Allfarblori
Trichoglossus haematodus

Allfarblori

Charakteristik:

26 cm. Länge und Gewicht 100-157 (g).

Die Allfarblori (Trichoglossus haematodus) sind bunte Vögel, in denen uns fast alle Farben der Iris Arc in sein Gefieder zu finden.

Sie haben vor der krone, Gesicht und Hals Dunkel bläulich-lila, mit violetten Streifen auf der Vorderseite der krone, Kopfhörer coverts und unteren Rand der wangen; den Rest der Kopf ist dunkelblau mit der Grundlagen der Federn braun-schwarze Farbe, vor allem rund um den hinteren Teil der krone und die Hals, und mit Streifen Farbe grünlich im Teil wieder aus dem krone.

Die oberen Teile sind leuchtend grün mit roten Flecken in der Mitte der Mantel (Grundlagen der Federn), und ein zurück Kragen gelblich-grün.

Die primäre mit dem schwärzlich-Tipps; ein Flicken leuchtend gelb in der interne Netzwerke von der Flug-Feder, die dazu neigt, Orange in der sekundäre; externe Netzwerke von der primäre und die Flügeldecken, grün. Infra-Flügeldecken Orange-rot; die Flug-Feder dunkles grau in Tipps.

Die Brust, der obere Teil der Bauch und die Flanken hell rötlich orange top, vergitterten dunkelblau, tendenziell Grün am unteren Rand der Brust; Bauch mit grüner Farbe in die Mittelpunktmarkierungen, Manchmal bilden eine diskrete Flicken oder durchsetzt mit Orange-rot; Bauch und Oberschenkel mit einem strahlend grün und gelb mit gelben Basen; crissum gelb mit leuchtend grünen Tipps. An der Spitze, die Schwanz grüne Farbe mit der interne Netzwerke von der Seiten Federn gelblich: an der Unterseite, die Schwanz grau grün in der externe Netzwerke, gelb in der interne Netzwerke.

Die Peak orangerot: die iris Orange-rot; Beine grau oder grünlich grau.

Beide Geschlechter sind sich sehr ähnlich.

Die unreif Sie sind mehr gedämpft als Erwachsene, mit der Peak und die iris Farbe braun dunkel und die Schwanz mehr darauf hingewiesen.

  • Der Sound der Allfarblori.

Beschreibung der Unterarten von Trichoglossus haematodus
  • Trichoglossus Haematodus caeruleiceps

    (Albertis & Salvadori, 1879) – Das Blau des die Kopf ist mehr blass, Rot ist Orange-rot mit dem gefüttert in sehr engen und dunklen blau. Bauch Schwärzliche und Band von der hals gelb.

  • Trichoglossus Haematodus deplanchii

    (Breitschopf,J & Des Murs, 1860) – 26 cm. Länge und einem Gewicht von 140 GR.

    Die Allfarblori Deplanche (Trichoglossus Haematodus deplanchii) ist eine Variante des nominal (Trichoglossus Haematodus)

    Ähnlich dem Nennmaß Haematodus, aber Gefieder etwas mehr blass. Die Kopf hat eine blaue sehr hell. Rötliche Orange auf der Brust, ähnlich wie die Trichoglossus Haematodus massena, nur das lebendiger. Die Bauch ist der grüne Farbe Beige und erstreckt sich zum Teil wieder aus der hals. Die Oberschenkel und die Federn unter den Schwanz gelb und der obere Teil der Schwanz Olivgrün.

  • Trichoglossus Haematodus flavicans

    (Cabanis & Reichenow, 1876) – Etwas größer, 27 ca. Länge cm. Seine Gefieder variiert von Grün zu Grün Oliven und Farbe gelb opak. Brust und hals rötliche Farbe mit feinen dunklen Kanten. Front und Kontur des Augen Farbe blau-violett.

  • Trichoglossus Haematodus haematodus

    (Linnaeus, 1771) – Die Nominale

  • Trichoglossus Haematodus intermedius

    (Rothschild & Hartert, 1901) – 26 ca. Länge cm. Das Blau des die Kopf etwas weniger erweitert. Die hals ist gelb und die Bauch dunkelgrün.

  • Trichoglossus Haematodus massena

    (Bonaparte, 1854) – 25 cm. Länge.

    Die Allfarblori (massena) (Trichoglossus Haematodus massena) ist eine Variante des nominal (Trichoglossus Haematodus).

    Die Gefieder ist vergleichbar mit der von der Schmucklori außer dass es in der Regel blasser. Die Kopf ist blau, Endpunkt an den Nacken mit dunkel braunen Federn durchsetzt mit deutlich mehr Brown. Die Brust ist eine rötliche Farbe mit einem schmalen dunklen blauen Rand. In einigen Fällen, Können Sie einige Bereiche in das Gefieder des gelben sehen die Brust. Die Bauch ist grün; Es kann jedoch eine Art der Markierung auf der Unterseite des die Bauch blau-violett.

    Die Augen sind Orange braun in Jugendliche und Erwachsene. Die Peak ist rot-orange.

  • Trichoglossus Haematodus micropteryx

    (Stresemann, 1922) – Einige weitere kleine, 25 ca. Länge cm. Die Gefieder ist etwas blasser, die Brust rötlich-Orange mit schmalen Rand dunkelblau. Bauch dunkelgrün. Band von der hals grünlichgelb.

  • Trichoglossus Haematodus nesophilus

    (Neumann, 1929) – 26 cm ca.. Sehr ähnlich der Trichoglossus Haematodus Flavicans aber mit Federn unter den Schwanz sind grün.

  • Trichoglossus Haematodus nigrogularis

    (Gray,GR, 1858) – Etwas größer, 28 cm, ca., Länge. Ist ähnlich wie die Trichoglossus Haematodus Caeruliceps, aber das Blau des die Kopf ist mehr dunkel und haben in der Regel mehr Federn rot in der hals.

Lebensraum:

Die Allfarblori Sie sind Papageien der Plains und Highlands. Wird durch eine Vielzahl von Lebensräumen wie Mangroven verteilt., Mooren und Heideflächen nahe der Küste, bewaldete Wiesen, Galerien von Bäumen, Wiederaufforstung während der Regeneration und Regenwälder.
In allen Fällen, Sie brauchen Plätze mit reichlich Blumen.

Die Allfarblori Sie haben auch Lebensräume gebildet vom Menschen besiedelt.: Kokosnuss-Plantagen, Obstplantagen und Gärten am Rande der Städte. Sie markieren eine größere Vorliebe für Kanten und Lichtungen in dichten Dschungel. Tolerieren Sie gerne die Gebiete mit degradierten Vegetation und Plantagen der geringen Größe der kleinen Atollen.

Sie sind Vögel sitzende, Das verhindert nicht, dass Reisen auf der Suche nach Bäume in Blüte kurz. Wegen dieser Bewegungen, Populationen erscheinen lokal variieren. Sehr gesellig, Sie leben paarweise oder in Bands, die aus ein paar Vögel auf mehrere hundert variieren kann, Abhängig von der Verfügbarkeit von Nahrungsressourcen.

Diese Vögel sind sehr aktiv und laut, ein wenig zufällig über den Baumkronen fliegen oder Klettern auf den Ästen auf der Suche nach Blumen oder Früchte.

Während seiner Suche nach Nahrung, die Allfarblori Sie teilen sich oft Raum mit anderen Arten von frugivorous.
Wann sind sie unter den Blättern versteckt., ihre Schreie des Aufrufs offenbaren ihre Anwesenheit.

Sie erlassen einen Flug sehr schnellen und direkten.
Sind monogam. Während der Balz, Das Paar ist Side-by-side, schwankend, der Hals nach vorn und die Pupille geweitet. Sie winken unregelmäßig Flügel um die klare Band zu offenbaren, die ihren Sub Flügel kreuzt.

Nachwuchs:

Die Brutzeit zu verschiedenen Zeiten je nach Verteilung durchgeführt.
Die Arten Nominale Essen Ihre Sonnenuntergang zwischen September und Dezember. Beide Teile des Paares richten Sie ihre Nester in den Hohlraum eines Baumes, in der Regel ein Eukalyptus. Mehrere Nester, in der gleichen Struktur möglicherweise zwei oder drei, aber der Eingang des Nestes wird heftig verteidigen gegen alle Eindringen.

In der die Admiralität Inseln, die Allfarblori Manchmal nisten sie in den Boden. Das Weibchen legt normalerweise 2 Eier auf einem Bett aus Holz verfault chips. Sie inkubiert eine für jeden 25 Tage.

Die junge Küken sind Nesthocker und Notwendigkeit 8 Wochen denn wenn gleiche abzuwehren. Sobald sie autonome sind, Sie binden zu den Schlafzimmern und gemeinsamen bands.

Ernährung:

Die Allfarblori Sie haben eine Peak akute ausgestattet mit einer Sprache besteht aus so genannten kleinen haarähnlichen Strukturen Papille es helfen, die Pollen und den Nektar aus den Blüten zu graben.
Essen Sie auch Obst, Beeren, Samen, Ausbrüche und Insektenlarven.

In Australien, Sie Futter, vor allem in Eukalyptus-Bäume und Bäume der Gattung Banksia, insbesondere, Küsten Banksia (Banksia integrifolia) und die Fluss Banksia (seminuda), Bäume, die oft mehr als die 15 Metern Höhe.
Man findet auch in Ackerland, Seitdem sind sie besonders kultivierten Früchten und Samen milchig-Enthusiasten.
Einfach eingeben Gärten um Obst zu stehlen und nicht zu verachten, nähert sich Anleger

Aufteilung:

Größe seines Bereichs (Brutvogel/Bewohner ): 5,310,000km 2

Endemiten Oceania, am Rande des asiatischen Kontinents.
Finden Sie im Australien, im Osten der Indonesien, Papua Neu Guinea, Neu-Kaledonien, die Salomonen und Vanuatu.

In Australien, Sie sind meist an der Küste, nördlich von Queensland im Süden von Australien und Tasmanien.

Verteilung der Unterart des Trichoglossus haematodus

Erhaltung:

• Rote Liste Kategorie, der die UICN aktuelle: Geringste Sorge

• Bevölkerungsentwicklung: Abnehmender

Die Art unterzogen wurde intensiven Handel: Von 1981 Es begann der Handel mit WA Anhang II und durch das Jahr 2005, 100.388 Einzelpersonen wurden in freier Wildbahn gefangen genommen und berichtet der Internationaler Handel.

An einigen Stellen der Australien, Es ist für Nahrung gejagt und Federn sind später in rituellen Zeremonien

Lori de cocotero en cautividad:

Ich empfehle, erster hand Informationen zu lesen:

WISSEN DES LORIS-REGENBOGENS

Alternative Bezeichnungen:

Coconut Lorikeet, Rainbow Lorikeet (Coconut) (Englisch).
Loriquet à tête bleue (Französisch).
Allfarblori (Deutsch).
Lóris-arco-íris (Portugiesisch).
Lori Arcoiris, Lori de cocotero, Tricogloso de Pecho Rojo (Spanisch).

Carl von Linné
Carl von Linné

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittaculidae
Wissenschaftlicher Name: Trichoglossus haematodus
Zitat: (Linnaeus, 1771)
Protonimo: Psittacus haematod . [sic]

Bilder Allfarblori:


Allfarblori (Trichoglossus haematodus)

    Quellen:

    Avibase
    – Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
    – Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
    BirdLife
    Oiseaux.NET

    Fotos:

    (1) – Allfarblori hocken auf einem hölzernen Pfosten am Tanganjika-Wildpark, Kansas, USA. von Snowmanradio Wikipedia
    (2) -A Grün-Himalaja-Lorikeet, T. h. haematodus, eine Untergattung des Rainbow Lorikeet, Trichoglossus Haematodus in Jurong Bird Park, Singapur. von Benjamint444 Wikipedia
    (3) -A Allfarblori (Trichoglossus Haematodus moluccanus) in Melbourne, Australien. von Alfred Wikimedia
    (4) -Fütterung auf den Blütenbaum lorikeets, Corymbia 'Summer Beauty' (Sorte). Fotografiert im vorstädtischen Brisbane, Australien. von Tatiana Gerus- Wikimedia
    (5) -Zwei Vögel gegenseitig putzen. Jervis Bay Territory, New-South.Wales, Australien von Arnie Hollyman- IBC.lynxeds.com

    Klingt: Patrik Aberg, XC215305. zugänglich www.xeno-canto.org/215305

Kubasittich
Psittacara euops

Aratinga Cubana

Charakteristik:

Anatomie-Papageien von

26 cm länge und einem zwischen 78 und 96 g.

Die Peak von der Kubasittich (Psittacara euops) ist stark und Haken, die Kapazität der oberen und der unteren Mobilität präsentiert, durch das Aktivieren dieser Psittacine Schale und Gedränge Seeds, Früchte und Nüsse, die von vielen anderen Vögeln verworfen, So zeigt ein weiteres erfolgreiches Merkmal dieses Psittacara.

Ihre Beine Sie haben eine herrliche prehensile Kapazität, mit dem Sie erstaunliche Posen und halten Extreme durch eine Bestimmung zu stellen “zigodactilia” Finger, zwei Finger voranbringen, die 2 und 3, und zwei nach hinten, die 1 und 4.

Sie haben die Kopf, Seiten hals und die Nacken mit einigen grünen Gras Rote Federn verstreut, Manchmal bilden Flecken. Die oberen Teile und unterschwanzdecken supra-alares grüne Gras; primäre und sekundäre mit Margen und dunkel Grüne Tipps zu innenfahne interne; Karpal-Rand mit verstreut Rote Federn und Biegung des Flügels Rot. Infra-Flügeldecken mit goldbraun in der Flug-Feder, kleine und mittlere coverts Rot und groß coverts Gelb-oliv. Die unteren Teile gelblich grün mit Verbreitung der Farbe olive, manchmal mit verstreuten roten Federn, vor allem in der Hals und/oder Oberschenkel. An der Spitze, die Schwanz dunkle grüne Farbe mit Farbstoff-olive; von unten gelblich braun. Die Peak Farbe Horn; Orbital-ring bläulich-weiß; iris gelb; Beine Ferne.

Ilustración Aratinga Cubana

Die weiblich hat mehr Orange in der Flügel.

Unreif hat grün und rot Infra-Flügeldecken, beiger Farbe (nicht rot) in Rand der Carpus, iris Grau mit verstreuten roten Federn.

Lebensraum:

Vídeo Kubasittich

Psytazide in der Welt

Arten der Gattung Psittacara

Sie bewohnen in der Savannah, vor allem in Gebieten wo gibt es die Palmas Kopernikus und Thrinax, an die Rändern der Wälder und Land mit Bäumen bepflanzt. Obwohl sie auch sehr veränderten Lebensräume wurden, wie Eukalyptus-Wälder im offenen Feld und Fragmente der Wälder von Evergreen in Bögen Palma. Die Spezies überlebt nur in der Nähe von großen Erweiterungen des Primärwald.

Im allgemeinen, in beobachtet Familiengruppen oder kleine Herden, aber manchmal in größeren Gruppen, Hunderte von Vögeln; die Kubasittich, oft, vermischen sich mit den häufigsten und endemischen Kubaamazone (Amazona leucocephala).

Nachwuchs:

Eines der größten Probleme dieser Art in der Reproduktion, Es ist Wettbewerb und die Feststellung der Verschachtelung Hohlräume; Dies Psittacine ist ein kleines, also ihren körperlichen Vorteil gegen andere Vögel in dieser Höhle oder Nest bewegen kleiner ist und sie müssen größer Aggression zu vertreiben können zeigen eine Spechte und sogar einige kleine Raubvögel Diese Hohlräume, die bereits belegen.

Jedoch, in neueren Studien, Es wird vorgeschlagen, die in freilebenden Arten ein hohes Maß an Selektivität hat durch die Höhe der dem Palma in welche Anidated oder für die Tiefe der nest, immer noch nicht offensichtlich während der Phase der Gründung von Paare und Verschachtelung starke Anzeichen von gregariousness, Aber wenn es könnte eine Tendenz zu bevorzugen Nester mit ausreichend schmalen Eingang Öffnung eingeben das Paar und erschweren das Eindringen von Raubtieren. Es scheint auch, dass die Arten in Reproduktion mehr tolerant gegenüber anderen benachbarten Paaren der gleichen Art, als andere Papageien, aber zu einem gewissen Grad der Entfremdung, lieber Palmas wo es nur ein Hohlraum haben gewisse Privatsphäre in ihrer Tauben Zucht.

Die Brutzeit Es beginnt im April und endet in der Regel im Juli. Sie bauen manchmal ihre Nester in Hohlräumen ausgegraben, ursprünglich, durch die Blutfleckspecht (Xiphidiopicus percussus).

Die Anzahl der Eier in der Umsetzung dies ist, in durchschnittlich, zwischen drei und fünf. Die Inkubation beide Teile des Paares erfolgt, sowie die Jungtiere füttern, bis sie das Nest verlassen. Einmal das Nest verlassen, Sie können sehen, um die unreif Fliegen mit Eltern in kleinen Lagern vor der Wintersaison, Bildung von wichtigen Seiten, die sie verbindenden verschiedene Familien.

Ernährung:

Ernährung Kubasittich besteht in Früchte Mango, Papaya, Guave, Roystonea Palms, Melicoccus bijogatus und JOBO, sowie Samen der Inga vera, Ausbrüche, Hirse und Beeren.

Früher verfolgt durch große provozieren Schäden an Kulturpflanzen Orange, Kaffee und Mais.

Aufteilung:

Arten anfällig für vom Aussterben bedroht, aus einer ursprünglichen Verteilung im gesamten Kuba und die Insel der Jugend, isolierte Populationen zwischen ja.

Früher eine der häufigsten endemische Vögel Kuba und in der Insel der Jugend, alt Île des Pins, aber jetzt ist beschränkt auf verschiedenen Festungen in abgelegenen Gebieten Kuba, einschließlich der Zapata-Halbinsel, die Kreise um Cienfuegos und die Berge um die Stadt von Trinidad, in dem Maße westlichen Zentrum der Insel, und die Sierra Maestra am Ende dieses.

Einwohner aber einige saisonalen Bewegungen (Vielleicht Höhe) angeblich durch den Rückgang der Vögel von den Bergen Trinidad in den Monaten September und Oktober.

Ausgestorben in der Insel der Jugend Von 1913, hauptsächlich auf die starke Aufnahme für den Export als Vogelkäfig.

Die gegenwärtige Bevölkerung, Obwohl Sie vergleichsweise klein, Vielleicht stabil. Eine kleine Anzahl von Gefangenschaft von Kuba, vor allem in Osteuropa. Die Internationaler Handel Derzeit ist es klein.

Heute ist diese Spezies auf beschränkt 16 Populationen man bedenkt, dass insgesamt 2800 Personen freigegeben, mit einer Anzahl von Individuen von Bevölkerungen, die nicht überschreiten, im allgemeinen, die 100 kopiert und wird als größeren die befindet sich in der Cienaga de Zapata wo leben werden etwa veranschlagt 800 diese Vögel. Jeden dieser Populationen sind isoliert oder isolierte halb zwischen If, nicht mehr als Gruppen oder Seiten, die es ausmachen, die 30 Personen, mit einer allgemeinen Tendenz zum Verschwinden der Arten in vielen Bevölkerungsgruppen, vor allem durch den Verlust von Lebensraum und illegalen Fänge.

Erhaltung:

Erhaltungszustand ⓘ


Gefährdete

Gefährdete (UICN)ⓘ

• Rote Liste Kategorie, der die UICN aktuelle: Gefährdete

• Bevölkerungsentwicklung: Abnehmender

Es gibt keine neuen Daten auf die Entwicklung der Bevölkerung von der Kubasittich; Jedoch, Art steht im Verdacht haben moderat rückläufig gewesen, hauptsächlich resultierend aus der Lebensraum-Abbau.

Gerundet, eine Bevölkerung geschätzt 1,500-7,000 ältere Personen.

Die Verfolgung als Schädling der Kulturen, Lebensraumverlust und, insbesondere, die erfassen für den Handel Vogelkäfig, Sie erklären den aktuellen Mangel an Exemplaren des Kubasittich (A. Kirkconnell in Litt., 2007).

Die erfassen für den Handel International ist jetzt unbedeutend, mit nur 10 Vögel im Handel zwischen aufgezeichnet 1991 und 1995. Eine weitere große Bedrohung ist die Verlust der Verschachtelung Bäume (Snyder et zu den., 2000) durch Hurrikan-Schäden (als die Ursache in der Zapata-Halbinsel durch die Hurrikan Lili in 1996), und die Abholzung der Bäume für die Küken von der Kubaamazone (Amazona leucocephala) (A. Mitchell in Litt., 1998).

Laufende Erhaltungsmaßnahmen

Anhang II des CITES.

• Ist rechtlich geschützt.

• Werden, behält sich die Distyribuyen innerhalb von sieben Umwelt-, einschließlich der wichtigen Ciénaga de Zapata Nationalpark (Snyder et zu den., 2000).

• Eine Studie der Arten und eine intensive öffentliche Aufklärungskampagne soll helfen, schaffen ein Management-Programm effektive (Wiley, 1998).

• Programme Ökotourismus Sie haben in einigen Bereichen begonnen. (Snyder et zu den., 2000).

• Initiiert eine Regelung der Bestimmungen des Nest-Kisten, die Kunststoffboxen sind haltbarer als die Fakten der Abschnitte der den Stamm der Palme (Waugh 2006), aber die Sittiche bevorzugen, die aus natürlichen Materialien (Anon., 2010).

• Ein Programm der Wiedereinführung von der Hauptinsel Kuba um die Insel der Jugend entwickelt von der 2004, aber die Art ist in der Regel schwer zu erhöhen (Papageien 2000-2004; avianweb.com).

Vorgeschlagene Erhaltungsmaßnahmen

• Tragen Sie mehr Forschung um zu bestimmen, die ökologischen Erfordernissen der Arten und der Bevölkerung (Wiley 1998, Snyder et zu den., 2000).

• Konfitüre zusätzlichen Lebensraum, insbesondere in den Bereichen der Schachtelung (Snyder et zu den., 2000).

• Anpassung der Umweltbewusstsein und den Schutz der Nester in-situ zu örtlichen Gegebenheiten (Snyder et zu den., 2000).

• Weiterhin einen Plan zur Wiederherstellung der Arten in der Insel der Jugend (Wiley 1998, Snyder et zu den., 2000) durch die Entwicklung und den Ausbau des Programms der Zucht in Gefangenschaft.

Kubasittich in Gefangenschaft:

in Gefangenschaft, Sie sind sehr Schwellen und ein wenig streitsüchtig und unruhig, müssen immer überwacht werden. Non-kommunikative die Ausgabe von Wörtern, aber sehr freundlich mit der Person wählen Sie als partner, die wird nicht einige sympathische Übel loswerden, fast immer verträglich und sogar dankbar.

Empfindlich auf die wechselnden Bedingungen des Ökosystems, die bewohnt.

Die Anforderungen und Schwierigkeiten bei der Wiedergabe dieser Spezies sind erheblich.

Dieser schöne Vogel als eigene Haustier, Obwohl einerseits es, eine Befriedigung des Besitzers sein kann, auf der anderen Seite bedeutet, dass Individuen dieser Arten nicht Reproduktion und die Bevölkerung um sie der Gefahr von führen zu überführen, die Aussterben.

Alternative Bezeichnungen:

Cuban Parakeet, Cuban Conure, Cuban Paroquet, Red-speckled Conure (Englisch).
Conure de Cuba, Perriche de Cuba, Perruche de Cuba (Französisch).
Kubasittich (Deutsch).
Periquito-cubano (Portugiesisch).
Aratinga Cubana, Perico, Periquito, Periquito Cubano (Spanisch).
Catey, Perico, Periquito (Kuba).

Schwarzlori Klassifikation:

Johann Georg Wagler
Johann Georg Wagler

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittacidae
Gattung: Psittacara
Wissenschaftlicher Name: Psittacara euops
Zitat: (Wagler, 1832)
Protonimo: Sittace euops

Kubasittich-Bilder:


Kubasittich (Psittacara euops)

Quellen:

(1) – Psittacara euops – Kubanische Sittich von Ekaterina Tschernetsowo (Papchinskaya)Flickr
(2) – Psittacara euops – Kubanische Sittich von Ekaterina Tschernetsowo (Papchinskaya)Flickr
(3) – Kubanische Sittich, Conure De Cuba, oder Aratinga Cubana (Aratinga euops). Zwei Papageien in einem Baum von Dominic sherony (Zitat zu Flickr als kubanische Sittich) [CC BY-SA 2.0], über Wikimedia Commons
(4) – Kubanische Sittiche sind ein seltener Anblick in Kuba, der einzige Ort, den sie in der Welt von Hank Davis Leben, DNS-Vorstandsmitglied – Delaware-Natur-Gesellschaft
(5) – Für die Caribbean Conservation Trust in Verbindung mit der Massachusets Audubon Society – Geflügelten Sporn Bildgebung
(6) – Deutsch: Psittacara Euops Syn: Evopsitta euops & Psittacara chloroptera Syn: Psittacara Chloropter bzw. Psittacara Euops St. Domingue von Charles Émile Blanchard (1819–1900) (biodiversitylibrary.org) [Public domain], über Wikimedia Commons

Veraguasittich
Psittacara finschi


Aratinga de Finsch

Charakteristik:

Anatomie-Papageien von

28 cm Länge und einem Gewicht von 150 g.

Die Veraguasittich (Psittacara finschi) Es ist die einzige Pflanzenart der monotypischen Gattung Psittacara aus Schwanz lange mit rot unten die Flügel.

Sie haben vorne und das ehemalige Gebiet von der Herren leuchtend rot; die Kopf und die hals grüner Farbe mit Ausnahme einiger verstreut roter Federn. Die oberen Teile und die unterschwanzdecken supra-alares grün, mit einigen roten Federn auf der Biegung des Flügels. Die Flug-Feder grün, dunkler in Richtung der Extremitäten mit einem leichten Blaustich in der innenfahne interne; dann golden braune Farbe. Kleine und mittlere Infra-Flügeldecken Rot, Das größte gelb, andere coverts hellgrün. Die unteren Teile hellgrün, manchmal mit Rot am unteren Rand der Schienbein. An der Spitze, die Schwanz grüne Gras, von unten goldbraun.

Ilustración Aratinga de Finsch

Die iris ist Orange und die Augenring nackt ist weißlich. Die Peak stellt eine Farbe grau-Kreissägeblätter Horn und die Beine aus grauer Farbe.

Es hat keinen Geschlechtsdimorphismus.

Die unreif Es gibt fast keine oder nur sehr wenig rot in der vorne und mangelnde rote Farbe in der Oberschenkel oder die hals. Das Futter von der Flügel ist mehr Orange.

Lebensraum:

Vídeo Veraguasittich

Psytazide in der Welt

Arten der Gattung Psittacara

Sie bewohnen tropische und subtropische Umschlag 1.400 m Costa Rica und 1.600 Meter im Westen Panama, in Bereichen mit leichten Bäumen oder in Bereichen mit vereinzelten Bäumen, in sekundäre Wälder, Kanten des Waldes, Plantagen Kaffee und in der Nähe von Ackerland. Unregelmäßige oder saisonale in große Waldgebiete.

Sie sind Vögel Herdentrieb, in der Regel beobachtet in Herden von bis zu 30 Mitglied, aber bis zu mehreren hundert Vögeln in kommunalen Stangen auf den Gipfeln der Bäume oder Palmen sammeln können. Quartiere, manchmal in der Nähe der Städte.

Nachwuchs:

Sie befindet sich ihre nest in Löchern verschiedener Typen: natürliche Hohlräume, alte Löcher Spechte (F. Picidae), Stümpfe von Toten Palmen. Graben sie Löcher in verrottenden Stümpfe oder Masse der Epiphyten. Viele Paare können manchmal nahe beieinander nisten..

Die Union des Paares dieser Spezies ist besonders stark. Paare sind isoliert von der Gruppe gegen Ende Juli Schachteln. Ist reproduzieren während der Trockenzeit und die Regenzeit früh. Das Weibchen legt drei oder vier Eier die werden ausgebrütet, während etwa 24 Tage. Die Junge Sie verlassen das Nest, das 50 Tage des Lebens.

Ernährung:

RSS-Feeds von Mais und Sorgum; auch isst Blumen von der Flamme des Waldes (Spathodea campalunata), Blumen und Früchte der Pore (Erythrina sp.), guabas (Inga sp.) und Früchte der wie (Kroton-sp.), lagartillo (Zanthoxylum sp.), guitite (Acnistus arborescens)der Guave (Psidium guajaba) und higuerón

Aufteilung:

Im Süden verbreitet Zentralamerika, Von Nicaragua bis Panama.

Das Verbreitungsgebiet werden im Südosten Nicaragua südlich von der Rio Grande, und in Costa Rica vor allem am Hang der Karibik, Zwar gibt es vorbildliche Bewohner an der Seite des die Pacific, in der Halbinsel Osa, Am Südwestende und saisonale Besucher in die Guanacaste Cordillera, im Norden und dem Zentralplateau rund um San Jose.

In Panama Sie kommen im Osten, bei ca. 82° W, aber es ist wahrscheinlich, dass nur saisonal im unteren Hochland von der Provinz Chiriqui.

Scharen von Vögeln benötigt umfangreiche Gebiete und Arten auftritt, offenbar, in vielen Bereichen, auch nur als Besucher wieder auf die Zucht.

Lokal häufig oder sehr häufig mit zunehmender Zahl höher in Costa Rica und Panama, wahrscheinlich aus Entwaldung.

In Gefangenschaft gehalten und international gehandelten in kleinen Mengen.

Erhaltung:

Erhaltungszustand ⓘ

Status

Geringfügige Bedenken (i) (UICN)ⓘ

• Rote Liste Kategorie, der die UICN aktuelle: Geringste Sorge

• Bevölkerungsentwicklung: Wachsende

Die Größe der Weltbevölkerung von der Veraguasittich Es hat nicht quantifiziert worden, aber diese Art wird als beschrieben “sehr häufig“.

Sie können ihre geografische Reichweite aus Entwaldung zuzunehmen.

Reichlich am Hang des die Caribbean von Nicaragua. Häufige und weit verbreitete in den Bereichen abgeholzt über den Hang von der Costa Rica Karibik.

Veraguasittich in Gefangenschaft:

Ziemlich häufig in der USA, weniger an anderer Stelle.

Kontakte knüpfen leicht mit Menschen, und ein engagierte und liebevoller Begleiter werden kann. Es ein Intelligente und lebendig, mit einfach, die menschliche Stimme zu imitieren. und führen Sie verschiedene Spiele und Übungen. Jedoch, Wir dürfen nicht vergessen, dass es ein Vogel ist Laut und das Volumen ihrer Anrufe kann sehr lästig sein.

Alternative Bezeichnungen:

Crimson-fronted Parakeet, Crimson fronted Parakeet, Crimson-fronted Conure, Finsch’s Conure, Finsch’s Parakeet (Englisch).
Conure de Finsch, Perriche de Finsch, Perruche de Finsch (Französisch).
Veraguasittich (Deutsch).
Aratinga-de-finsch (Portugiesisch).
Aratinga de Finsch, Perico frentirrojo, Periquito de Pecho Rojo, Perico de Palmera (Spanisch).
Perico frentirrojo (Costa Rica).
Perico Frentirrojo (Nicaragua).

Schwarzlori Klassifikation:

Joseph Sabine
Joseph Sabine

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittacidae
Gattung: Psittacara
Wissenschaftlicher Name: Psittacara finschi
Zitat: (Salvin, 1871)
Protonimo: Conurus finschi

Veraguasittich Bilder:


Veraguasittich (Psittacara finschi)

Quellen:

  • Avibase
  • Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
  • Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
  • BirdLife

  • Fotos:

(1) – Ein Finsch ’ s-Sittich )auch genannt Finsch ’ s Conure und Crimson-fronted Sittich) in San José, Costa Rica von Dominic Sherony [CC BY-SA 2.0], über Wikimedia Commons
(2) – Perico Frentirrojo juvenil, ca. 4 Monate alt, Ciudad de Panamà von Ricaurte (Eigene Arbeit) [Public domain], über Wikimedia Commons
(3) – Karmesinrot-fronted Sittich, auch genannt Finsch ’ s Conure von Yazzieyazz (Trabjo propioEnglish: eigene Arbeit) [Public domain], über Wikimedia Commons
(4) – Psittacara Finschi de el Parque Nacional Henri Pittier, Venezuela von Roberto Galindo Deshays (Eigene Arbeit) [CC BY-SA 4.0], über Wikimedia Commons
(5) – Karmesinrot-fronted Sittich Costa Rica 2/15/16 Rancho Naturalistaby Andy Reago & Chrissy McClarrenFlickr
(6) – Karmesinrot-fronted Sittich von Brian RalphsFlickr
(7) – Karmesinrot-fronted Sittich Costa Rica 2/15/16 Rancho Naturalista von Andy Reago & Chrissy McClarrenFlickr
(8) – Aratinga finschi 06 Apr 2014 Costa Rica, San Lorenzo von Tom BensonFlickr
(9) – Karmesinrot-fronted Sittich von Charles-SharpFlickr
(10) – Conurus Finschii» = Psittacara Finschi (Finsch ’ s-Sittich) von John Gerrard Keulemans [Public domain], über Wikimedia Commons

Rotbugara
Ara severus


Guacamayo Severo

Charakteristik:

46 cm. länge und einem zwischen 285 und 387 g.

Ilustración Guacamayo Severo

Die Rotbugara (Ara severus) Es ist ein mittlerer Papagei mit einem Gefieder überwiegend grün.

Die Männchen und Weibchen sind fast identisch und Jungfische unterscheiden sich kaum von den Erwachsenen.

Bei den Männchen Erwachsener, die Federn von der krone und die hals Sie sind stark infiltriert blau. Die vorne, kinn und im Bereich der wangen an der Grenze mit der nackten Haut von den Gesicht Braun. Die Krümmung des Flügels, Karpal-Rand und kleine niedrigere coverts sind leuchtend rot. Unteren Rand der Flug-Feder zeigt eine dunkle Farbe rot-orange.

Die Schwanz ist rötlich-braun mit einem blauen Spitze. Die Peak grau schwarz. Die nackte Haut von den Gesicht ist creme-weiß mit dünnen Linien der kleine schwarze Federn. Die iris ist gelb, die Beine grau.

Die Jugend Sie sind wie die Erwachsene, aber haben die Schwanz kürzer und die iris ist grau.

Die Rotbugara kann mit zwei Arten verwechselt werden: die Blauflügelara, Zwar Dies hat eine Blende und eine Fleck Bauch Rot und die Rotbauchara Obwohl es da unterscheidet sich die Gesichtshaut gelb, und die Bauch Rot. Andererseits, Diese Papageien sind kleiner und haben einen gelben Farbton unter den Flügel.

  • Der Sound der Rotbugara.
[Audio-:HTTPS://www.mascotarios.org/wp-content/themes/imageless_gray_beauty/sonidos/ARA SEVERA.mp3]

Lebensraum:

Während sie manchmal in Lichtungen oder am Rande der diesen Lebensraum, die Rotbugara, im allgemeinen, vermeiden Sie die grossen Wälder nie Wasser eingedrungen. Sie bevorzugen Bereiche, die regelmäßig überflutet werden, sekundären Wäldern, Galerien von Bäumen, die angrenzenden Wasserläufen, Palmölplantagen, Wiesen und Weiden wo gibt es noch einige Klumpen von verstreuten Bäumen.

Es hängt von der region, Diese Vögel leben in sehr unterschiedlichen Höhenlagen der bis 1000 m Kolumbien, 1500 Meter im Süden Ecuador, und nur 350 m Venezuela.

Die Rotbugara, im allgemeinen, Sie leben paarweise oder in kleinen Gruppen. Jedoch können sie große Versammlungen bilden, wenn die Schlafsäle sind Satz oder wenn die Nahrungsressourcen reichlich vorhanden ist.

Die Rotbugara, manchmal, Sie essen im Kreise der Ventrirrojo-Ara (Ara-manilata).

Im Laufe des Tages, Sie sind im wesentlichen arboreal, lieber weiterhin an der Spitze der Bäume und in den Baumkronen, wo bleiben sie gut versteckt im dichten Laub. Sie sind am besten bei Morgen- und Abenddämmerung beobachtet., Da sie regelmäßige Routen zwischen ihrer Orte der Ruhe und Fütterung Websites folgen.

Sie fliegen direkt, mit schnellen Rhythmen offenbart rot unter seine Fittiche zu färben.

Sie sind Vögel sitzende. In einigen Bergregionen, Jedoch, verpflichten sich Höhenstufen Migrationen.

Nachwuchs:

Angesichts der große Größe seiner Verbreitungsgebiet und große Variation in Breite, Schachtelung erfolgt zu unterschiedlichen Zeiten je nach region, von März bis Mai in Kolumbien, Februar-März in Panama, und von September bis Dezember in Surinam.

In der Regel diese Aras Sie nisten in Hohlräumen der Toten Palmen, oft nur über dem Wasser, aber sie können auch legen ihre Eier in einen Fels-Spalt.

Die in der Regel Laichen umfasst 2 o 3 Eier. Es gibt wenig Informationen über diesen Vogel in freier Wildbahn, aber es ist bekannt, dass in Gefangenschaft die Zeit der Inkubation dauert wenige 28 Tage. Der Fortpflanzungszyklus ist besonders lang, die Küken bleiben im Nest für ein Minimum von 9 Wochen.

Ernährung:

Die Rotbugara Sie sind ausschließlich Vegetarier. Seine Diät enthält Samen der Hura crepitans, Sapium aureum, Cedrela odorata und Cupania cinerea, Das Fruchtfleisch und die Samen von Inga laterifolia, Micropholis melinoneana, Euterpe precatoria und Gulielma, und Früchte der Ficus, Cecropia feulla, Caraniana, sowie Obst verschiedene Arten von Feigenbäume oder Palmen (vor allem Arten mit kleinen Früchten); auch die Blüten der, zum Beispiel, Ferrule und Erythrina.

Die Vögel werden in Stille in den Baumkronen eingezogen, wo sie sein können schwer zu erkennen.

Aufteilung:

Die Rotbugara östlich von verteilt Panama und durch Südamerika erreichen das Zentrum der Bolivien.

In Ost- Panama Sie sind in der tropischen zone (Datensätze im Westen nördlich von der Kanal-Bereich Sie sind wahrscheinlich aufgrund von Lecks), am Hang des die Pacific von Süden über die Anden südlich von Ecuador (der Guayas a Pichincha) und im nördlichen Tiefland von Kolumbien, Im oberen Bereich des Tales von Süden Sinú River, in den Ausläufern des erweitern die Kolumbianischen Anden, in den Tälern von der Cauca und Magdalena bis Antioquia.

Östlich von der Anden Sie besetzen den amazonischen Tiefland Kolumbien, Ecuador, Peru und Bolivien in Frieden, Beni, Cochabamba und Santa Cruz, östlich von den Ausläufern des gehen die Anden durch den Westen und Süden von der Amazon (Obwohl sie nicht im Norden bekannt sind Brazilien, zum Beispiel, in Manaus oder entlang der Flüsse Schwarz und Branco).

Werden Sie über die tropische Zone des Venezuela in Zulia und aus dem Westen Apure bis Aragua, Nordwestlich von Bolivar und der Amazonas entlang der Orinoco, erreichen der Guianas und Amapá, Brazilien.

Südlich von der Amazon verlängert sich um die Mato Grosso, Brazilien. Ein Datensatz im Süden von Bahia wird nicht bestätigt.

Resident mit saisonalen Bewegungen Höhenmeter in einigen Bereichen (zum Beispiel, Westlich von Ecuador und Norden Venezuela).

Ziemlich in einem Großteil ihres Verbreitungsgebietes häufig, und während die Verschlechterung des Lebensraums ernsthaften Rückgang der Bevölkerung auf lokaler Ebene verursacht hat (zum Beispiel, in der Valle del Cauca, Kolumbien und westlich von Ecuador), Moderate Entwaldung führte zu Steigerungen in anderen Bereichen.

Zwar gibt es keine Berichte in Guyana Seit Anfang des 19. Jahrhunderts, die Rotbugara Sie sind immer noch verbreitet in Surinam, vor allem in einigen Küstengebieten.

Die Art ist in Gefangenschaft gehalten., aber die Nachfrage ist nicht sehr groß.

Erhaltung:

• Rote Liste Kategorie, der die UICN aktuelle: Geringste Sorge

• Bevölkerungsentwicklung: Testing

Die Rotbugara Sie sind recht häufig in großen Teilen seiner Palette-Vögel. Offenbar, Sie sind fähig, zu überleben, die selektive Abholzung und sogar nutzen.

In Venezuela Es ist eine Art mit hohen Raten als Haustier aufgrund seiner Schönheit und gesellig Verhalten vermarktet werden. Die Ye'kwana in der Das Waldreservat Caura im Staat Bolivar, Dazu gehören dieser Art in seiner Liste von Federwild, für seine Leistung und Ornamente, aber es ist nicht der meisten Gejagte. Im Staat Carabobo wird als Haustier laut Angaben der vermarktet die Regionaldirektion für die Ecosocialism und Wasser-Carabobo.
Seitens der Nationale Regierung ist durch die Tierwelt und seine Verordnungen Datenschutzrecht geschützt. Mehrere ihrer Bevölkerung findet man in den Nationalparks: Waraira Repano, Henri Pittier, Das Waldreservat Caura, San Esteban, Canaima. Zur Zeit der Landesverband der biologischen Vielfalt, Ministerium für die Volksmacht für die Umwelt Er arbeitet bei der Festlegung der Kriterien um die offiziellen Bücher der gefährdeten Arten zu entwickeln die Bolivarische Republik Venezuela.

In Bolivien, Internationaler Handel mit Papageien hatte erhebliche Probleme mit dieser Spezies in der Vergangenheit verursacht., aber seit Anfang 1980, seine Handel ist verboten..

Schwere Ara in Gefangenschaft:

Vor kurzem, die Rotbugara die Reihen der anderen Vögel haben sich in Gefangenschaft gehalten. Eine Zeitlang, die meisten Brutvögel dieser Spezies wurde durch Einfuhr von wilden Exemplare erworben. Heute hat sich dies geändert, und die meisten diese Aras von heute kommen in Gefangenschaft gezüchtet Generationen. Als kürzlich seine Gefangenschaft-Zucht, die Mehrheit der Diese Papageien werden viel von ihrer natürlichen Verhaltensweisen beibehalten.

Diese kleine Aras sind beliebt wegen ihrer freundlich zur Verfügung und höchstwahrscheinlich wird weiterhin wachsen in der Popularität in der Zukunft.

Während sie nicht Hunderte von Jahren Selektion ihrer Persönlichkeit zu zähmen gehabt haben, Diese Aras können eine fantastische Haustiere sein, wenn sie von hand gefüttert werden und sind gut sozialisiert in jungen Jahren.

Sie sind Kreaturen sehr neugierig, so sie viel geistige Anregung brauchen, gesund und glücklich zu sein. Sie sollten zur hand haben, Spiele, Spielzeug, und tägliche Interaktion mit Ihren Betreuer um sicherzustellen, dass Sie nicht zu langweilen.

Die Mehrheit der Rotbugara Sie bilden Verbindungen monogam und sie müssen mit mehr Vögel leben, um eine Familie bilden können. Werden diese Vögel nicht, gut, wenn sie von Familie isoliert sind und einige sogar neurotische ihre geistige Bedürfnisse nicht erfüllt werden.

Ein zukünftiger Käufer von einem Rotbugara Sie sollten über die Einbeziehung dieser schöne Vogel in seinem Leben auf das Erreichen der die emotionale und kognitive Bedürfnisse planen.

Im allgemeinen, die Mehrheit der Rotbugara mag nicht mehr berührt wird, Obwohl alle Vögel unterschiedlich sind und ihre eigene Persönlichkeit haben. Bewerten Sie Ihren Vogel um zu sehen, was funktioniert am besten. Diese Vögel Liebkosungen zu genießen Neben den Nacken, entlang den Schnabel, oder um die Augen. Sie können gerne auf den Schultern des Besitzers. Schmuck oder glänzende Objekte überraschen schnell diese neugierig Parrot. Aus diesem Grund, Alle Ketten, Ohrringe, Uhren, Armbänder , usw. … Sie sollten von unseren Ara bleiben., Es könnte brechen, wenn der Vogel entscheidet, mit ihnen spielen.

Trotz dieser Papageien fallen sie in die Kategorie der kleinen Aras, Sie erhalten eine hohes Maß an Rauschen. Es ist keine ideale Haustier für Wohnungen. Wenn Sie zu einem Kauf entscheiden und Sie in einer Wohnung leben, Es kann sein, ein guter Grund, mit Ihren Nachbarn zu argumentieren, Da diese Vögel sind Laut. Laute scharfe Töne können leicht werden einige Wohnungen unten zu hören und dürften in den frühen Morgenstunden, am Mittag, und vor dem Sonnenuntergang. Dies ist, was sie tun, in ihrem natürlichen Lebensraum.

Ja ein Rotbugara Es ist ständig Geschrei um die Aufmerksamkeit ihres Besitzers, Diese Anrufe sollte ignoriert werden.. Der Vogel reagiert auf den Weg, wer weiß, wie man seine Aufmerksamkeit zu bekommen. Das beste ist, Aufmerksamkeit in Momenten der Ruhe geben, das Konto ist, das dies funktioniert am besten.

Leider, viele Male ein Hausbesitzer kommen um die Nachbarn unten beruhigen zu die unaufhörlichen Schreie Ihrer Macaw; Jedoch, Diese Aufmerksamkeit funktioniert in der Regel in den umgekehrten Weg und der Vogel wird weiterhin Lärm zu machen, weil Sie wissen, dass es funktioniert.

Unter keinen Umständen, der Besitzer sollte den Schnabel des Vogels einrasten werden, Sprühen Sie es mit Wasser, oder es bei übermäßigem Lärm ist zu schreien. Solche Taktiken machen nur das Problem schlimmer und Papageien nicht verstehen, diese Art der Bestrafung. Andererseits, Besitzer sollten etwas positiveres für den Vogel fokussieren und in irgendeiner Weise zu belohnen, wenn es ruhig ist. Mit der Zeit, der Vogel erkennt, dass dieses positive Verhalten viel besser funktioniert.

Trotz dieser Papageien können laut werden, im allgemeinen, Sie sind diejenigen, die Oberhand über alle Aras sprechen. A Rotbugara Sie sprechen mit Klarheit und eine Menge von Wörtern und Phrasen zu merken. Sie sind Besitzer einige scharfen Stimmen, die eine Freude zu hören sind. Es muss gesagt werden, dass der Kauf ein Papagei für seine Fähigkeit zu sprechen nicht die beste Idee ist, Da einige Papageien können niemals sprechen lernen und seines Besitzers sehr enttäuscht spürt. An seiner Stelle, das beste ist, entscheiden sich für einen Vogel durch seine Persönlichkeit liebenswert und nett, Wenn sie anfängt zu sprechen, dann wird es ein Vorteil sein..

REPRODUKTION:

Die Zucht von der Rotbugara Es ist nicht sehr schwierig. Es ist zwar richtig, es ist Zeit für die Union dieser Vögel, nicht viel Aufwand ist notwendig, um zu erreichen, dass sie sich erfolgreich fortpflanzen. Es ist immer empfehlenswert Verwenden Sie einheimische Vögel nicht auf ein Zuchtprogramm, seit einmal domestiziert, Sie in der Regel nicht erfolgreich reproduzieren.
Die besten Kandidaten sind, die haben andere schwere Aras ausgesetzt waren und gelebt haben, innerhalb einer Voliere.

Bei der Annäherung an die Saison Reproduktion im Frühjahr und Frühsommer, ein verbundenes Paar wird lauter sein.. Während dieser Zeit ein Weibchen sucht ein Nistplatz Ihre zukünftige Taube erhöhen. In den meisten Fällen, Dies ist normalerweise eine vertikale aus Holz Nistkasten oder Metall, die in einer Ecke des Käfigs platziert. Im Inneren die Box muss eine Leiter sicher sein, dass das Weibchen nach oben und unten lassen, ohne ihre Eier zu beschädigen. Die Unterseite der Box sollten auch irgendeine Art von flauschigen Base haben, wie Holzspan, die sind nicht giftig für den Papagei; Jedoch, Einige weibliche Vögel entscheiden, Hackschnitzel entfernen. In diesem Fall, der Besitzer muss wieder geben Sie eine Handvoll Chips im Nest, bis Sie das erste Ei gelegt, da dies das Ei hält und verhindert, dass es bewegen und Schäden an. Die Box sollte auch platziert werden, so dass der Besitzer einfachen Zugang zu den Eiern und Küken hat. Die Mehrzahl der Fälle sind aus dem Käfig mit Türen ausgesetzt, die oben auf der Seite der Box öffnen.

Die Eiablage Es ist jeden Tag bis zum Abschluss Ihrer Kupplung. Durchschnittlich, ein typische Kupplung besteht zwischen 2 a 4 weiße Eier. Die Weibchen bebrüten die Eier während 27 a 28 Tage. Kurz vor dem schlüpfen, die Hühner werden ein kleines Loch aus dem Inneren des Eies machen, um atmen zu können. Dies alarmiert die Mutter der Ankunft. Einige Mütter Essen die Shell um wiederherstellen das Kalzium, das verloren geht, während es im Brutschrank, Jedoch, andere ignorieren komplett.

Sobald die Küken schlüpfen, sind, die Mutter bleibt mit den Küken für mehrere Wochen, bis sie ihre eigene Körperwärme und erhöhte Nachfrage nach Nahrung der Nestlinge produzieren können. Bis dahin, die männlichen arbeiten unermüdlich, um sicherzustellen, dass die Nachkommen, Das Weibchen, und sich selbst, Essen. Dieser Moment der harte Spannung bis zu diesem alle Babys entwöhnt; ca. 70 Tage.

MACHT:

In freier Wildbahn diese Vögel ernähren sich von allerlei Essen und es ist wichtig, dass wir versuchen, ihrer natürlichen Nahrung zu imitieren. Dadurch wird einen gesünderen Vogel. Von Zeit zu Zeit, Wir bieten muss Palmnüsse Ihre Schnäbel dienen der fleischigen äußeren Teilen dieser Früchte essen. Diese Trockenfrüchte enthalten Öle und Enzyme Sie benötigen unsere Vögel. Eine Basis-Diät von Pellet und Samen auch müssen bereitstellen.

Sie haben auch mit angetrieben werden frisches Obst und Gemüse auf einer täglichen basis. Früchte wie Orangen, Kiwi, Griffe, Äpfel, Trauben, Pfirsiche und Pflaumen Sie sind tolle Accessoires für den Vogel. Viele dieser Früchte in Quadrate schneiden und als Spieß der präsentiert werden können eine unserer Macaw, Da er gern mit Obst und die Probenahme alle Geschmacksrichtungen.

Die Gemüse wie die Kürbis, Mais, Möhre, Grünkohl, Spinat, Sellerie und sie sind in der Regel ein Genuss für die Mehrzahl der Papageien. Diese Gemüse können während des Abendessens geschnitten werden und wurden im Kühlschrank platziert, während die Zukunft feed. Auf diese Weise sparen Sie Zeit. Andere gesunde Elemente sind die Bohnen und Leguminosen; Obwohl, Bohnen und Gemüse immer müssen gekocht werden, vor der Fütterung Ihr Vogel. Wenn eine schwere Macaw richtig gepflegt ist, und RSS-Feeds mit einer Vielzahl von verschiedenen Lebensmitteln, die gesund sind, Es kann bis zu leben die 45 o 50 Jahre.

Alternative Bezeichnungen:

Chestnut-fronted Macaw, Brazilian Green Macaw, Chestnut fronted Macaw, Severa Macaw, Severe Macaw (Englisch).
Ara vert, Ara à front châtain, Ara sévère (Französisch).
Rotbugara (Deutsch).
Maracanã-guacu, anacã, ararica, ararinha, ararinha-de-fronte-castanha, maracanã, maracanã-açu, maracanã-guaçu (Portugiesisch).
Guacamaya Cariseca, Guacamayo Severo, Maracaná Grande (Spanisch).
Guacamaya cariseca, Cheja cariseca (Kolumbien).
Maracaná (Venezuela).
Loro arara, Guacamayo frenticastaño (Ecuador).
Tereche grande, Parabachi, maracaná grande (Bolivien).
Shivaí (Chimane).
Maracana Guasu (Guarani).
Avensó (Embera).
E-ara (Piaroa).

Carl von Linné
Carl von Linné

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittacidae
Gattung: ARA
Wissenschaftlicher Name: Ara severus
Zitat: (Linnaeus, 1758)
Protonimo: Psittacus severus

Rotbugara-Bilder:

————————————————————————————————

Rotbugara (Ara severus)

Quellen:

Avibase
– Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
– Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
BirdLife
– Venezolanischer von Informationen über die biologische Vielfalt-system – Ara Maracanã (Ara severus)

Fotos:

(1) – Cheatnut-fronted Macaw (Ara severus) an Jungle Island of Miami von DickDaniels (http://carolinabirds.org /) (Eigene Arbeit) [GFDL oder CC BY-SA 4.0-3.0-2.5-2.0-1.0], über Wikimedia Commons
(2) – Eine Kastanie-fronted Macaw Dehnung Bein und Flügel von Sandysphotos2009 (20100123_187Uploaded von Snowmanradio) [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons
(3) – Kastanien-fronted Macaw oder schwere Macaw im Süden Columbia von anthrotect (Zitat zu Flickr als [1]) [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons
(4) – Eine Kastanie-fronted Macaw im Zoo von Santa Fe, Medellín, Kolumbien von Steven (Quueee?Hochgeladen von Snowmanradio) [CC BY-SA 2.0], über Wikimedia Commons
(5) – Eine Kastanie-fronted Macaw in World Parrot Zuflucht, Coombs, Britisch-Kolumbien, Kanada von Herb Neufeld (P1120046Uploaded von snowmanradio) [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons
(6) – Eine Kastanie-fronted Macaw Niabi Zoo, Kohle-Tal, Illinois, USA von Bill & Vicki Tracey von Rochelle, Illinois, USA (Bei der ZooUploaded von snowmanradio) [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons
(7) – Rotbugara (auch bekannt als schwere Macaw) am World Parrot Refuge Center, Vancouver Island, Britisch-Kolumbien, Kanada von Darlee Byron (Nun.. Hallo!Hochgeladen von Snowmanradio) [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons
(8) – Rotbugara | Maracanã (Ara severus) von Fernando Flores – Flickr
(9) – Eine Kastanie-fronted Macaw in Miami, Florida, USA. Es ist wahrscheinlich wilde von Don Faulkner (Kastanien-fronted MacawUploaded von snowmanradio) [CC BY-SA 2.0], über Wikimedia Commons
(10) – Ilustración Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par

Klingt: (Xeno-canto)

Graukopfpapage
Poicephalus robustus


Lorito Robusto

Charakteristik:

32 cm mittlere Länge und einem Gewicht zwischen 300 und 400 g.

Die Graukopfpapage (Poicephalus robustus) hat die Kopf, hals und die Hals Olive Farbe braun oliv-gelb, mit dunkleren Flecken (fast schwarz in einige Vögel), vor allem in der krone; Herren und wangen schwärzlich; blasse rote Band frontal, ist vorhanden, gelegentlich, bei Männern (im Allgemeinen zeigt sich im weiblichen).

Die Mantel-Federn und Halsketten Dunkelgrüne, opake, hell umrandeten grün; Grupa leuchtend grün.

Coverts auf den führenden Rändern des die Flügel, Da die Karpal-Gelenke an der Basis der primäre, leuchtend Orange rot; oberen Flügeldecken, dunkelgrün bis schwarz, mit heller grün Kanten; unter, die Federn von der Flügel Grün und schwärzlich. Die primäre und sekundäre Schwarzes top, dunkelbraun, unten. Hohen Bereich von der Brust, Magen und kloake, hellgrün; Oberschenkel orange rot glänzend. An der Spitze, die Schwanz Schwarz; an der Unterseite, dunkelbraun.

Einige Vögel (rund um die 10%) haben Federn Gelb in die Gefieder-Ausbreitung.

Peak Farbe Horn; iris dunkelbraun bis rotbraun; Beine Blaugrau.

Die Weibchen, im allgemeinen (Obwohl nicht immer), Sie haben gut orange rotes Band frontalis definiert..

Die Jugend Fehlen der Farbe markiert orange rot Umschlag der Flügeldecken und Oberschenkel, aber tendenziell ein wenig rot im zeigen die vorne.

  • Der Sound der Graukopfpapage.
[Audio-:HTTPS://www.mascotarios.org/wp-content/themes/imageless_gray_beauty/sonidos/Lorito Robusto.mp3]

Unterart Beschreibung:

Taxonomie:

In einer Studie initiierte 1992, Die Taxonomie von Lorito wurde überarbeitet Robusto (Poicephalus robustus) (Gmelin), und zwei Arten wurden vorgeschlagen; Poicephalus robustus, beschränkt sich auf Bergwäldern des südlichen Afrika, Poicephalus fuscicollis suahelicus, mit breiteren Verteilung in bewaldeten Gebieten, und Poicephalus Fuscicollis fuscicollis, ähnlich wie die Poicephalus fuscicollis suahelicus angeblich, aber mit diskontinuierlichen, beschränkt auf einen engen Bereich von Wäldern und West Afrika.

  • Poicephalus Robustus robustus (Gmelin, 1788) – Die nominellen Arten
  • Poicephalus Robustus suahelicus (Reichenow, 1898) – Der größere Größe die Arten Nominale, die männlich hat die Kopf und die hals ein silbrig grau und es fehlt die rötliche frontale Band. Die weiblich hat orange Färbung in der Oberschenkel und in der Schultern und in der Wachs, Während der männlich nicht. Blautönung in der Grupa.
  • Poicephalus Robustus fuscicollis (Kuhl, 1820) – Die kleinere Unterart. Mit mehr blau Töne, vor allem in Rump und unteren Rand der Zurück.

Lebensraum:

Sie leben in einer Vielzahl von Waldtypen, Rote Mangroven einschließlich (Rote Mangrove) (zum Beispiel, in Gambia), Anliegerstaaten Wälder (zum Beispiel in Ghana, Zimbabwe), Savanne-Woods (zum Beispiel, Nigeria, Côte d ' Ivoire), in Bergwäldern in Höhenlagen von 3.750 m (zum Beispiel, Östlich von Zaire), in Auwälder (zum Beispiel, Süden Zaire).

Vögel von der Südafrika Sie haben Bevorzugung durch die Acacia mearnsii und Podocarpus-Wälder in Höhenlagen zwischen 1.000 und 1,700 m, Trennung von attitudinally und ökologisch in der Unterart suahelicus, Es tritt in Auwälder.

Vögel von der Südafrika (auch vielleicht andere Arten) Sie bilden kommunale Stangen vor Übergreifen auf entlegenen Gebieten macht (bis 90 km) in kleinen Herden.

Manchmal separat gesehen, aber normalerweise gefunden in Gruppen von bis zu 20 Vögel (manchmal 50). Es bildet gemischte Herden mit peers.

Nachwuchs:

Das Nest in hohlen Bäumen (auch in Brachystegia, Affenbrotbäume o Podocarpus) zwischen 6 und 12 Meter über dem Boden.

Die Saison der Zucht variiert mit der Stadt. In Gambia, Berichten zufolge, Zucht findet zwischen den Monaten Februar und April, Während in Zimbabwe Es wird geschätzt, zwischen den Monaten März bis Juni, und zwischen Oktober und November. In Südafrika, Die Brutzeit im Juni und von August bis Oktober.

Die Sonnenuntergang der tendenziell 3 a 4 Eier.

Während der Balz die männlichen Feeds dreht das Weibchen macht übertrieben den Kopf und ihre Flügel um eine Ebene um die untere Hälfte Ihres Körpers Art ablegen. Das Paar zeigt eine starke Union bindet und sie verbringen viel Zeit miteinander pflegen.

Ernährung:

In Zimbabwe, Neben Tagestouren auf Nahrungssuche, saisonale Bewegungen sind auf der Suche nach durchgeführt. Uapaca und Früchte des Sysygium.

Der Feed Früchte der ficus, Olea capensis, Mimusops caffra, Acacia molissima, Melia azecdarach, Terminalia, Calodendron capense und Commiphora, der Verzehr von Samen verzeichnen auch aus der Acacia mearnsii, Monotes glaber und die Früchte der Parinari curatellifolia. Jedoch, Sie können das Fruchtfleisch der Frucht vorziehen., verwerfen die Samen und Körner von der Samen.

Hat sich der gefüttert Hirse in Zimbabwe und Malawi, der Erdnüsse in geerntet Gambia und, gelegentlich, Besuch der Gärten von Apfelbäume, aber zahlreich genug, um sein als eine Plage ernsthafte nirgendwo.

Vögel von der Südafrika ernähren sich fast ausschließlich von Obst von der Podocarpus, solange sie verfügbar sind.

Verwenden Sie den Gipfel um zu klettern zwischen den Zweigen, wenn sie in den Bäumen fressen; Sie ernähren sich auch vor Ort. Die Graukopfpapage machen Sie Tagesausflüge an geheimen Orten für Trinkwasser.

Aufteilung:

Vermutlich drei Zonen getrennt zu besetzen, im Westen, Süd-Zentral und südlich von Afrika.

In Westafrika, sind von Gambia und Süden Senegal östlich von Ghana und Togo.

Im Mitte-Süden Afrika, aus dem Südwesten von Kongo, Süden und Osten Zaire, Südwestlich von Uganda, Ruanda und von der Mitte des Tansania nördlich von Namibia, Nördlich von Botswana, Sambia und Zimbabwe.

In Südafrika aus Nord-Osten Transvaal um die Provinz Ostkap.

Schwärme von Nahrungssuche durchstreifen unvorhersehbar und können wochenlang Weg von traditionellen Standorte bleiben. Manchmal machen sie saisonale Bewegungen in Bezug auf die Verfügbarkeit von Lebensmitteln, zum Beispiel, in den nördlichen Savannen des Ghana.

Lokale und ungewöhnlichsten im Bereich, Obwohl immer zahlreicher und häufiger in Ghana.

Verbreitung von Unterarten:

  • Poicephalus Robustus robustus (Gmelin, 1788) – Die nominellen Arten
  • Poicephalus Robustus suahelicus (Reichenow, 1898) – Werden von der Mitte des verteilt Angola; Südöstlich von der Demokratische Republik Kongo, Ruanda und Süden Tansania bis Zimbabwe, Nördlich von Mosambik, und weit nordöstlich von Südafrika; die drei Unterarten können in Populationen entlang dem unteren Teil des Flusses Kongo mischen..
  • Poicephalus Robustus fuscicollis (Kuhl, 1820) – Aus dem Süden verteilt sind die Senegal und Gambia nördlich von Ghana

Erhaltung:

• Aktuelle Rote Liste der UICN: Geringste Sorge

• Bevölkerungsentwicklung: Abnehmender

In 1988 zum ersten Mal in der roten Liste gefährdeter Arten der IUCN enthalten als geringste Sorge-Arten.

Die Größe der seine gegenwärtige Bevölkerung wird auf geschätzt. weniger als 1.600 Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum.

Warum nicht einladest diese Papageienart kritisch gefährdet ist darauf zurückzuführen, die Unterarten Dazu gehören einen broadcast Bereich erheblich größer, die von der Nominelle Arten, worauf, Dies führt zu einem Wachstum der Bevölkerung Unterarten und der Rückgang der Nominelle Arten. Die Unterart besetzen alle die Zentralafrika und Western, Während der Poicephalus robustus lebt nur in einigen Provinzen Südafrika wie sie sind Östliches Kap, KwaZulu-Natal und Limpopo.

Im Laufe der Zeit die Poicephalus robustus, Sie sind drastisch gesunken, seine Bevölkerung durch die unkontrollierte Abholzung der Wälder Sandelholz zur Herstellung von Möbeln. Es erreicht nur zwei Prozent des Waldes von Sandelholz.

Bereich der Diffusion der Poicephalus Fuscicollis und Poicephalus robustus
Bereich der Diffusion der Poicephalus Fuscicollis und Poicephalus robustus

In in Gefangenschaft die Graukopfpapage in kleinen Mengen findet man in mehreren Ländern der Europa und ohne viele erfolgreiche rückt der Zucht, also das erste Ziel erhalten die Nominelle Arten ist die Protokollierung der Wälder die Kontrolle, Da die Graukopfpapage Sie haben viele Meilen zu feed Reisen, Da gibt es nichts zu essen haben abzusteigen, um feed von der Getreidefelder wo viele sterben, weil sie von den Besitzern der Felder gejagt werden. Wälder sind auch erforderlich, in das Leben der Poicephalus robustus Da sie in Hohlräumen der Bäume nisten, Sie ernähren sich von.

Die legaler und illegaler Handel Es ist ein weiterer Punkt bei der Erhaltung dieser Arten hervorgehoben werden. Von 1998 Länder mit mehr legal exportiert wurden Tansania, Guinea-Bissau, Guinea, Demokratische Republik Kongo und Côte d ' Ivoire. Was macht glauben, dass die Nominelle Arten Es wurde am wenigsten betroffen in der Terms of Trade während der Unterarten Sie wurden am stärksten betroffen und die meisten vertrieben. Dies kann Ihnen sagen, gerade den broadcast Bereich der Unterart und der Länder mit mehr Ausfuhren.

Die Krankheiten Sie sind auch eine große Bedrohung, vor allem in der Nominelle Arten. Die Erkrankung der PBFD o Schnabel und Federn-Krankheit (Psittacine Beak und Feather Disease virus) ist, dass weitere Todesfälle hat auf die Poicephalus robustus.

Lorito Robusto en cautividad:

Es ist sehr ähnlich in der Natur, die Graupapagei.
Ihre Fähigkeit der Nachahmung ist noch nicht bekannt seit, jahrelang, Es war sehr schwer zu erreichen bei Geflügel.

Nicht ratsam, gemischte Volieren zu halten. Sind ruhige Je nach Art der Haltungsart (natürliche oder von hand) und früheren Erfahrungen, Sie können durchaus sein zuversichtlich und neugierig, auch ohne Hand aufgezogen wurden in der Regel nehmen Sie nicht, sich verpflichten. Als Haustiere sind sie sehr Willkommen, Smart und liebesurlaub, mit einem sehr guten Charakter.

Die Erhaltungszucht dieser Art möglicherweise die letzte Hoffnung, ihr von dem Massenaussterben zu retten. Die Anzahl der Exemplare in Gefangenschaft ist niedrig, Aber genug, Wenn richtig behandelt, um die Arten zu stärken.

In bezug auf ihre langlebigkeit, Laut Quellen, ein Graukopfpapage lebte 29,7 Jahre in Gefangenschaft. In Gefangenschaft, Diese Vögel ausgelöst werden können, aus der 5 Jahre alt.

Alternative Bezeichnungen:

Cape Parrot, Brown necked Parrot, Brown-necked Parrot, Cape or Brown-necked Parrot, Gray-headed Parrot, Grey-headed Parrot (Englisch).
Perroquet à cou brun, Perroquet du Cap, Perroquet du Cap ou P. à cou brun, Perroquet robuste (Französisch).
Graukopfpapage, Kap Papagei, Kappapagei (Deutsch).
Papagaio-de-bico-grosso (Portugiesisch).
Lorito Robusto, Loro de El Cabo (Spanisch).

Johann Friedrich Gmelin
Johann Friedrich Gmelin

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittacidae
Gattung: Poicephalus
Wissenschaftlicher Name: Poicephalus robustus
Zitat: (Gmelin, JF, 1788)
Protonimo: Psittacus robustus

Graukopfpapage-Bilder:

————————————————————————————————

Graukopfpapage (Poicephalus robustus)

Quellen:

Avibase
– Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
– Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
BirdLife
Wikipedia
Loromania
Mundoexotics

Fotos:

(1) – Brown-necked Parrot Jurong Bird Park, Singapur von Peter also [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons
(2) – Kappapagei auf Benvie, Karkloof, KwaZulu-Natal, Südafrika von Alan Manson [CC BY-SA 2.0], über Wikimedia Commons
(3) – Jugend, in Gefangenschaft, freundliche Poicephalus Robustus Fuscicollis von Bob Corrigan – Flickr
(4) – Männchen Kappapagei (Poicephalus robustus). Bild-Kredit: Cyril Laubscher – SCI--. news.com
(5) – Kappapagei fliegen tief über wilde Pflaumenbaum. Am meisten bedrohten Papagei Afrikas wie nie zuvor... (Rodnick Biljon) – nationalgeographic
(6) – Bereich der Diffusion der Poicephalus Fuscicollis und Poicephalus Robustus von Juan Caparrós (Eigene Arbeit) [GFDL oder CC BY-SA 4.0-3.0-2.5-2.0-1.0], über Wikimedia Commons

Klingt: Daniel Danckwert (Xeno-canto)

Pennantsittich
Platycercus elegans

Pennantsittich

Charakteristik

Zwischen 30 und 37 cm. länge und einem zwischen 99 und 170 g.

Pennantsittich

Die Pennantsittich (Platycercus elegans) hat ein überwiegend roten Gefieder.

Seine eine helle purpurrote Farbe mit den Bereich Kopf niedriger Wangen und Blaue Kehle. Die Mantel-Federn sind schwarz mit breiten Rändern in purpurrote Farbe von unterschiedlicher Intensität; Rump und Crimson Supracaudales coverts.

Mittlere und untere innere Flügel Coverts schwarz; Biegung des Flügels, geringerer Coverts und Medium blau Farbe externe; externe größer Coverts hellblau, Schwarzes Interieur mit roten Kanten geben eine schuppige aussehen zu diesem Bereich; primäre Coverts blau violett; Schwärzlich Schwungfedern mit dünnen außen weiß und violett blau Außenrand in innenfahne externe; sekundäre schwarz mit innenfahne externe blau violett; Tertiär schwarz mit roten Rändern.

An der Unterseite, Schwärzlich Flügel blau lackiert. Böden in einem auffälligen Crimson.

An der Spitze, der Schwanz ist blau, Das Zentrum der grün gewaschen, Fremde Federn mit innenfahne Schwärzliche interne und innenfahne Violet Blue äußeren mit blassen an beiden Enden; an der Unterseite, der Schwanz der hellblau gesäumt schwärzlich, wenn geschlossen.

Der Gipfel der gräulich-weiß; dunkel braun IRIS; gräulich braune Beine.

Die weiblich Es ist kleiner mit schmaler Spitze. Es hat keine Streifen unter den Flügeln..

Die unreif ist sehr unterschiedlich, mit Oberstimme Olivgrün (einschließlich des Schwanzes an der Spitze), und grünen Unterseite gräulich.
Die Zentren für die Mantel-Federn sind dunkelbraun, und die schwarzen Markierungen der Flügel des Erwachsenen werden ersetzt durch grün. Sehr junge Vögel Rump ist Grün Orange. Es gibt ein blasser Streifen auf der Unterseite der Flügel (gebildet durch Flecken verblassen im innenfahne interne). Es zeigt Rote Federn am Kopf, Brust, Gesäß und Subcaudales Coverts und bewegen Sie sich durch die erste fallen.

Erwachsene Gefieder erreicht man in wenigen 15 Monate. Jungvögel der Bevölkerung im Norden sind hauptsächlich rot, und es gibt weniger als Festland Bevölkerungen in Norfolkinsel unreife grüne.

Beschreibung Unterart Platycercus elegans
Unterarten
  • Platycercus Elegans elegans (Gmelin, 1788) – Die nominellen Arten
  • Platycercus Elegans Waldsänger (Gould, 1837) – Mit 33 cm. Länge, ca., Es ist aber wenig, dass die nominellen Arten, Gelb verfügt über keine orange Farbton und Orange in den Hals, Brust und Bauch.
  • Platycercus Elegans fleurieuensis (Ashby, 1917) – IMG – Es unterscheidet sich von den Arten bewertet als eine intensive orange Farbe, Rote Gefieder, den Mantel und schwarz grau zurück, mit blass Orange-rote Flecken; blass blau Mittel- und sekundäre Flügeldecken.
  • Platycercus Elegans melanopterus (North, 1906) – Der 36 cm. Länge, ca.. Die umrahmten roten sind schmalere, mit denen die Rückseite mehr schwarz sieht. Frauen als Nennmaß.
  • Platycercus Elegans nigrescens (Ramsay,EP, 1888) – Mit 34 cm. Länge, Es ist kleiner als der Nennwert und die Farbe Rot ist viel mehr dunkel. Rote Federn sind schmalere. Frauen als Nennmaß.
  • Platycercus Elegans subadelaidae (Mathews, 1912) – Ca. 36 cm. Länge. Statt rot Blend rot, Orange und gelb. Orangerot Stirn, die Krone und das Gesicht, Sie wandte sich an heller rote Band frontal. Gelb Olive von niedrigen hinten an der Supracaudales-coverts

Lebensraum:

Die Pennantsittich Sie häufig feuchte tropische und subtropische Wäldern in der Nähe der Küste und die Umgebung der Wälder in den Bergen in Höhenlagen von bis zu 1.900 m.

Sie sind hauptsächlich an den Rändern des Dschungels, in den sekundären Zonen und in den dichten Wäldern von Eukalyptus kommen sie zu einem guten Zeitpunkt der Reife.

Südlich von der Hunter River in New-South.Wales, Sie sind in allen Höhenlagen verteilt..

Die nominellen Arten hat eine Vorliebe für Dicke bewaldete Flächen, aber oft geht in Freiflächen und Ackerland, wo es wird gemischt mit, der Perico conr (Platycercus eximius).

Sie neigt außerdem dazu, Grundstücke von Kiefern zu besuchen.

In der Känguru-Insel, Wo ist die einzigartige präsentieren Sittich, Er lebt in allen Arten von Wald-Lebensräume, auch sind sie Anpassung an landwirtschaftlichen Flächen.

Die Unterart subadelaidae und fleurieuensis, Manchmal gruppiert unter dem Begriff Adelaide-Sittich, häufige Täler Wald, Baum-Galerien, die angrenzenden Flüsse oder Bäumen am Rande der Straßen. Sie sind auch in den Obstgärten und Ackerland.

Die Flaveolus Unterart beachtet die gleichen Arten von Lebensraum, d.h., Vorhänge von Bäumen dominiert roten Gummibäumen entlang des Flusses.

Füttern, Sie bewegen sich weg von den Flüssen und Einfälle in Ackerland, überflutet Plains, oder Büsche “Mallee“.

Erwachsene sind sesshafte. Im allgemeinen, Sie leben paarweise oder in kleinen Gruppen. Andererseits, Laut Sub Erwachsene und Jugendliche Gruppen bilden und viele Roam lokal, wenn sie im Schlafzimmer auf den Sonnenaufgang gemeinsamen verlassen.

Seine Haupttätigkeit wird morgens und abends durchgeführt. Mitten am Tag, Sie ruhen in dunklem Laub. Jedoch, Wenn der Himmel bedeckt und das Wetter ist ist cool, Diese Vögel sind tagsüber aktiv.

Die Pennantsittich Sie suchen Lebensmittel auf der Erde, in Bäumen und Sträuchern. Essen Sie oft in Begleitung der Rosella (Platycercus eximius), Aber wenn die gemeinsamen Arbeitsgruppe während ihrer Tätigkeit geändert wird, die beiden Arten sind auf der Flucht getrennt und entgegengesetzte Richtungen, Jeder sucht Zuflucht an seiner Seite.

Die Pennantsittich Sie sind nicht sehr scheu und in einer sehr kurzen Entfernung angesprochen werden kann.
In städtischen Gebieten, Sie sind besonders freundlich.

Nachwuchs:

Die Brutzeit umfasst die Monaten August bis Februar und, manchmal sogar höher.

Die elegante Sittich bauen ihre Nester auf einem Zweig oder in den Hohlraum ein Baumstamm. Im allgemeinen, Wählen Sie ein gesund oder tot-Eukalyptus, aber manchmal sie installiert ihre Nester irgendwo so seltsam als Bau Kran Metall Balken.

In allen Fällen, Das Nest hoch über dem Boden befindet. In der Regel Laichen umfasst 4 a 7 weiße Eier, selten 8, die werden ausgebrütet, während etwa 19 Tage.

Das Weibchen Bebrüten die Eier allein, aber die Küken gleich Aufmerksamkeit von beiden Eltern.

Der Verschachtelung Zyklus ist ziemlich lang und es dauert rund um 5 Wochen

Ernährung:

Die Pennantsittich Sie haben eine überwiegend vegetarische Ernährung gemischt. Verbrauchen Sie die Samen des schwarzen Cypress of Australia (Schmuckzypressen endlicheri), Feigen, Samen der Akazien und Eukalyptus.

Die Pflanzenbestandteile von ihrer Speisekarte wird ergänzt durch eine Vielzahl von importierten Pflanzen wie Rosa rubiginosa, Klee oder Vogelmiere (Stellaria media).

Im Süden ihres Verbreitungsgebietes, Essen sie Obst oder Blumen Bäume Melaleuca, Banksia und Casuarina.

Insekten sind in Ihrem Menü nicht vergessen.: Schnabelkerfe, Blattfloh, Termiten, Blattläuse und Larven von Käfern.

Diese Papageien-Zeiten Verhalten sich wie echte Schädlinge im Obstgarten, Verzehr von Äpfeln, Pflaumen, Birnen und Quitten.

Aufteilung:

Beschränkt sich auf das Küstengebiet von Ostaustralien wo in den bewaldeten Gebieten entlang und östlich von verbreitet sind die Great Dividing range.

Gibt es eine isolierte Bevölkerung im Norden zwischen der Umgebung von Atherton, Nordöstlich von Queensland, im Süden des Gebirges von Clarke und Eungella (die Bevölkerung in Eungella Es kann auch isoliert sein).

Die wichtigste Bevölkerung ist herum verteilt. Gympie, Südöstlich von Queensland, im Norden, über die Grenze mit New-South.Wales, kommen bis zu den Warrumbungle Nationalpark, Bathurst und Wagga Wagga, wo das östliche Ende nähern wo die Strohsittich.

In Victoria erstreckt sich von Osten bis die Grampian und die Edenhope Bezirk, wo verschüttet in der Südost-Ende des Australien, kommen zu Kingston an seinem Westende.

Es gibt auch eine isolierte Bevölkerung in der Känguru-Insel.

Das Verbreitungsgebiet ist in freier Wildbahn rund um Sydney, Brisbane und Melbourne, und Lecks von Vögeln wurden etwa Perth. Es gibt Aufzeichnungen im Norden Tasmanien und die Inseln der Bass-Straße, wahrscheinlich, Siehe auch Vögel ausserhalb der Stadt.

Es ist üblich, in der Norfolkinsel Wo wurde es im Jahrhundert eingeführt. 19, aber fehlt in der Nähe von Nepean und Phillip Island; ein Versuch, die Arten in einzubringen Lord-Howe-Insel fehlgeschlagen.

Wurde auch eingeführt Neuseeland, Ergebnis in einem Vorort westlich von Wellington, und einige Vögel können auch im Umkreis von beibehalten Dunedin der Südinsel Wo können hybridisieren mit den eingeführten Perico conr.

Die Weltbevölkerung ist oben 200.000. Mäßig in Gefangenschaft Zahlen.
Die Vögel können mit einer Genehmigung in Staaten ausgerottet werden, wo die Zerstörung von Kulturen auftritt.

Verteilung Unterart Platycercus elegans
Unterarten

Erhaltung:

• Aktuelle Rote Liste Kategorie von der UICN: Geringste Sorge

• Bevölkerungsentwicklung: Abnehmender

Die Größe der Weltbevölkerung hat nicht quantifiziert worden, Obwohl schätzungsweise über die 200.000 Kopien.

Die Pennantsittich Sie sind selten an beiden Enden des Bereichs Vertrieb, aber an anderen Orten, Sie sind lokal reichlich und gemeinsame.
Im Norden, Sie sind etwas weniger zahlreiche. In der jüngsten Vergangenheit, Sie haben erfolgreich Parks und städtischen Gärten besiedelt., so, jetzt sind sehr weit verbreitet in den Vororten von Canberra und Adelaide.
In der Norfolkinsel, der Import ist so erfolgreich, dass sie jetzt, ein Wettbewerb und eine erhebliche Gefahr für darstellen die Ziegensittich (Cyanoramphus novaezelandiae).

Perico Elegante en cautividad:

Mäßig laut, sehr aktiv, Sie sind der Besitzer akklimatisiert.. Es ist nicht mit anderen Vögeln in der Regel kompatibel.
Ein Beispiel für die Unterart subadelaidae lebte 26,8 Jahre in Gefangenschaft
Selten in Gefangenschaft.

Alternative Bezeichnungen:

Crimson Rosella, Adelaide Parakeet, Beautiful Lory, Blue-cheeked Rosella, Campbell Parakeet, Crimson Rosella (Crimson), Mountain Lowry, Murray Rosella, Murray Smoker, Murrumbidgee Lowry, Murrumbidgee Rosella, Pennant’s Parakeet, Pennant’s Rosella, Red Lory, Red Lowry, Red Parrot, Swamp Lory, Yellow Parakeet, Yellow Parrot (ingles).
Perruche de Pennant (Französisch).
Pennantsittich, Adelaidesittich, Pennant-Sittich (Deutsch).
Rosela-Pennant (Portugiesisch).
Perico Elegante, Rosela Roja, Periquito Pennant, Rosella Carmesí (Spanisch).

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittaculidae
Gattung: Platycercus
Wissenschaftlicher Name: Platycercus elegans
Zitat: (Gmelin, JF, 1788)
Protonimo: Psittacus elegans

Pennantsittich-Bilder:


Pennantsittich (Platycercus elegans)

Quellen:

(1) – Ein Erwachsener Crimson Rosella (Platycercus elegans), Wilsons Promontory Nationalpark, Victoria, Australien von JJ Harrison ([email protected]) (Eigene Arbeit) [CC BY-SA 3.0], über Wikimedia Commons
(2) – Crimson Rosella fotografiert aber ein Fenster in den Blue Mountains, Australien durch John Poulakis aus Australien (Crimson RosellaUploaded von Snowmanradio) [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons
(3) – Crimson Rosella (Platycercus elegans) fotografiert genommen in Swifts Creek, Victoria, Australien Fir0002 [GFDL, CC-BY-SA-3.0 oder GFDL 1.2], über Wikimedia Commons
(4) – Ein Crimson Rosella in eine Vogeltränke Canberra, Australien von Duncan McCaskill (Picasa-Webalben) [VON CCM 3.0], über Wikimedia Commons
(5) – Juvenile Crimson Rosella (Platycercus elegans) von David CookFlickr
(6) – Ein Erwachsener Crimson Rosella (Platycercus elegans) Jacques Barraband [Public domain], über Wikimedia Commons

Camiguin-Fledermauspapagei
Loriculus camiguinensis


Loriculo der Camiguin

Charakteristik

14 cm. Länge.

Die Camiguin-Fledermauspapagei (Loriculus camiguinensis) hat die Gefieder die Mehrheit der grünen, mit der Hals, Vorderseite von der Gesicht und Oberschenkel hellblau; die vorne, die Pileus, die obispillo und am oberen Ende der Schwanz Rot, Während der Rest von der Schwanz Es ist auch blau. Underwing coverts Blau. Band der Orange-rot in der Nacken, Das variiert von einem Vogel Person.

Peak Orange. Schwertlilie graubraun.

Die Männchen und Weibchen Sie haben ein ähnliches Aussehen, Das Weibchen hat weniger blau auf der wangen.

Die Jugend Sie sind ähnlich wie die erwachsene Frau aber mit nur einem leichten Blaustich in der wangen und die rote an der Stirn minimal oder nicht vorhanden. Peak eine blasse.

In 2006 beschrieben als eine eigenständige Art, die loriculos Wer lebte auf der Insel Camiguin, nördlich von Mindanao, Seitdem galt es eine Unterart des die Philippine hängenden in der.

  • Der Sound der Camiguin-Fledermauspapagei.
[Audio-:HTTPS://www.mascotarios.org/wp-content/themes/imageless_gray_beauty/sonidos/Loriculo von Camiguin.mp3]

Lebensraum:

Wahrscheinlich sitzende. Zwischen den 300 und 1350 Meter in Bergwäldern, sekundären Wäldern, an den Rändern des Waldes in der Nähe von Siedlungen, in Plantagen in bepflanzten mit Sträuchern und Kokos.

In der Regel einzeln gesehen, paarweise, gemischte Herden oder kleine Familien. RSS-Feeds in Bäume oder Sträucher; schwer zu erkennen. ES schüchtern und zurückhaltend.

Nachwuchs:

Brutzeit wahrscheinlich zwischen den Monaten September bis November. Nest in das Loch von einem Toten Arbol-Helecho platziert. Keine weiteren Informationen.

Ernährung:

Es wird gesagt, dass sie sich von Nektar ernähren, Samen, vor allem wilde Banane (Musa), auch Beerenobst, Beeren und Blumen.

Aufteilung:

Endemisch auf der philippinischen Insel von Camiguin, vor der Nordküste von Mindanao.

Erhaltung:

Diese Art ist durch ihre begrenzte Reichweite bedroht, die Zerstörung von natürlichen Lebensräumen und Capture für die Wildvogel-Handel.

Lorículo de Camiguin en cautividad:

Wahrscheinlich nicht bleiben Sie außerhalb der Insel Camiguin.

Alternative Bezeichnungen:

Camiguin Hanging-parrot, Camiguin Hanging Parrot (ingles).
Coryllis de Camiguin (Französisch).
Camiguin-Fledermauspapagei, Camiguinpapageichen (Deutsch).
Loriculus camiguinensis (Portugiesisch).
Lorículo de Camiguin (Spanisch).

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittaculidae
Gattung: Loriculus
Wissenschaftlicher Name: Loriculus camiguinensis
Zitat: Tello, Degner, Bates,JM & Willard, 2006

————————————————————————————————

Camiguin-Fledermauspapagei (Loriculus camiguinensis)

Quellen:

Avibase
– Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
– Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
Wikipedia

Fotos:

(1) – Von Alexkant – zoochat

Klingt: George Wagner (Xeno-canto)

Ceylonpapageichen
Loriculus beryllinus


Ceylon-hängend

Charakteristik

13 cm. Länge.

Die Ceylonpapageichen (Loriculus beryllinus) hat die krone Rot, Zusammenführen in Orange-gelb im Bereich der Nacken; Augenbrauen, Herren und der Bereich vor der Augen hellgrün (leicht gebadet in hellblau); Seiten der Front von der krone Rot. Mantel Green, Bañado de leicht rötlich und gelblich-Orange Farbe in der Mitte; Zurück grün; Rump und coverts supracaudals, Rot. Flügel grün oben, mit Ausnahme von innenfahne interne Schwärzlich Flug-Federn ; an der Unterseite, die Flügel Helles türkis Farbe mit Ausnahme von Jacken und axillaris Green. Die unteren Teile hellgrün, blasser und mehr gelblich, die oberen Teile und leichte blaue Markierung in der Hals. An der Spitze der Schwanz grüne Farbe; Türkis unten.

Peak orangerot, blasser an der Spitze; iris Gebrochenes weiß; Beine dunkelgelb.

Weibchen als das Männchen, aber die meisten ausschalten und nur eine Spur von blau in der Hals.

Die Jungvögel Sie sind noch mehr aus, die krone Nordeuropas, die Flicken Blau von den Hals abwesend, die Grupa mit einigen grünen Federn, die Peak blasser, die Iris und die Beine Brown; die Gesicht nackt in der Jungvögeln.

  • Der Sound der Ceylonpapageichen.
[Audio-:HTTPS://www.mascotarios.org/wp-content/themes/imageless_gray_beauty/sonidos/Loriculo von Ceilan.mp3]

Lebensraum:

Gesehen in einem Bereich von Lebensräumen, von Meereshöhe bis 1.600 m, hohe Gebiete nach saisonalen Bedingungen erreichen kann. Das Verbreitungsgebiet ist in Wäldern von Kokospalmen, Immergrüne und laubabwerfende Wälder, Semicultivadas Bereiche, Wald- und rund um die Wohnungen zu öffnen.

Die Vögel sind nicht schüchtern, und findet sich normalerweise in Paaren oder Familiengruppen, Obwohl versammeln sich große Herden außerhalb der Brutzeit an der Spitze der Bäume in Blüte. Sie sind aktiv und akrobatische Fütterung.

Nachwuchs:

Kommentare, Sie haben das Männchen nähert sich seinem Partner aufrecht registriert., mit dem hohen Gipfel, geschwollene Kehle, Erweiterte erigierten Schwanz und Bürzel Federn, Weile Sendung eine kratzende Geschnatter. Wiggles Kopf in Balz Periode wurden auch beobachtet.

Die Zucht im Januar beginnt und zwar die wichtigsten Brutzeit zwischen März und Mai, ein zweiter Wurf ist, manchmal, erst im September. Das Nest befindet sich in einer Filiale-Mulde und gefüllt mit Fragmenten der Vegetation als das kurze Weibchen vorsichtig mit der Spitze und führt um die Nistplätze, versteckt zwischen ihren Rump-Federn. Nur zwei bis vier weiße Eier, die sie Bebrüten, sitzen fest, schreien und erstellen einen Ton ‘ taub’ Ja ist das ärgerlich. Das junge Küken hat das Gesicht ausgesetzt, vermutlich um zu vermeiden, schmutzig flüssige Nahrungsmittel.

Ernährung:

Ernähren Sie sich von Früchten wie Ficus-Feigen und Guave (Echte Guave); Beeren; Blumen, einschließlich Erythrina, Salmalia und Eukalyptus; Samen, einschließlich Casuarina. Vergiftungen sind berichtet worden, nach dem Trinken von Palm Wein gesammelten Töpfe mit den Stämmen der Bäume verbunden.

Aufteilung:

Endemit der Sri Lanka, Woher kommen die meisten Datensätze aus dem Süden, Zwar gab es nördlich von Trincomalee und Sie sollten in Lebensräumen im ganzen Land geeignet. Nähe der umfassen Colombo, rund um Kandy, Yala und Nationalparks Gal Oya, Landkreis Welimada, und im Süden von Galle und Hambantota, an der Küste.

Erhaltung:

[Stextbox Id =”Info” Float =”true” align =”Recht” Breite =”280″]

• Aktuelle IUCN Rote Liste Kategorie: Geringste Sorge

• Bevölkerungsentwicklung: Testing

Die Größe der Weltbevölkerung hat nicht quantifiziert worden, Obwohl es auf geschätzt wird 10.000 Kopien. Die Art ist so weit verbreitet und reichlich im Südwesten und fast abwesend im Norden ihre Verbreitungsgebietes qualifiziert (Grube et an der. 1997).

Die Bevölkerung wird vermutet, um sein stabil keine Beweise für eine Minderung oder erhebliche Bedrohungen, Jedoch, der Vogel-Handel wird als potenzielle Bedrohung beurteilt..

Lorículo de Ceilán en cautividad:

Seltene.

Alternative Bezeichnungen:

Ceylon Hanging-Parrot, Ceylon Hanging Parrot, Ceylon Lorikeet, Sri Lanka Hanging Parrot, Sri Lanka Hanging-Parrot, Sri Lankan Hanging Parrot (ingles).
Coryllis de Ceylan, Coryllis du Sri Lanka (Französisch).
Ceylonpapageichen, Ceylon Papageichen (Deutsch).
Loriculus beryllinus (Portugiesisch).
Lorículo de Ceilán, Lorículode Ceilán (Spanisch).

Schwarzlori Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittaculidae
Wissenschaftlicher Name: Loriculus beryllinus
Gattung: Loriculus
Zitat: (Forster,JR, 1781)
Protonimo: Psittacus beryllinus

Ceylonpapageichen Bilder:

————————————————————————————————

Ceylonpapageichen (Loriculus beryllinus)

Quellen:

Avibase
– Papageien der Welt – Forshaw, Joseph M
– Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
BirdLife

Fotos:

(1) – “Loriculus Beryllinus-Sri Lanka-Erwachsene-8” von Hafiz Issadeen – Zitat zu Flickr als Sri Lanka hängender Papagei. Lizensiert unter VON CCM 2.0 über Wikimedia Commons.
(2) – “Thimindu 2010 03 06 Sinharaja Sri Lanka Hangling Papagei 1” von ThiminduEigene Arbeit. Lizensiert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.
(3) – Thront auf einem Baum von John A ThompsonLuchs
(4) – Vögel-Haustier-Tapeten/Parrot-Vögel – Link
(5) – Ein Kampf von Guy PoissonLuchs

Klingt: Tero Linjama (Xeno-canto)

Verwendung von cookies

Diese Website benutzt Cookies, so dass Sie die bestmögliche Benutzererfahrung. Wenn Sie Blättern weiter, Sie Ihr Einverständnis für die Aufnahme der oben genannten Cookies und die Akzeptanz geben, unserer Cookies-Politik, Klicken Sie auf den Link Weitere Informationen.Plugin-cookies

ACCEPTING
Bekanntmachung über die Cookies