allem in Tansania über die Jahre 80. Vor Jahren begann es zu exportieren Großbritannien in sehr geringen Mengen.

Lorito Ventrirrojo in Gefangenschaft:

In Gefangenschaft ist selten, obwohl Spanien Einige wichtige Zuchtzentren haben es geschafft, sie ohne Schwierigkeiten bringen. Dieser Papagei kann direkt von einem spezialisierten Zucht erworben werden.

Als Haustier Sie sind sehr fröhlich, Spielerische, Intelligent und liebe, ein allgemein friedliche Natur.

Sie sind nicht sehr laut. Er liebt es, zu klettern und klettern, große Notwendigkeit zu knacken, und es ist immer ratsam, eine regelmäßige Versorgung mit frischen Zweigen. Sie lieben es, zu baden.

Im Zusammenhang mit seiner Langlebigkeit, Laut Quellen, UN Espécimen vivió 33,4 Jahre in Gefangenschaft.

Alternative Bezeichnungen:

Red-bellied Parrot, African Orange-bellied Parrot, Orange-bellied Parrot, Red bellied Parrot (Englisch).
Perroquet à ventre rouge (Französisch).
Rotbauch-Mohrenkopf (Deutsch).
Papagaio-de-ventre-vermelho (Portugiesisch).
Lorito de Vientre Rojo, Lorito Ventrirrojo, Loro Abisinio (Spanisch).

Eduard Rüppell
Eduard Rüppell

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittacidae
Gattung: Poicephalus
Wissenschaftlicher Name: Poicephalus rufiventris
Zitat: (Rüppells, 1842)
Protonimo: Pionus rufiventris

Bilder Rotbauch-Mohrenkop:


Rotbauch-Mohrenkopf (Poicephalus rufiventris)

Quellen:

(1) – Rot-aufgeblähter Papagei; männlich juvenile Papagei auf einem hölzernen Barsch Stretching von Ruth Rogers [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons
(2) – Ältere Zuchtpaar Rot-Aufgeblähter Papageien (Poicephalus rufiventris) auf einer Stange in einem Käfig. Bild vom Benutzer getroffen:Fruitwerks zu Hause von Fruitwerks am englischen Wikipedia(Originaltext: Benutzer:Fruitwerks on en Wiki) (Von en.wikipedia auf Commons übertragen.) [Public domain], über Wikimedia Commons
(3) – Eine erwachsene männliche hunde Rotbauchpapagei hocken auf einem leuchtend roten Barsch. Photographie: einem SB-600, diffundiert, Hand nach links und unterhalb Joey gehalten, CLS abgefeuert, auf TTL ohne Kompensation. Von Bram Cymet [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons
(4) – Rot-aufgeblähter Papagei; Ein jugendlicher männlicher Papagei auf einem Holzsitzstange. Zeigt wieder von Ruth Rogers [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons
(5) – Ein Rot-aufgeblähter Papagei am Zoo von San Antonio, USA. In der männlichen Unterleib ist rot-orange und in der weiblichen Unterleib ist grün, aber der Bauch ist nicht sichtbar, was es schwierig macht sex Dieser Papagei aus dem von Zach Welty gezeigten Ansicht (ursprünglich auf Flickr veröffentlicht als Parrot 2) [CC BY-SA 2.0], über Wikimedia Commons

Rüppellpapagei
Poicephalus rueppellii


Lorito de Rüppell

Charakteristik:

22 cm. länge und einem zwischen 105 und 132 g.

Lorito de Rüppell Ilustración

Die Rüppellpapagei (Poicephalus rueppellii) hat die Kopf, im allgemeinen, dunkelbraun, klarer in den Seiten des Gesicht mit Kopfhörer coverts Silber. Nacken, Mantel und Halsketten braun mit etwas heller und eher diffuse Silberspitzen in den meisten Federn (vor allem in der Nacken); Grupa braun mit blau Wasch, gelegentlich Federn Strahlend blauer. An der Spitze, die Flügeldecken braun. Leading Edge Flügel, Da die Karpal-Gelenke an der Basis der primäre hellgelb. Die primäre und sekundäre braun oben, blasser unten. Flügel-Federn hellgelb.

Die unteren Teile, vor allem, gleichmäßig braun, deutlich leichter als das oberen Teile; Oberschenkel hellgelb; Subcaudales coverts und hintere Flanken mit blauen Wasch, manchmal ein paar Federn mit hellen blauen Tipps. Schwanz dunkler braun als der Rest des Gefieders.

Peak grauschwarz; Wachshaut Schwarz; iris Orange-rot; perioftalmico Ring Schwarz ; Beine Schwarz.

Die Weibchen Sie haben geringere Zurück, Grupa, coverts supracaudals, niedriger Bauch, Subcaudales coverts und der Rückseite des Flanken hellblau..

Die unreif Sie sind ähnlich wie Weibchen, aber langweiliger blau und weniger umfangreich, helleres Braun in der Körper, Oberschenkel Brown. Flügel-Federn und setzen Carpiano gelblich-braun braun; klaren Margen im Flügeldecken.

  • Der Sound der Rüppellpapagei.
[Audio-:HTTPS://www.mascotarios.org/wp-content/themes/imageless_gray_beauty/sonidos/Lorito de Ruppell.mp3]

Lebensraum:

Sie leben in Wäldern entlang von Wasserläufen Trocken, Trockenwälder (einschließlich der Wälder Euphorbia), Trockensteppe dornigen Busch, eine Vorliebe für Bereiche mit Affenbrotbäume oder andere hohe Bäume; auch in Formationen Acacia / Commiphora in Escarpment Namibia. Oben nicht registriert 1.250 m Angola.

In der Regel in der Nähe von Wasser fanden sie,, in kleinen Herden (bis 20 Vögel); manchmal in größerer Zahl, wenn Nahrung reichlich vorhanden ist.

Nachwuchs:

Die nest normalerweise ist es im alten Loch eines Zimmermanns befindet, in einer Höhe von bis zu 5 Meter über dem Boden. Es wird angenommen, dass normalerweise sind sie zu züchten von den Monaten von Februar bis Mai, sondern Jungvögel haben im September beobachtet: die Zucht Sie kann enger an Fällung der Saison verbunden werden. Der 3 a 5 Eiweiß, abgerundete Form die übliche Inbetriebnahme.

Ernährung:

Sie ernähren Eigelb, Ausbrüche, Nektar, Blumen, Samen, Schuld, usw.… (die endocarpio Es wird angenommen, in der Ernährung sehr wichtig zu sein), von der Acacia karoo, A. erubescens, Prosopis juliflora, Faidherbia weißlich, Terminalia prunoides, Combretum bartlos, Grewia, Loniceroides, Ficus und Melonen; Insektenlarven Sie haben auch in der Ernährung registriert.

Die Rüppellpapagei beben, normalerweise, vormittags und nachmittags.

Aufteilung:

Größe des Bereichs Vertrieb (Reproduktion/Bewohner): 940.000 km2

Distributed by Southwest Afrika, aus dem Südwesten von Angola (Luanda) a Damaraland, Westlich von Ovamboland und Norden Namaqualand (Region Rehoboth), im Norden des Namibia.

Einige lokale Nomadenbewegungen in Bezug auf die Lebensmittelversorgung, Ansonsten Einwohner. Normalerweise berichtet sie, wie lokal üblich, aber Schwankungen können mit Nomadenbewegungen auftreten,.

Erhaltung:

• Aktuelle IUCN Rote Liste: Geringste Sorge

• Bevölkerungsentwicklung: Abnehmender

Die Größe der Weltbevölkerung hat nicht quantifiziert worden, obwohl es unter geschätzten 30.000 Personen.

Die Arten nach Angaben, dies ist sehr häufig in geeigneten Lebensraum.

Die Bevölkerung wird im Verdacht im Niedergang durch ein unhaltbares Niveau der Ausbeutung. Auch ihre Bevölkerungszahlen werden durch die angedrohte Käfigvogelhandel – schätzungsweise zwischen 600 und 1000 Vögel werden jährlich nach Südafrika und Europa exportiert, ca. 60-70% von ihnen sterben während des Transports.

Ruppell in Gefangenschaft Papagei:

Sehr selten in Gefangenschaft.

Immer mit der Ruhe, Es ist eine Art, in der Männchen scheinen besser als Frauen zu sprechen, in der Regel haben sie einfach zu Klängen anderer Vögel zu imitieren.

In bezug auf ihre langlebigkeit, Laut Quellen, UN Espécimen vivió 34,3 Jahre in Gefangenschaft.

Alternative Bezeichnungen:

Rueppell’s Parrot, Ruppell’s Parrot, Rüppell’s Parrot (Englisch).
Perroquet de Rüppell (Französisch).
Rüppellpapagei, Rüppell Papagei, Rüppell-Papagei (Deutsch).
Papagaio de Rüppell, Papagaio-de-rüppell (Portugiesisch).
Lorito de Ruppell, Lorito de Rüppell (Spanisch).

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittacidae
Gattung: Poicephalus
Wissenschaftlicher Name: Poicephalus rueppellii
Zitat: (Gray, GR, 1849)
Protonimo: Psittacus Rüppellii

Rüppellpapagei Bilder :

————————————————————————————————

Rüppellpapagei (Poicephalus rueppellii)

Quellen:

Avibase
– Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
– Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
BirdLife

Fotos:

(1) – Eine erwachsene Frau Ruppells Parrot in der Nähe Hobatere Lodge, Kamanjab, Namibia Von Ron Ritter von Seaford, East Sussex, Vereinigtes Königreich (Ruppells ParrotUploaded durch snowmanradio) [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons
(2) – In der Gefangenschaft von Udo Berg –> Heggy – Wikipedia
(3) – Rüppels Papagei – Papageien.org
(4) – Poicephalus rueppellii rueppells Papagei – Vögel-Tier-wallpapers
(5) – Poicephalus rueppellii in Erongo Gebirge, Namibia – Buckham Birding
(6) – Proceedings of the Zoological Society of London 1882 von Joseph Smit [Public domain], über Wikimedia Commons

Klingt: Charles Hessen (Xeno-canto)

Goldbugpapagei
Poicephalus meyeri


Lorito de Meyer

Charakteristik:

21 cm und einem Gewicht von 100-130 g.

Die Goldbugpapagei (Poicephalus meyeri) hat die vorne, Herren, wangen, Kopfhörer coverts und Esche braun Nacken; krone hellgelb. Die Mantel-Federn Asche braune Ränder blau oder blaugrünen Farbstoff in einigen Vögeln; Halsketten braun grau meliert, einige Individuen zeigen Tipps blau oder grünlich-blau; Grupa helle Türkis oder blaugrün; coverts supracaudals Green. Äußerste Kinder und Flügeldecken oben leuchtend gelben, andere Variablen, die grünen Reflexen, vor allem gegenüber Tipps. Die primäre und Sekundär-s Esche braun mit blasser engen Margen innenfahne externe.

Federn von der Flügel, an der Unterseite, helles Gelb in einigen Vögeln, aber grau-braun in anderen größeren. Die kinn, die Hals und oben die Brust braun grau meliert; übrig Brust und Bauch Türkis oder teal; Oberschenkel gelb; Subcaudales coverts türkisblau oder grünlich-blau. Schwanz braun grau meliert.

Peak dunkelgrau oder schwarz; Wachshaut Schwarz; iris Orange-rot; nackter Augenhaut desnuda negruzca; Beine schwärzlich.

Beide Geschlechter ähnliche.

Jugend allgemeiner grünbraun. Keine gelben in die krone oder die Oberschenkel und die gelbe Fläche in der Flügel, an der Spitze, Er ist niedriger. Flügeldecken, an der Unterseite, grün und braun mit wenig oder ohne gelb. Die unteren Teile más grünlich. Schwertlilie dunkelbraun.

  • Der Sound der Goldbugpapagei.
[Audio-:HTTPS://www.mascotarios.org/wp-content/themes/imageless_gray_beauty/sonidos/Lorito de Meyer.mp3]
Beschreibung Goldbugpapagei Unterart
Unterarten
  • Poicephalus meyeri damarensis (Neumann, 1898) – Keine gelben krone. Blasser als Unterart reichenowi. Axialparenchym mit transvaalensis Unterart in der Region der Delta del Okavango, Botswana und mit Unterart reichenowi in Angola.
  • Poicephalus meyeri matschiei
    matschiei von Papageien der Welt - Forshaw Joseph M
  • Poicephalus meyeri matschiei (Neumann, 1898) – Brown ist blasser als in der subespecie zufrieden und Cyan-Farbstoff an den Rändern der Halsketten weniger ausgeprägt als in der Art Nominale. Grüne Farben sind blau (vor allem unten). Die weiblich Spot zeigt gelben Federn an der Basis der Unterkiefer.
  • Poicephalus meyeri meyeri (Cretzschmar, 1827) – Arten Nominale
  • Poicephalus meyeri Reichenow (Neumann, 1898) – Ähnlich wie die subespecie matschiei aber mit der gelben krone in der Regel nicht vorhanden. Paler blau in der Grupa. Größer als die subespecie matschiei.
  • reichenowi von Papageien der Welt - Forshaw Joseph M
    reichenowi von Papageien der Welt - Forshaw Joseph M
  • Poicephalus meyeri saturatus (Sharpe, 1901) – Dunkler als die Spezies Nominale (vor allem die braunen Teile), Grupa weniger blau als die Nominale, zeigt ein bisschen grün in die Federn. Die dunklen Zentren Federn am unteren, die ihm eine fleckige Erscheinung. Axialparenchym mit den Unterarten matschiei in Tansania.
  • Poicephalus meyeri transvaalensis (Neumann, 1899) – Brown klarer als in der subespecie matschiei, blauer noch in Grupa und darunter. Yellow Gebiete in der krone Sie sind oft reduziert und, manchmal völlig fehlt (vor allem bei Männern). Es wird angenommen, dass mit der hybridisieren kann, Poicephalus cryptoxanthus.

Lebensraum:

Die Goldbugpapagei Es ist in einer Reihe von Lebensräumen von Trockensavanne Wälder Galeriewälder und Auwälder von Sekundärwachstum um Nutzpflanzen. In Wäldern dominiert beobachtet Terminalia laxiflora und Doka Isoberlinia, Dickicht Combretum Akazien Wiesen; auch Brachystegia und Auwälder Syzygium-Adina.

Vermeiden Sie Tieflandregenwälder im Becken Kongo Regenwälder und andere Bereiche einschließlich der östlichen Hochland Kreis Zimbabwe und Cork in Malawi.

Zeigen eine Vorliebe für die höchsten Bäume in den trockeneren Savanne Lebensräume – insbesondere Proben Affenbrotbäume. Sie können den Galeriewäldern in den trockeneren Teilen seines Bereich eingeschränkt werden und sind in der Regel in der Nähe von Wasser gefunden.

Wo es mit dem sympatric ist Rotbauch-Mohrenkopf (Poicephalus rufiventris), die Goldbugpapagei Es wird auf Auwälder begrenzt.

In Kenia, die sie größtenteils in Gebieten mit höheren jährliche Niederschlagsmenge ist 500 mm.

Manchmal in vorstädtischen Gebieten beobachtet.

Im allgemeinen, im Flachland in Höhen von 1.250 m in Äthiopien, 2.200m in Ost- Afrika und 1.500 m im Hochland von Osten Zimbabwe.

Sie sind paarweise oder in kleinen Gruppen verteilt 3-5 Vögel (möglicherweise Paare); bis 50 Vögel können in Bereichen versammeln, wo Nahrungsquellen in Brutsaison. Quartiere im Baum Hohlräume. Im allgemeinen schüchtern und vorsichtig.

Nachwuchs:

Solitary nesters in Baum Hohlräume in einer Höhe zwischen 3 und 10 Meter über dem Boden, während der Saison, trocken (beispiels Mar Juni Zimbabwe, von Mai bis September Sambia und Malawi, Juli Angola und im Dezember oder Januar Sudan).

Die Umsetzung ist von 2 a 4 Eier.

Ernährung:

Die Ernährung der Goldbugpapagei Frucht, Nüsse und Samen, einschließlich Ficus, Sound abyssinica, Uapaca nitidula, Monotes glaber, Combretum, Grewia, Sclerocarya, Pseudolachnostylis, Frucht des großen Wachstums und der Uferbäume afzelia quanzensis und Melia Volkensii, angebauten Orangen und Blumen Schotia brachypetala.

Das Fruchtfleisch ist weniger wichtig als die harte Samen und die arbolados Aktie, die Goldbugpapagei ist einer der wenigen Arten konsumieren Samen Brachystegia und andere Hülsenbäume.

Sie verbrauchen auch Getreide und gilt als Pflanzenschädlinge in einigen Bereichen.

Essen Sie einige Insekten, einschließlich Raupen.

Sie können sich stark von Gebieten auf der Suche nach Nahrung während Dürreperioden variieren.

Aufteilung:

Größe des Bereichs Vertrieb (Reproduktion/Bewohner): 5.840.000 km2

Die Goldbugpapagei Sie werden in der gesamten mittel- und osteuropäischen verteilt Afrika. Aus Nord-Osten Kamerun und Süden Tschad durch den Norden der Zentralafrikanische Republik, Zentrum Sudan und Süd und West Äthiopien, im Süden durch Uganda, Kenia Western, Östlich von Demokratische Republik Kongo und Tansania, kommen zu Malawi, Sambia, Angola, Nordöstlich von Botswana, Zimbabwe, Westende Mosambik, Namibia und nordöstlich von Südafrika.

Ein Wildpopulation, möglicherweise, ist in der östlichen Provinz verteilt Kapstadt, Südafrika, auch wenn sie wahrscheinlich ausgestorben sind.

Nomadin in einigen Bereichen bei Trockenheit, wenn sie außerhalb des normalen Bereichs verteilt; gewöhnlichen Aufenthalt mit lokalen Bewegungen.

Goldbugpapagei Unterart Verteilung
Unterarten
  • Poicephalus meyeri damarensis (Neumann, 1898) – Südlich von Angola, Nordöstlich von Namibia und Norden Botswana.
  • Poicephalus meyeri matschiei (Neumann, 1898) – Südöstlich Kenia durch Ost- und Mittel Tansania in Südost- Demokratische Republik Kongo, Nördlich von Malawi, Sambia und nordöstlich von Angola.
  • Poicephalus meyeri meyeri (Cretzschmar, 1827) – Arten Nominale
  • Poicephalus meyeri Reichenow (Neumann, 1898) – Nord- und Mittel Angola Von Malange und die sierra Zentral bis Huila, möglicherweise auch benachbarte Teile des Demokratische Republik Kongo
  • Poicephalus meyeri saturatus (Sharpe, 1901) – Der Ferne Osten Demokratische Republik Kongo, durch Burundi, Ruanda und Osten Uganda, in West- und Zentral East Kenia in Richtung Meru und Lokale im Inneren Tansania südlich von der Parque Nacional Ruaha.
  • Poicephalus meyeri transvaalensis (Neumann, 1899) – Bereichen der Nord-und Mittel Mosambik nach Nord Fluss zu speichern ganz im Süden von Sambia und zentralen und südlichen Zimbabwe nach Nordosten Botswana und westlich von Transvaal

Erhaltung:

• Aktuelle Rote Liste der UICN: Geringste Sorge

• Bevölkerungsentwicklung: Testing

Die Goldbugpapagei dies ist, im allgemeinen, Gemeinsam ist sehr verbreitet und ist die am häufigsten vorkommende Papagei in Teilen ihres Verbreitungsgebietes (zum Beispiel, Prof und Angola), obwohl nur wenige in anderen Bereichen und außerhalb des einigen scheinbar geeignete Lebensräume.

Die Bevölkerung hat in einigen Teilen rückläufig (zum Beispiel Transvaal) wo ist vermutlich eine Folge der Zerstörung von Lebensräumen sein. Ich habe auch an einigen Standorten aufgrund von Ernteschäden verfolgt (zum Beispiel, in der Mitte des Sambesi aufgrund der Beschädigung der Reifung der Trauben fügt Boolean).

Lorito Meyer in Gefangenschaft:

Die Goldbugpapagei, ist ein Vogel häufig in Gefangenschaft, ruhig, zart, leicht zu tragen und mit einem stabile Temperament.

Sie sind Vögel Sozial- und sie neigen dazu, mit jeder in der Familie zu verbinden, im Gegensatz zu anderen Arten, die einer Person zur anderen vorziehen. Im allgemeinen, No es voluble – wenn Sie jemanden gemocht, die Person ein Freund fürs Leben.

Sie sind nicht so abhängig von den Menschen für Unterhaltung wie die meisten Papageien und daher kein Sohn Also anspruchsvoll.

Sie mögen gehandhabt und auf dem Kopf und Hals gestreichelt. Ein Baby mit der Hand in einen Erwachsenen weich gefüttert, wenn richtig behandelt, und es neigt nicht zu beißen, obwohl es ein leistungsfähiges Biss liefern, wenn sie provoziert.

Sie können ein paar Worte zu lernen, obwohl Sie sind nicht für ihre Fähigkeit zu sprechen bekannte. Sie können lernen zu pfeifen, Geräusche, und gelegentlich werden sie starke quietscht bieten. Glücklicherweise, Sie sind wahrscheinlich nicht zu schreien oder laute Kreischen, macht gute Vögel für die Wohnung das Leben. Einige Personen erfahren, Haushaltsgeräusche, nach dem Signalton des Mikrowellen-.

Die Goldbugpapagei sie sind bereit, im Alter von zu züchten sind 3 a 4 Jahre und zu reproduzieren leicht in Gefangenschaft.

Im Zusammenhang mit seiner Langlebigkeit, Laut Quellen, Meyer lebte ein Papagei 34,2 Jahre in Gefangenschaft.

Alternative Bezeichnungen:

Meyer’s Parrot, Brown Parrot (Englisch).
Perroquet de Meyer, Perroquet brun, Youyou de Meyer (Französisch).
Goldbugpapagei, Goldbug-Papagei (Deutsch).
Papagaio de Meyer, Papagaio-de-meyer (Portugiesisch).
Lorito de Meyer (Spanisch).

Philipp Jacob Cretzschmar
Philipp Jacob Cretzschmar

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittacidae
Gattung: Poicephalus
Wissenschaftlicher Name: Poicephalus meyeri
Zitat: (Cretzschmar, 1827)
Protonimo: Psittacus Meyeri

Bilder Goldbugpapagei:

————————————————————————————————

Goldbugpapagei (Poicephalus meyeri)

Quellen:

Avibase
– Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
– Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
BirdLife

Fotos:

(1) – Ein Goldbugpapagei bei Birds of Eden, Western Cape, Südafrika. Es ist das Essen, was aussieht wie ein Stück Brot von SandyCole (mailto:[email protected]) (Eigene Arbeit) [CC BY-SA 3.0 oder GFDL], über Wikimedia Commons
(2) – Zwei Meyers Papageien in Simbabwe von Océ EECO (Von snowmanradio DSC_0108Uploaded) [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons
(3) – Brown Papagei auch als Goldbugpapagei bekannt (Poicephalus meyeri) von Papooga – Flickr
(4) – Ein Goldbugpapagei Nähe Kwara Camp, Nord-West District, Botswana durch Benjamin Hollis von Seattle, WA, USA (Meyers parrotUploaded durch snowmanradio) [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons
(5) – Ein Goldbugpapagei in Akagera National Park, Ruanda von Lip Kee Yap [CC BY-SA 2.0], über Wikimedia Commons

Klingt: Derek Solomon (Xeno-canto)

Niamniampapagei
Poicephalus crassus

Charakteristik:

25 cm. Länge.

Die Niamniampapagei (Poicephalus crassus) hat die Kopf und die Nacken Olive Brown; die Kopfhörer coverts Silber. Federn von der Mantel und Tertiär Braun mit dunklen grünem Rand; Zurück, coverts supracaudals und hellgrün.

Lorito nianiam
An der Spitze, Flügeldecken dunkelgrün; sekundäre weitere interne dunkelgrün; die Erholung von der Flug-Feder Braun mit innenfahne externen dunkelgrün. Kehle und oben die Brust Olive Brown-opak; unteren Rand der Brust, die Bauch, die Oberschenkel und Subcaudales coverts grün.

Federn von der Schwanz dunkelbraun, mit dunklen grünen Rand gekippt.

Peak Beige, Oberkiefer dunkler als schwarz-Kreissägeblätter; iris Gelb; Beine schwärzlich.

Beide Geschlechter ähnliche.

Hood grau braun von der unreif Es zeigt starke Marken der Farbe Gelb olive; die Mantel ist grüner. Unteren Teile blasser und mehr gelblich bei Erwachsenen. Weiterführende interne gefüttert mit gelb. Mehr blass die Oberkiefer die Erwachsenen und mit grauer Spitze.

Es wurde angenommen, dass die Niamniampapagei (Poicephalus crassus) Es könnte eine Art innerhalb der Unternehmensgruppe bilden die Poicephalus meyeri, Poicephalus rueppellii und Poicephalus cryptoxanthus, und möglicherweise andere. In der Vergangenheit, als Arten behandelt Poicephalus cryptoxanthus, Es ist morphologisch sehr nahe.

Lebensraum:

Waldpartien des Savannah Treffpunkte, Wald-Savanne-Mosaik, nasse Blätter und Syzygium-Adina Wälder in der Savanne, die 1.000 (m).

Häufig in Gebieten nahe am Wasser. Paarweise oder in kleinen Gruppen zu beobachten.. Regelmäßige tägliche Bewegung stattfinden auch in den Gebirgsregionen wo die Niamniampapagei Besuchen Sie Bäume ernähren.

Nachwuchs:

Einige Details über die Reproduktionsbiologie, aber der Auffassung, dass Nest zwischen August / September während der Regenzeit.

Balz und Umsetzung nicht beschrieben.

Ernährung:

Seine Diät Es ist wenig bekannt, sondern umfasst eine Vielzahl von Samen; gemeldeten Lebensmittel sind Hirse und Bohnen.

Aufteilung:

Größe des Bereichs Vertrieb (Reproduktion/Bewohner): 343.000 km2

Nördlich von Zentralafrika südlich von der Sahara. Geglaubt, um auch in bewohnen Kamerun Östliche (wo ist der Status unklar) durch das Zentrum und Süden von der Zentralafrikanische Republik, Südwestende des Tschad und im oberen Bereich des nördlichen Ende der Demokratische Republik Kongosüdwestlich von Sudan (Bahr-el-Ghazal).

Sitzende mit lokalen Bewegungen. Wenig bekannte Zustand, aber denkt, es ist meist üblich, Obwohl die meisten knapp im Südwesten der Sudan.

Erhaltung:

• Aktuelle Rote Liste der UICN: Geringste Sorge

• Bevölkerungsentwicklung: Testing

Die Größe der Weltbevölkerung hat nicht quantifiziert worden. Diese Art gehört zu den weniger bekannten afrikanischen Papageien, aber es wird davon ausgegangen, daß es häufig in den Bereich Vertrieb.

Die Bevölkerung wird vermutet, um sein stabil keine Beweise für eine Minderung oder erhebliche Bedrohungen.

Lorito nianiam en cautividad:

Sehr selten in Gefangenschaft.

Es ist ein Papagei der Mittelstimme, schüchtern und verdächtige. Jungvögel sind mehr daran gewöhnt, die Pflegeperson.
Neue Vögel anfällig für den Stress oder Krankheit.

Ist notwendig für ihr Wohlergehen eine regelmäßige Versorgung mit frischem Holz; während der Zeit der Akklimatisierung anfällig; beständig, sobald gewöhnt.

Alternative Bezeichnungen:

Niam-Niam Parrot, Niam niam Parrot (Englisch).
Perroquet des Niam-niams, Perroquet des niam-niam (Französisch).
Niamniampapagei, Niamniam Papagei (Deutsch).
Papagaio Crassus (Portugiesisch).
Lorito Niam niam, Lorito Niam-niam, Lorito nianiam (Spanisch).

Richard Bowdler Sharpe
Richard Bowdler Sharpe

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittacidae
Gattung: Poicephalus
Wissenschaftlicher Name: Poicephalus crassus
Zitat: (Sharpe, 1884)
Protonimo: Pionias crassus

————————————————————————————————

Niamniampapagei (Poicephalus crassus)

Quellen:

Avibase
– Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
– Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
BirdLife

Fotos:

(1) – Fotografie: Caijin Wen – Link

Verwendung von cookies

Diese Website benutzt Cookies, so dass Sie die bestmögliche Benutzererfahrung. Wenn Sie Blättern weiter, Sie Ihr Einverständnis für die Aufnahme der oben genannten Cookies und die Akzeptanz geben, unserer Cookies-Politik, Klicken Sie auf den Link Weitere Informationen.Plugin-cookies

ACCEPTING
Bekanntmachung über die Cookies