Brehmpapagei
Psittacella brehmii


Brehmpapagei

Charakteristik

24 cm länge und einem zwischen 94 und 120 g.

Die Kopf von der Brehmpapagei (Psittacella brehmii) ist Marron-oliva. Die hals Es ist gefärbt mit schwarzen und grünen Balken. Front und Seiten von der hals Sie sind umgeben von einem hellen gelben Streifen. Die Brust ist etwas in den Farben Grün und schwarz gestreift.

Das Zentrum von der Zurück ist sehr grün und es integriert sich perfekt, mit gelb und schwarz gestreift, auf den Bereich der Rump. Die Fusion der schwarzen fehlt von den grünen gelblich im Teil Lenden und Hüfte. Flügel Sie sind eine dunkelgrüne Farbe mit dunklen Kanten in der Abdeckungen mittlerer Größe. Die Flug-Feder sind schwärzlich mit innenfahne ein dünner Rand Beige und grün externe. Die Krümmung des Flügels Blaustein ist. Flügel-Federn grün.

Die unteren Teile sind grün, völlig undurchsichtig, mit Ausnahme der crissum die Farbe rot Scarlet. Unteren Rand der Schwanz ist grün, grau, schwarz.

Die Peak ist sie grau bräunlich mit Kanten, mehr Licht und eine weiße Spitze. Die iris ist der rötliche Farbe orange. Die Beine sind der Farbe grün-grau.

Die weiblich fehlt den gelben Halbmond auf der Vorderseite der hals. Die Brust aufgelistet in grün und schwarz.

Jugend mit den Farben Grün und gelb abwesend von der Brustbereich. Coverts von der Schwanz Farbe orange gefärbt mit gelben Spitzen. Die Peak blasse.

  • Der Sound der Brehmpapagei.
[Audio-:HTTPS://www.mascotarios.org/wp-content/themes/imageless_gray_beauty/sonidos/Lorito-tigre de Brehm.mp3]

Unterart Beschreibung

  • Psittacella Brehmii brehmii

    : Die nominelle.

  • Psittacella Brehmii intermixta

    : Seine Unterseite und Rückseite Liste sind mehr gelblich-grün-Töne, und größer.

  • Psittacella Brehmii pallida

    : Als das nominale aber mit schmaler Spitze.

  • Psittacella Brehmii unterschieden

    : Es ist klarer und weniger gelblich grünen Kopf. Kleiner.

Lebensraum:

Werden in den montane Wald beobachtet, einschließlich Podocarpus, Buchenwäldern Nothofagus und Rand der Wälder, vor allem aus 1.500 m zu den 2.600 m, endet in 1.100 und 3.800 m.

Die Brehmpapagei wird vor allem in Höhen unter den Lebensraum der verteilt die Braunscheitelpapagei, aber es gibt ein Bereich, in dem sind sympatric Kita, und befindet sich zwischen 2.500 und 3.000 m. Vögel sind häufig anzutreffen, einzeln oder in kleinen Gruppen und eine Annäherung zu ermöglichen.

Sie verbringen viel Zeit unter dem Vordach oder sogar schließen Pflanzen ernähren, Samen und Beeren (einschließlich Nadelbaum und Podocarpus), Obwohl auch in höheren Ebenen im Wald gefunden. Bewegen sich langsam, Gleichgewicht und manchmal bleiben Sie noch oft mit seinem Schnabel zu. Sie machen nur kurze Flüge, nie fliegen über den Baumkronen.

Nachwuchs:

Wenig bekannt von Verschachtelung Verhalten, aber zwei Nestlinge in ein Nest beobachtet wurden, im Laufe des Monats Juni.

Ernährung:

Nahrung beinhaltet Samen, Beeren von Koniferen und Podocarpus.

Aufteilung:

Die Brehmpapagei Sie sind endemisch in Neu-Guinea, Wo leben oft fast ausschließlich in Berggebieten. Das Angebot gliedert sich in drei isolierte Populationen, ein in Manokwari, West-Papua, die zweite in den zentralen und südöstlichen Hochland von Neu-Guinea und der dritte in den Bergen von der Huon-Halbinsel (die Braunscheitelpapagei ist abwesend, und der Papagei-Brehm-Tiger wird in Höhenlagen höher als gewöhnlich beobachtet). Die Art ist weit verbreitet, aber im allgemeinen unüblich; die Weltbevölkerung wird geglaubt, um überlegen zu sein 100.000 Kopien.

Verbreitung von Unterarten

  • Psittacella Brehmii brehmii

    : Die nominelle.

  • Psittacella Brehmii intermixta

    : Befindet sich in den zentralen Bergen Neu-Guinea.

  • Psittacella Brehmii pallida

    : Der Berge von Südosten Neu-Guinea.

  • Psittacella Brehmii unterschieden

    : Nimmt die Huon-Halbinsel (nordöstlich von Neu-Guinea).

Erhaltung:

• Aktuelle Rote Liste Kategorie von der UICN: Geringste Sorge

• Bevölkerungsentwicklung: Testing

Die Größe der Weltbevölkerung hat nicht quantifiziert worden, Es wird vermutet, dass es überlegen ist 100.000 Kopien.

Die Arten, Nach Quellen, ist ziemlich häufig und weit verbreitet (Grube et an der. 1997).

Die Bevölkerung wird stabil in Ermangelung von Beweisen für jede Minderung oder erhebliche Gefahren vermutet.

Lorito tigre de Brehm en cautividad:

Es ist kein Vogel für die Liebhaber von dem Vogelhaus, da ihre Sterblichkeitsrate in Gefangenschaft sehr hoch ist.

Alternative Bezeichnungen:

Brehm’s Tiger-Parrot, Brehm’s Parrot, Brehm’s Tiger Parrot (ingles).
Perruche de Brehm (Französisch).
Brehmpapagei, Brehm Papagei, Brehm-Papagei (Deutsch).
Psittacella brehmii (Portugiesisch).
Lorito de Brehm, Lorito tigre de Brehm, Lorito-tigre de Brehm (Spanisch).

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittaculidae
Gattung: Psittacella
Wissenschaftlicher Name: Psittacella brehmii
Zitat: Schlegel, 1871
Protonimo: Psittacella Brehmii

Brehmpapagei Bilder:

————————————————————————————————

Brehmpapagei (Psittacella brehmii)

Quellen:

Avibase
– Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
– Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
Wikipedia
BirdLife

Fotos:

(1) – Von Jerry Oldenettel, auf Flickr – Flickr
(2) – “Psittacella brehmii” von markaharper1Brehm ’ s Bindensittich. Lizensiert unter CC BY-SA 2.0 über Wikimedia Commons.
(3) – Seitenansicht eines Mannes liegt in der Nähe der Fütterung Tabelle von Mikko Pyhälä – Mikko Pyhälä – Luchs
(4) – Männchen, die Fütterung auf die Vogel-Feeder von David Cook Wildlife Photography – Luchs
(5) – Von Jerry Oldenettel © – inaturalist

Klingt: Marc Anderson (Xeno-canto)

Blauhalspapagei
Geoffroyus simplex


Blauhalspapagei

Charakteristik

23-25 cm. Länge und rund 161 Gramm.

Die Blauhalspapagei (Geoffroyus simplex), Sie haben die Kopf grün, blasser und mehr gelblich in der kinn und unteren Wangen, mit einer Halskette schwach aber eindeutig Blau am oberen Rand der Brust und hinten von der hals. Die oberen Teile sind schwärzlich grün. Kurve der Flügel gelb; Flicken Braun in mittlere Abdeckung interne; größere coverts mit gelblich grün trimmen; Flug-Feder Schwarz mit Grün in der innenfahne externe; blasse Linie entlang dem inneren Rand der Enden der Flügel geschlossen, gebildet durch gelbe Ablagerung der innenfahne Insassen von der Flug-Feder. Underwing coverts und axillaris, Blau. Ventral blasse, mehr gelblich-grün als die Oberstimme. An der Spitze, die Schwanz grün; an der Unterseite, gelblich.

Peak grauschwarz; Schwertlilie Weiße blass gelblich; Beine grau-grün.

Die Weibchen Ihnen fehlt die Halskette Blaue Männchen aber haben ein bisschen blau auf der Rückseite der krone.

  • Der Sound der Blauhalspapagei.
[Audio-:HTTPS://www.mascotarios.org/wp-content/themes/imageless_gray_beauty/sonidos/Lorito Acollarado.mp3]

Unterarten

  • Geoffroyus simplex simplex (Meyer, AB, 1874): Die nominelle.
  • Geoffroyus simplex buergersi (Neumann, 1922): Er misst jeweils 25 cm lang und hat violette blauen Kragen umfangreichere. Coverts der Flügel mit Violet Blue. Weibchen sind violett-Blaue Ordensband.

Lebensraum:

Die Art ist hauptsächlich auf die nassen Hügel Mid Bergwälder verteilt und, entlang den Kanten und sekundäre Wachstumsfelder zwischen 500 und 2.500 Meter über dem Meeresspiegel, wird häufiger unter der 800 und 1.900 m. Schwankungen der Versorgung mit Lebensmitteln können zu Vögeln in Höhen niedriger als normal führen. (sogar in Höhen in der Nähe von Meer).

Die Blauhalspapagei Sie sind schüchtern und schwer zu erkennen, wenn sie in den Bäumen gelegen sind. Große Scharen von Vögeln, der bis 200 Kopien, Sie zu sehen und fliegen über den Baumkronen gehört.

Die Arten bilden große Gruppen mit tendenziell die Rotkopfpapagei, Obwohl manchmal sind einzelne Vögel, paarweise oder in kleinen Gruppen.

Nachwuchs:

Über die Ökologie der Zucht ist wenig bekannt. Ein Nest mit drei jungen gegraben wurde Mitte Januar auf neun Meter Höhe gefunden., Schließen Sie an die Spitze der ein Stumpf. Der Eingang war von 80 mm Durchmesser, und die Kluft zwischen 200 mm und 400 mm tief. Verschachtelung wird auch im Oktober berichtet..

Ernährung:

Der Papagei-Acollarado feed leise in den Baumkronen der Samen, Obst, Beeren und Nektar. Sie sind besonders begeistert von den Samen der (Castanopis und Eichen Lithocarpus).

Aufteilung:

Neu-Guinea, Indonesien und Papua Neu Guinea, mit einer isolierten Bevölkerung in der Doberai-Halbinsel, Von Tamrau um die Berge-Strahlenparadiesvogel. Die wichtigste Bevölkerung ist durch das zentrale Hochland verteilt., Auffälligerweise höheren Kerngebieten, Aber langsam zu der Berg-Owen-Stanley-Gebirge am Ende dieses. Allgemein üblich, aber die Schwierigkeit der Erkennung macht diese weniger reichlich Parecezcan Vögel.

Verbreitung von Unterarten:

  • Geoffroyus simplex simplex (Meyer, AB, 1874): Die nominelle.
  • Geoffroyus simplex buergersi (Neumann, 1922): Berge von Neu-Guinea, außer Manokwari Halbinsel.

Erhaltung:

• Aktuelle IUCN Rote Liste Kategorie: Geringste Sorge.

•Tendencia der Bevölkerung: Testing.

Die Größe der Weltbevölkerung hat nicht quantifiziert worden, Obwohl mehrere der schätzungsweise 50.000 Kopien. Die Arten, Nach Quellen, Es ist in der Regel eher begrenzt, ziemlich häufig (Grube et an der. 1997).

Die Bevölkerung wird stabil in Ermangelung von Beweisen für jede Minderung oder erhebliche Gefahren vermutet.

Lorito Vireo in Gefangenschaft:

Seltene.

Alternative Bezeichnungen:

Blue-collared Parrot, Blue collared Parrot, Lilac-Collared Parrot, Simple Parrot (ingles).
Perruche à col bleu, Eclectus à col bleu, Éclectus à col bleu (Französisch).
Blauhalspapagei (Deutsch).
Geoffroyus simplex (Portugiesisch).
Lorito Acollarado, Lorito Acollorado, Lorito de Collar (Spanisch).

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittaculidae
Gattung: Geoffroyus
Wissenschaftlicher Name: Geoffroyus simplex
Zitat: (Meyer,AB, 1874)
Protonimo: Pionias simplex

————————————————————————————————

Blauhalspapagei (Geoffroyus simplex)

Quellen:

Avibase
– Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
– Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
BirdLife

Klingt: Phil Gregory (Xeno-canto)

Braunstirn-Spechtpapagei
Micropsitta pusio


Braunstirn-Spechtpapagei

Charakteristik

Die Braunstirn-Spechtpapagei (Micropsitta pusio) hat eine Länge 8,4-8,6 cm. und 11,5 Gramm, die Welt kleiner zu machen, die Sie Papagei.

Sie haben die vorne, Gesicht und kinn Dunkel braun gefleckt, Augenbrauen gelblich; Zentrum der krone Blau, Zusammenführen von Grün im Bereich der Nacken. Oberteile Greens mit Flügeldecken Schwarz in der Mitte. Flug-Feder Schwarz mit grünen enden; niedrigere coverts grünlichgelb; Unterseite der primäre gräulich, leicht gelb gebadet. Die unteren Teile gelblich-grün, blass in der Mitte der Brust und die Bauch; coverts supracaudals Gelb. Die Schwanz In der Mitte blau, mit schwarzem Schaft. Fremde Federn Schwarz mit gelben Flecken.

Peak dunkelgrau; iris braun; Beine Farbe grau oder rosa.

Weibchen etwas mehr aus als die Männchen um die Gesicht.

Young mit krone grünlich-blau und weniger Helligkeit in der Gesicht.

  • Der Sound der Braunstirn-Spechtpapagei.
[Audio-:HTTPS://www.mascotarios.org/wp-content/themes/imageless_gray_beauty/sonidos/Microloro Pusio.mp3]

Unterart Beschreibung

  • Micropsitta Pusio pusio

    (PL Sclater, 1866) – Nominale

  • Micropsitta Pusio beccarii

    (Salvadori, 1876) – In der Regel dunkler als das nominale Rennen vor allem auf den ersten Blick, einschließlich Augenbrauen.

  • Micropsitta Pusio unterschieden

    (Mayr, 1940) – Marken, dass die meisten der nominale Kopf, Blaue Kehle. Weniger gelb auf die Unterseite als die Unterart Micropsitta Pusio stresemanni.

  • Micropsitta Pusio stresemanni

    (BSCHNITT Hartert, 1926) – Als die Unterart Micropsitta Pusio unterschieden, aber etwas größer und mehr gelb unten.

Lebensraum:

Man findet in Auwälder, bewaldete Hügel, Galerie Wald und das sekundäre Wachstum, vom Meeresspiegel zu den 500 m. Es ist auch vor Ort in den Bereichen der Kokospalmen und Savannah (Cocos nucifera).

Die Art ist gemeinsame und engagierte, aber es kann schwierig sein, aufgrund seiner geringen Größe finden. Vögel können manchmal auch flüchtig sein, indem Sie in kleinen Gruppen über den Baumkronen fliegen. Sie neigen dazu, in Paaren oder in Gruppen von bis zu seinen verbrüdern 30 Vögel.

Sie häufig stoppen, während sie ernähren und drehen Sie Ihren Kopf nach rechts, möglicherweise Raubtiere finden.

Nachwuchs:

Tanysiptera-galatea
Spatelliest (Tanysiptera galatea)

Legenestern, Sie graben in Baum Hohlräume aktive Termite mounds, zum Beispiel die (Microcerotermes biroi). Ein Nest wurde auch in einer terrestrischen Termite gefunden., der Eintrag nur einen Meter vom Boden. Es gibt ein Flansch auf jeder Seite des Loches Eintrag und das unterscheidet ihre Löcher anderer Arten, die ihre Nester in Termite Mounds machen, wie die Spatelliest (Tanysiptera galatea).

Bis drei weißen Eiern sind die Umsetzung. Die Brutzeit ist das ganze Jahr verbucht worden. Erwachsene schlafen auf Gemeinschaft und bis zu acht Vögel beobachtet aus einem Hohlraum.

Ernährung:

Es bewegt sich schnell entlang Lianen und Stämme oder Äste von Bäumen (in hängend) mit seinen langen Krallen um zu greifen und Graben Flechten und Pilze in den Rinden. Auch manchmal ernähren sich von Samen, Früchte und Insekten (dass es versehentlich aufgenommen werden kann).

Aufteilung:

Tiefland von Norden Neu-Guinea von der Westküste von der Cenderawasih-Bucht, IRIAN-Java, am Südost-Ende des Papua Neu Guinea; abwesend aus dem Hochland von der Huon-Halbinsel und Owen-Stanley-Bereiche über jeder 500 m, aber beobachtet in einigen der nördlichen Inseln Neu-Guinea, einschließlich Kairiru, die Schouten-Inseln, Manam, Karkar und Batangas. Die Art findet sich in den Niederungen des Westens in der Küstenregion von Süden auf der Fluss Puari. Sind auch in der Bismarck-Archipel, einschließlich Umboi, Tolokiwa, Sakai, die Witu-Inseln, Lolobau, Neubritannien, Uatom und Herzog von York. Auch bei beobachtet die Archipel D ’ Entrecasteaux in Fergusson und in der Louisiade-Archipel in Misima Island und Tagula.

Verbreitung von Unterarten:

Erhaltung:

• Aktuelle IUCN Rote Liste Kategorie: Geringste Sorge

• Bevölkerungsentwicklung: Testing

Die Größe der Weltbevölkerung hat nicht quantifiziert worden, aber er wird geschätzt über die 100 000 Kopien.

Die Arten nach Quellen ist sehr seltenes Angebot Verteilung.

Die Bevölkerung Verdacht, dass stabil keine Beweise für eine Minderung oder erhebliche Bedrohungen.

Microloro pusio in Gefangenschaft:

Sie ernähren sich von Flechten und Pilze, daher seine Reproduktion und Wartung in Gefangenschaft ist es praktisch unmöglich.

Alternative Bezeichnungen:

Buff-faced Pygmy-Parrot, Buff faced Pygmy Parrot, Buff-faced Pygmy Parrot (ingles).
Micropsitte à tête fauve (Französisch).
Braunstirn-Spechtpapagei (Deutsch).
Papagaio-pigmeu (Portugiesisch).
Microloro de Cabeza Azul, Microloro Pusio (Spanisch).

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittaculidae
Gattung: Meeki
Wissenschaftlicher Name: Micropsitta pusio
Zitat: (Sclater,PL, 1866)
Protonimo: Nasiterna pusio

Bilder Braunstirn-Spechtpapagei:

————————————————————————————————

Braunstirn-Spechtpapagei (Micropsitta pusio)

Quellen:

Avibase
– Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
– Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
BirdLife

Fotos:

(1) – El Loro Más Pequeño del mundo – Medioambiente.net
(2) – Foto von Micropsitta pusio [Von Katerina Tvardikova] – Neu-Guinea Vögel
(3) – Ein Vogel Fütterung auf der Rinde eines Baumes. Autor Carmelo López – Luchs
(4) – Foto von Micropsitta pusio [Von Katerina Tvardikova] – Neu-Guinea Vögel
(5) – Buff-faced Pygmy-Papagei, Micropsitta Pusio bei Nimbokrang von Jon hornbuckle – VOGELBEOBACHTUNG AUF DER GANZEN WELT
(6) – Tanysiptera Galatea von Katerina Tvardikova – Neu-Guinea Vögel

Klingt: BAS van Balen (Xeno-canto)

Loriculus bonapartei (2)
Loriculus philippensis bonapartei

Charakteristik

Loriculus bonapartei
14 cm. Länge.

Die Loriculus bonapartei (2) Es ist eine Unterart des die Philippinenpapageichen (Loriculus philippensis) als das einzige Mitglied der Gattung, in der Sulu-Archipel. Die Kombination der roten Krone auf Vorderseite, Zusammenführen von Orange gold Nackenbügel, und die schwarzen Schnabel sind die Markenidentität von der Loriculus bonapartei für beide Geschlechter. Neben fehlen diese Merkmale, die meisten ähnlichen Arten innerhalb der Unterart des Loriculus philippensis, die L. p. apicalis und L. p. dohertyi, Sie haben viel mehr Orange-rote Farbe und eine starke Farbe orange Schal die Hälse in Sendung.

Das Weibchen von der Ceylonpapageichen hat die rote Krone, rötliche Verbreitung im Mantel, Spitze rot und eine weißliche iris (Männer haben nicht das rote Lätzchen Vögel von Sulu).

Loriculus-Bonapartei-Distribucion

Die Front der Krone der Loriculus bonapartei ist rot, Schattierung in Orange und gelb auf der Rückseite der Krone, mit einer klaren Linie der Abgrenzung von den grünen Mantel; hell grün Wangen und Lores. Orange Gewand gewaschen lose in der Mitte; Rump und hell purpurroter Schwanz coverts (Blaue Suffusion auf Seiten der rump). Hellen grünen Flügeln mit innenfahne interne, schwärzlich Flug-Federn. Federn Flügel des türkis grün: unter, die Flügel blau. Das Kinn und Hals hell Scharlach; Rest der Unterseite hellgrün. An der Spitze, der grüne Schwanz; Blau unten. Schwarz Spitze; Braun IRIS; Orange grau Beine.

Lebensraum:

Die Art ist wenig bekannt., Aber Gewohnheiten und Ökologie sind vermutlich ähnlich der von der Philippinenpapageichen. Gefunden Sie häufig vordere Waldungen von Kokosnüssen, an der Küste, im Inneren haben Sie in den Wäldern registriert., sowie partiell gerodeten Flächen. Fütterung auf Blumen von Palm und fliegen zwischen den Bäumen zu beobachten.

Nachwuchs:

Die Brutzeit beginnt um Februar und kann erst im Mai weiter. Eine durchschnittliche Kupplung können Küsten 2 a 4 Eier. Eltern bringen ihre Nester auf die Hohlräume der Bäume.

Ernährung:

Ihre natürliche Nahrung besteht aus Nektar, Samen, rote Früchte (vor allem wilde Feigen), Beeren und Blumen

Aufteilung:

Beschränkt auf Inseln in der Sulu-Archipel. Philippinen, unter Ihnen: Sibutu, Bongao, Sanga Sanga, Manuk Manka, Tawitawi, Siasi und Jolo.

Erhaltung:

Es gibt keine Daten

Loriculus bonapartei (2) in Gefangenschaft:

Die Erhaltungszucht dieser einmal seltene Spezies gewesen; Es ist jedoch in kommunale Vogelhaus aufgetreten..

Alternative Bezeichnungen:

Black-billed Hanging Parrot, Black-billed Hanging-Parrot (ingles).
Coryllis de Bonaparte, Coryllis à bec noir (Französisch).

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittaculidae
Wissenschaftlicher Name: Loriculus bonapartei
Zitat: Souance, 1856
Protonimo: Loriculus Bonaparte

————————————————————————————————

Loriculus bonapartei (Loriculus bonapartei)

Quellen:

– Avibase
– Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
– Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par

Blaukrönchen
Loriculus galgulus


Loriculo Coroniazul

Charakteristik

Der 13 cm. Länge und 28 Gramm.

Die Kopf von der Blaukrönchen (Loriculus galgulus) ist hellgrün mit einer Flicken dunkelblau in der Mitte der Rückseite der krone. Oberteile Greens mit Flicken Orange-braune im Zentrum der Mantel, GELBRING am unteren Rand der Grupa und Schwanz coverts Scharlachrot. Flügel Greens mit innenfahne interne um die Flug-Feder dunkler. Unter dem Flügel Jacken grün, mit der Unterseite des die Flug-Feder Blau. Kehle und oben die Brust mit einer Flicken hell Scharlach, den Rest der unteren Bereich etwas von einer grünen blass, die die oberen Teile (und mehr an den Flanken gelblich). An der Spitze, die Schwanz Green; Blau unten.

Peak Schwarz; iris dunkelbraun, Beine gelblich braun.

Die Weibchen Mangel an der Lätzchen Rot, mit der unteren Teile gelblich-grün. Die Flicken von der krone ist viel mehr aus, und die Mantel Orange ist weniger deutlich als bei den Männchen.

Die Jungvögel Mangel an der krone Blau, Sie haben nur eine orange waschen, auf die Mantel und ein Peak Beige. Reifung dauert zwei bis vier Jahren bei jungen Männern, Anzeigen der Hals Als die ersten Anzeichen von rot Gefieder Erwachsener.

  • Der Sound der Blaukrönchen.
[Audio-:HTTPS://www.mascotarios.org/wp-content/themes/imageless_gray_beauty/sonidos/Loriculo Coroniazul.mp3]

Lebensraum:

Vögel sind beobachtet worden, die Nacht zu verbringen, auf dem Hügel von Frasers Hill (Malaysien), Das bedeutet, dass es eine bestimmte Nacht-dispersion. Extralimitales Records haben auch Küsteninseln erreicht.. Die Art tritt aus den Niederungen bis zu rund um 1.300 m, liegt in den Wäldern, Flussufern wächst, Mangroven, sekundäre Wachstum, leicht bewaldete Flächen, Klumpen von Bambus, Obstgärten, bewohnten Gebiete und Kokospalmen. Die Vögel häufig die Überdachung und Mittelhoch Pflanzen, alleine reisen, paarweise oder. außerhalb der Brutzeit, in Gruppen von bis zu 150 Vögel, die Obstplantagen Eindringen.

Die Vögel sind mit Schritten ausgeglichen durch die Vegetation mit einem komischen Luft vorwärts bewegen., verwenden die Spitze um hochladen, und Schwanz als Stütze. Wie andere hängenden Papageien, Diese Arten schlafen verwendet auf den Kopf gestellt und auch Regenwasser zum Baden in der gleichen position.

Nachwuchs:

Die reproduktives Verhalten Sie haben zwischen den Monaten Januar und August registriert.. Wenn die Balz findet statt, Das Männchen schüttelt seinen Kopf, Schröpfen ihre roten Federn, Verlängerung des Schwanzes, mit dem Körper aufrecht, und telefonieren mit einem weichen Twitter.

Die nest Es ist in den natürlichen Hohlraum in einem Baum gebaut., durch Vögel vergrößert, in einer Höhe zwischen 5 und 12 Meter über dem Boden.

Die Nistmaterial Es ist vom Weibchen geschnitten und getroffen, um das Nest in den Contour-Federn. Die Sonnenuntergang ist drei bis vier weiße Eier oft gefärbt braun. Das Weibchen Bebrüten die Eier für 20 Tage und die Küken verlassen das Nest über 33 Tage nach dem Schlupf.

Ernährung:

Er ernährt sich von Blumen, Ausbrüche, Obst, verschiedene Samen und Nüsse.

Aufteilung:

Ranges Süden, über 10 ° Nord, auf der Halbinsel Thailand, durch Malaysien und Singapur, auch verteilt in einigen umliegenden Inseln, einschließlich der Anambas-Inseln, die Schären Riau und Batam. Die Art ist weit verbreitet, durch Sumatra und in den Inseln von der Küste, darunter zu sehen Tuangku, Nias, Pini, Batu, Siberut, Sipura, Enggano, und im Norden von BANGKA, Mendanau und Belitung. Vorhanden in einem Biotop entlang der Borneo, und die Küsteninseln Labuan und Maratua. Seine Anwesenheit am Ende des Java Western, im Bereich Labuhan, Es kann das Ergebnis des Lecks der Vögel sein.; die Bevölkerung um Jakarta ist sicherlich wild.

Erhaltung:

[Stextbox Id =”Info” Float =”true” align =”Recht” Breite =”280″]

• Aktuelle IUCN Rote Liste Kategorie: Geringste Sorge

• Bevölkerungsentwicklung: Testing

Die Größe der Weltbevölkerung hat nicht quantifiziert worden, aber es wird vermutet, dass es möglicherweise überlegen 100.000 Kopien ohne Registrierung der Gefangenschaft gehaltenen Vögeln. Die Arten nach Angaben, Es ist üblich und weit verbreitet in den meisten Teilen der Fläche des Vertriebs (Grube et an der. 1997).

Die Bevölkerung wird vermutet, um sein stabil keine Beweise für eine Minderung oder erhebliche Bedrohungen.

Lorículo Fuertes in Gefangenschaft:

Diese Vögel sind in Geflügel gehalten., sowohl in USA wie in allen Europa. Ihre Ernährungsbedürfnisse, die sie für eine Reihe von Infektionen prädisponieren, wenn strenge Hygiene nicht eingehalten practices, Was macht sie schwer zu pflegen sind in Gefangenschaft. Dies ist der Hauptgrund, warum diese Art selten in Geflügel ist, und noch selten als Haustier.

Weitere Informationen über loromania

Alternative Bezeichnungen:

Blue-crowned Hanging Parrot, Blue crowned Hanging Parrot, Blue-crowned Hanging-Parrot, Blue-topped Hanging-parrot, Malay Hanging Parrot, Malay Lorikeet, Malaysian Hanging-Parrot (ingles).
Coryllis à tête bleue, Coryllis à calotte bleue, Coryllis de Malacca, Coryllis malais, Loricule à tête bleue, Loricule de Malacca, Loricule malais (Französisch).
Blaukrönchen (Deutsch).
Loriculus galgulus (Portugiesisch).
Lorículo Azul, Lorículo Coroniazul (Spanisch).

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittaculidae
Gattung: Loriculus
Wissenschaftlicher Name: Loriculus galgulus
Zitat: (Linnaeus, 1758)
Protonimo: Psittacus Galgulus

Bilder Blaukrönchen:

————————————————————————————————

Blaukrönchen (Loriculus galgulus)

Quellen:

Avibase
– Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
– Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
BirdLife

Fotos:

(1) – Von Lip Kee Yap aus Singapur, Republik Singapur [CC BY-SA 2.0], über Wikimedia Commons
(2) – Von Quartl (Eigene Arbeit) [CC BY-SA 3.0], über Wikimedia Commons
(3) – Von Art Bromage [CC BY-SA 2.0], über Wikimedia Commons
(4) – Von Lip Kee Yap aus Singapur, Republik Singapur [CC BY-SA 2.0], über Wikimedia Commons
(5) – Von Lip Kee Yap aus Singapur, Republik Singapur [CC BY-SA 2.0], über Wikimedia Commons

Klingt: Marc Anderson (Xeno-canto)

Burolori
Charmosyna toxopei


Charakteristik

16 cm. Länge.

Burolori

Die vorne von der Burolori (Charmosyna toxopei) ist hellgrün, vor der krone, über die Augen ist der Farbe blau glänzend; übrig Kopf Green. Oberteile Green, hell in der Grupa. Flügel Grün mit schwärzlichen inneren Federn. Die Infra-Flügeldecken Green; Flug-Feder Schwärzlich mit gelben Band im ganzen unteren Teil der sekundäre. Die unteren Teile gelblich-grün. Schwanz Green, mit roten Basen und schwärzliche Flecken. Die Peak Orange; die iris gelb-orange; Beine Orange-rot.

Lebensraum:

Wenn der jüngste Beobachtungen in der Tat waren die Burolori, Arten können nomadisch sein., Umzug von hoher zu niedriger Höhe auf der Grundlage der Verfügbarkeit von Nahrung (wie einige andere kleinen Papageien). Dies könnte erklären, die Knappheit von Datensätzen, vor allem für eine Art bereits von selbst wird es dünn verteilt. Die andere Möglichkeit ist, dass die Vögel nur in den bewaldeten Hügeln verteilt werden.

Interviews mit einheimischen zufolge Arten während den beiden jährlichen Staffeln von Wärme in den Niederungen verschoben, im März / April und August-November.

Nachwuchs:

Es gibt keine Daten.

Ernährung:

Die Einheimischen in Leben der Plateau-Frosch Sie berichtete, dass der Vogel sich von Nektar und Pollen von den Bäumen in Blume ernährt.

Aufteilung:

Endemit der Buru, Indonesien. Offensichtlich, ist eine seltene Art, und ist praktisch nichts bekannt, der seinen Zustand. Die ursprüngliche Exemplare wurden gesammelt in den bewaldeten Hügeln zwischen 850 m und 1.000 (m).

In 1980 Es wurde berichtet, dass die Gattung in Plantagen relativ häufig sei, sekundäre und primäre Wald, aber diese Platte ist vorgeschlagen worden, als Verweis auf die Schönlori (Charmosyna placentis) (der Eintrag dieser Art von Buru Es ist in der Tat falsch). In 1989 zwei Herden von fünf bis sechs Vögeln, angeblich diese Art, Sie wurden gesehen, während eine selektive Abholzung der Wälder 600 Meter auf der Teluk Bara. Es gibt auch ein Bericht über 1993 von vier kleinen unbekannten Sittiche gesehen in der gleichen Gegend wie die Beobachtungen von 1.980. Arten gelten heute durch gefährdet BirdLife International, Obwohl eine umfassende Inspektion durchgeführt werden sollte, bis ihr Status von voller bestimmt werden kann. ANFÄLLIG.

Erhaltung:

• Aktuelle IUCN Rote Liste Kategorie: Gefahr Kritiker

• Bevölkerungsentwicklung: Abnehmender

• Bevölkerungsgröße: 50-249 ältere Personen

Zwar gibt es einige Datensätze (bestätigt oder nicht bestätigt) der Arten, Es wird vermutet, dass es durch den Verlust der Wälder im Flachland sinkt.

Die meisten Wälder in das Küstengebiet von Buru Sie haben geklärt, und der Großteil der Wälder im nördlichen Teil der Insel wurde Form selektiver oder entwürdigt und zersplittert durch wandernde Landwirtschaft verbunden, bleiben in solchen nur ein paar kleine Flecken von Tiefland Primärwald. Jedoch, die Gärten der Insel enthalten noch viele einheimische Baumarten. In 2010, Es gab mindestens einen Suchvorgang in großem Maßstab oben Buru, liegt in den Niederungen. Jedoch, ausgedehnte Wäldern des Berges der Insel bleiben, weitgehend ohne gescannt zu werden. Die Topographie der Gebirge Kaplamandan ist die Hoffnung, dass fast alle der montane Wald ist unzugänglich für Protokollierungen (A. Gray in litt. 2010).

Alle original Exemplare wurden gefangen genommen lebendig mit Kalk, Jedoch, die Art ist nicht als Haustier gehalten., scheint nicht aufgelistet werden. Verbreitung des Berges in der Nähe der Gipfelhöhe in sein Verbreitungsgebiet, tut dies Arten ist potenziell anfällig für Klimawandel (BirdLife International Daten nicht Publ.).

Buru Lori gefangen:

In Gefangenschaft nicht gefunden.

Alternative Bezeichnungen:

Blue-fronted Lorikeet, Blue fronted Lorikeet, Buru Lorikeet (ingles).
Lori de Buru (Französisch).
Burolori, Burulori (Deutsch).
Lori de Buru (Spanisch).

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittaculidae
Gattung: Charmosyna
Wissenschaftlicher Name: Charmosyna toxopei
Zitat: (Siebers, 1930)
Protonimo: Hypocharmosyna toxopei

————————————————————————————————

Burolori (Charmosyna toxopei)

Quellen:

Avibase
– Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
– Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
BirdLife

Frauenlori
Lorius lory

Frauenlori

Charakteristik

Die Frauenlori (Lorius lory) hat eine ungefähre Länge von 31 cm. bei einem Gewicht von 200 und 260 g.

Schwarzer Kapuze erstreckt sich über den Gipfel auf dem Nacken, wo ein paar blaue Flecken; Rest des Kopfes ist hellrot. Die Schwarze Haube ist getrennt von der hinteren Mantel Rot Rosa (Manchmal fleckige rot), eine dünne Kragen lila blau; Zurück, die oberen Coverts hell roten Schwanz und Bürzel.

Oberen Teile der grünen Farbe mit leichten Glanz Bronze Flügel, sichtbarer Coverts und sekundäre mehr interne.

Flug Federn schwarz innen und markierte mit gelb in der Mitte, bilden Sie die Gruppe eine Trikolore in das Ordensband. Rote Flügeldecken.

Hals und oberen Teil der Brust rot; Blauer Mantel erstreckt sich um die Seiten der Brust, dunkelblau in den Bauch, der Oberschenkel und Coverts etwas heller ist; Flanken mit unterschiedlichen Mengen von rot bis hin nach oben und um die Kurve des Flügels.

Dunkel bläulich schwarz auf die oberen Schwanzfedern, Leicht gesiebt im Zentrum und rot an der Basis grün (Es zeigt nur dunkelblau in Ruhe); Gelben Unterschwanzdecken Dark Olive mit roten versteckten Basis.

Orange Spitze; Wachshaut und grau-schwarz-Periophthalmic-ring; Orange-gelbe IRIS; grau mit schwarzen Beinen.

Männchen und Weibchen Es sind die gleichen. Unreife mit weniger umfangreich blaue Unterseite und der obere Teil der Brust Farbe Rot Wein. Feine blaue Kragen um den Hals. Ordensband Coverts blau und gelb mit schwarzer Spitze, nicht rot wie Erwachsene in. Bräunlich Schnabel.

Die Unterarten unterscheiden sich erheblich in Farbe:

  • Lorius Lory lory: Es ist die nominelle
  • Lorius Lory erythrothorax: Hals und Zentralbereich des blauen Bauch. Gelb in den Startlöchern. Blauer Mantel in zwei bands. Rotes Ordensband coverts.
  • Lorius Lory SOMU: Rot Hals, Blauer Bauch.
  • Lorius Lory salvadorii: Wie die erythrothorax aber mit Blauschwarzer Ordensband Coverts.
  • Lorius Lory viridicrissalis: Wie die salvadorii aber das blau dunkler überall.
  • Lorius Lory jobiensis: Wie die salvadorii aber der blasser Brust- und Mantel Bands Top.
  • Lorius Lory cyanuchen: Schwarz auf der Oberseite mit blau auf dem Nacken.
  • Der Sound der Frauenlori.
[Audio-:HTTPS://www.mascotarios.org/wp-content/themes/imageless_gray_beauty/sonidos/Lori Tricolor.mp3]

Lebensraum:

Die Frauenlori Er bevorzugt die Primärwälder und Kanten dieser, Sie berichtet auch in sekundären Wäldern gut gewachsen, in einigen teilweise gerodeten Flächen und Sumpfwald. Es ist nicht bekannt, die in den Monsunwald auftreten, gepflanzten Wälder oder Plantagen mit Kokospalmen. Die Frauenlori wird vor allem in den Niederungen bis zu verteilt 1.000 m, aber es gibt Beispiele 1.750 m.

Sie werden hauptsächlich in Paaren und in der Regel kleiner als andere Gruppen gefunden. Papageien sympatric, aber es kann vorkommen, daß sie in Gruppen von zehn oder mehr Bäume in Blüte ernähren zusammenkommen.

Nachwuchs:

Über seine Lebensweise der Zucht in freier Wildbahn ist wenig bekannt, Zwar gibt es eine Geschichte von ein paar Graben eine Grube, das Nest in einem toten Baum zu machen. Offenbar tritt die Verschachtelung des Monats von Mai bis Oktober.

In Gefangenschaft, die Einstellung ist zwei Eier mit 26 Tage der Inkubation; Emanzipation erfolgt zwischen 57 und 70 Tage nach dem Schlupf.

Ernährung:

Die Diät enthält pollen, Nektar, Blumen, Früchte und Insekten. Die Vögel bevorzugen füttern im Baldachin oder halbhohe wo sie ruhig und diskret bleiben. Anders als in der Allfarblori und die Weißbürzellori, Es erreicht in der Regel ähnliche maximale Höhen, Diese Art wurde auf sekundäre Lebensräume in hohe Ebenen im Osten der einstellen Neu-Guinea.

Aufteilung:

Aus dem Westen verbreitet IRIAN-Java (Indonesien), einschließlich Waigeo, Batanta, Salawati und Misool in der Inselgruppe westlich von Papua und Yapen, Meine Num. Auch gefunden in der Biak Islands in der Cenderawasih-Bucht, (Östlich von Papua Neu Guinea).

Es ist durchaus üblich, in den Tiefebenen und Hügel. Top Weltbevölkerung bis die 100.000 Personen.

Verbreitung von Unterarten:

  • Lorius Lory lory: Es ist die nominelle.
  • Lorius Lory erythrothorax: Die Südküste von Neu-Guinea im Osten der Halbinsel Vogel ’ s Kopf, und südöstlich von der Nordküste.
  • Lorius Lory SOMU: Berg-Bezirke im Süden von der Mitte des Neu-Guinea.
  • Lorius Lory salvadorii: Nordwestküste von Papua Neu Guinea.
  • Lorius Lory viridicrissalis: Nordost Küste von West-Neuguinea.
  • Lorius Lory jobiensis: Inseln Yapen und Meine Num.
  • Lorius Lory cyanuchen: Biak Insel.

Erhaltung:

[Stextbox Id =”Info” Float =”true” align =”Recht” Breite =”270″]

• Aktuelle IUCN Rote Liste Kategorie: Geringste Sorge

• Bevölkerungsentwicklung: Testing

Die Weltbevölkerung hat nicht quantifiziert worden, aber die Arten beobachtet, daß es, im allgemeinen, gemeinsame, aber nicht reichlich in den Bereich Vertrieb.

Wird vermutet, dass die Bevölkerung im Fehlen von beweisen von Niedergang oder Bedrohungen erhebliche stabil ist.

Lori Tricolor in Gefangenschaft:

Es hat attraktive Stimme und kann lernen, zu imitieren. Verspielt und neugierig; Es kann laut sein.

Bis das Jahrzehnt der gemeinsamen 1960 Wann begann Exporte einzustellen.

Alternative Bezeichnungen:

Black-capped Lory, Black capped Lory, Tricolored Lory, Tricoloured Lory, Western Black-capped Lory (ingles).
Lori tricolore, Lori à calotte noire (Französisch).
Frauenlori (Deutsch).
Lóris-bailarino (Portugiesisch).
Lori Tricolor, Tricogloso Tricolor (Spanisch).

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittaculidae
Wissenschaftlicher Name: Lorius lory
Zitat: (Linnaeus, 1758)
Protonimo: Psittacus Lory

Frauenlori-Bilder:

————————————————————————————————

Frauenlori (Lorius lory)

Quellen:

Avibase
– Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
– Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
BirdLife

Fotos:

1 – Von Michael Spencer [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons
2 – “Lorius lory – Vogelpark, Singapur – Upside Down-8a” von Benjamint444Eigene Arbeit. Lizensiert unter GFDL 1.2 über Wikimedia Commons.
3 – “Lorius Lory-20051118” von Doug JansonEigene Arbeit. Lizensiert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.
4 – Von René Modery (Zitat zu Flickr als CIMG6207) [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons
5 – VJ Zar Welt – Schwarz-capped Lory-Snapshots

Klingt: Frank Lambert (Xeno-canto(

Saphirlori
Vini peruviana


Saphirlori

Charakteristik

Die Saphirlori (Vini peruviana) hat eine ungefähre Länge von 18 cm. und einem Gewicht zwischen 31 und 34 g.

Dunkel blau hell in der krone mit blasser Adern; Die Federn von der Rückseite der krone, wie bei anderen Vertretern der Gattung länglich; Herren und Kopfhörer coverts White. Oberteile dunkelblau mit hellen Plumas-Grundlagen schwärzlich. Der obere Teil der Flügel hellblau mit den Interna von der Flug-Feder bräunliche Farbe. Underwing coverts dunkelblau, der Rest des Underwing Schwarz.

Kehle und obere Brust White; hell dunkel blau rest, unteren Teile auf der Grundlage von schwärzlich Federn. Die Schwanz dunkelblau, mit den leicht verlängerten zentralen Federn, die typisch für die Gattung; Unterschwanzdecken schwärzlich.

Die Peak Orange; Schwertlilie gelblich braun; Beine Orange Farbe.

Männlich etwas größer, vor allem die Kopf und die Peak, mit der kinn reines weiß. Beine Sie können auch ein wenig dunkler sein.

Die unreif unterscheidet sich von den Erwachsenen als mit der unteren Teile einheitlich grau-schwarz, mit Ausnahme von einigen kleinen weißen Flecken auf der kinn. Schwarz der Peak. Dunkelbraun die iris und Beine dunkelbraun.

  • Der Sound der Saphirlori.
[Audio-:HTTPS://www.mascotarios.org/wp-content/themes/imageless_gray_beauty/sonidos/Lori Monjita.mp3]

Lebensraum:

Es hängt weitgehend von der Kokospalme (Cocos nucifera) für Essen und Verschachtelung, Obwohl andere Arten wie die Banane und die Hibiskus Sie sind auch von besucht die Saphirlori.

Manchmal sehen sie rund um die Dörfer und in den Gärten. Die Saphirlori Sie sind sehr aktiv, selten lange an einem Ort bleiben. Sie sind in der Regel in kleinen Gruppen von maximal sieben Vögel gesehen, die zwischen den Kokospalmen in Blüte fliegen.

Nachwuchs:

Die Zucht Es wird geschätzt, dass es von Mai bis Juli ist. Nistet in den Kokospalmen, ob in einem hohlen Protokoll oder eine Kokospalme faulen noch die Struktur zugeordnet, auch haben sie gesehen nisten in ein Stumpf Pandanus gefallen. Die Sonnenuntergang besteht aus zwei Eiern, die für inkubieren 25 Tage und angehenden jungen verlassen das Nest in 6-8 Wochen.

Ernährung:

Der Feed Nektar, aber auch zu verzeichnen ist Fütterung auf den Boden und die Suche nach kleinen Insekten auf der Unterseite der Blätter.

Aufteilung:

Die Saphirlori Es war früher weit verbreitet in der Die Gesellschaftsinseln und die Tuatnotu-Archipel, aber zur Zeit fehlt aus 15 von der 23 Inseln, wo in der Vergangenheit wohnte (Einige davon werden, wieder zu kommen, geben), einschließlich Tahiti, Bora-Bora und Moorea, die größte Gruppe der Gesellschaftsinseln (C Ablaufdatum. 1900 der Tahiti und Moorea; Jahrzehnt der 1920 für Bora-Bora).

Obwohl die Bevölkerung werden mit einer Reihe von Bedrohungen assoziiert, einschließlich der Einführung der der Sumpf Harrier (Cirrus approximans) und Einführung einer Malaria Vogelgrippe provozierte, indem die Culicoides-Mücke; Nachstellung durch Ratten und Katzen ist das schwerwiegendste Problem-Arten. Die Verteilung in den verschiedenen Inseln, einschließlich Bevölkerung geschätzt, mit den Daten, wenn sie wissen, siehe unten (aber es gibt mehrere Inseln, die sie nie besucht wurden und dieses sogar Ideal könnte darin bestehen, die Art zu erhalten).

Die Gesellschaftsinseln: Motu One 250 Paare; Manuae 300-400 verliebtes Paar 1974 aber in deutlich zurückgehen, nach der Einführung von Katzen in 1975.

Tuamotu-Archipel: Tikehau 30 verliebtes Paar 1984; Rangiroa 100-200 Vögel vor 1972, wurden in gehalten 1991 aber die Zahlen sind nicht quantifiziert.; Arutua, offenbar vorhanden bleibt in 1975 aber es gibt keine aktuellen Statistiken; Manihi ein Vogel im 1991; Kaukura Letzte Sichtung in 1923; Keine Schätzung der Bevölkerung; Apataki 1989 Umfrage gab mindestens 300 Vögel.

Cook-Inseln: Aitutaki wahrscheinlich eingeführt; bis 500 Paare präsentieren in 1991; Insel Hervey möglicherweise in der Vergangenheit eingeführt, aber es gibt keine aktuellen Informationen.

– Die Bevölkerung in Aitutaki scheint stabil und wie die Schwarze Ratte (Ratuus ruttus) ist nicht vorhanden, Diese Insel ist vermutlich der Hoffnung für das Überleben der Arten.

Erhaltung:

– Aktuelle IUCN Rote Liste Kategorie: Gefährdete

– Die Bevölkerungsentwicklung: Abnehmender

Es gibt wenige Daten zu Bevölkerungsentwicklung; Jedoch, die Art ist in jede Insel allmählich gesunken., wo Katzen, die schwarzen Ratten von Marsh Harrier haben die Küste besiedelt.. Daher, eine langsame moderate Rückgang in der Bevölkerung ist verdächtig.

Die Gefahr des Aussterbens dieser Art auf den Inseln, Es ist mehr als wahrscheinlich aufgrund ihrer Nachstellung durch schwarze Ratten (Rattus rattus) und in geringerem Maße, durch die Wilde Katzen (Felis catus). Deren Aussterben seit Makatea in der Tuamotu-Archipel Es könnte von einem besonders heftigen Hurrikan beschleunigt haben. Die Reduktion im Bereich des Die Gesellschaftsinseln korreliert mit der Verbreitung der Marsh Harrier (Circus approximans) eingeführt. Die versehentliche Einführung des schwarzen Ratten auf Inseln, wo die Saphirlori Es ist eine ständige Bedrohung für die Arten.

Lori Monjita in Gefangenschaft:

Es gibt mehr als 20 Männer in Gefangenschaft, aber nur über zehn Frauen. Die Spezies wuchs zunächst in Gefangenschaft in 1937 von Herr Tavistock, aber bis 1977, Wenn eine Gruppe von Vögeln in den USA beschlagnahmt. Er schickte in der Geflügel-Bauer Rosemary Low En el Reino Unido, Diese Vögel waren praktisch unbekannt bei Geflügel.

Auch sind aufgewachsen der San Diego Zoo, dessen Erfolg mit zwei Weibchen Zucht 1979 Er hatte viel internationale Aufmerksamkeit wenn Eltern, dass es von Schmugglern beschlagnahmt worden waren, Sie entkamen die Zerstörung von Zollbeamten nach einem öffentlichen protest.

Alternative Bezeichnungen:

Blue Lorikeet, Pacific Lorikeet, Tahiti Lorikeet, Tahiti Lory, Tahitian Lorikeet, Tahitian Lory, Thaitian lory, Violet Lorikeet (ingles).
Lori nonnette, Lori de Tahiti, Perruche nonnette (Französisch).
Saphirlori (Deutsch).
Loris Vini Peruviana (Portugiesisch).
Lori Monjita, Lorito Zafiro (Spanisch).

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittaculidae
Gattung: Vini
Wissenschaftlicher Name: Vini peruviana
Zitat: (Statius Müller, 1776)
Protonimo: Psittacus peruvianus

Saphirlori Bilder:

————————————————————————————————

Saphirlori (Vini peruviana)

Quellen:

Avibase
– Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
– Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
BirdLife

Fotos:

1 – Gratis-Tier-wallpapers
2 – Zwei Erwachsene (Links) Nähe thront ein drei Jungvögel in einer Palme. – Autor: Josep del Hoyo – lynxeds
3 – Meilen in die Wildnis – Enlace
4 -Miles in die Wildnis – Enlace
5 – Erwachsenen Vogel Gefiederpflege. Autor Tomasz Doroń – lynxeds

Klingt: Matthias Feuersenger (Xeno-canto)

Verwendung von cookies

Diese Website benutzt Cookies, so dass Sie die bestmögliche Benutzererfahrung. Wenn Sie Blättern weiter, Sie Ihr Einverständnis für die Aufnahme der oben genannten Cookies und die Akzeptanz geben, unserer Cookies-Politik, Klicken Sie auf den Link Weitere Informationen.Plugin-cookies

ACCEPTING
Bekanntmachung über die Cookies