▷ Die Welt der Haustiere: Hunderassen, Katzen, Vögel, Reptilien, Amphibien

Blauflügel-Sperlingspapagei
Forpus xanthopterygius

Cotorrita Aliazul

Inhalt

Charakteristik:


Anatomie-Papageien von

12 a 13 cm. Höhe.

Das Blauflügel-Sperlingspapagei (Forpus xanthopterygius) hat die vorne, die krone, rückseite des die hals und Kopfhörer coverts, grün; wangen, Augenpartie und Herren, smaragd. Oberteile und Ach, grün, außer den unteren Rand der Zurück, Grupa, primäre und großen coverts, die von Kobalt Blau und blau auf der Basis der sind die sekundäre. An der Unterseite, die Ach mit der coverts eine reiche Farbe Blau Kobalt; die Flug-Federn Farbe blau metallic matt. die unteren Teile Grün mit gelblichen Tönen und Smaragd rote Federn um Oberschenkel und kloake. Nach oben, die Schwanz grün; an der Unterseite, von blasser Farbe grün.

Peak und Wachshaut Rosa mit grau Basis bis zu den Oberkiefer; Orbital-ring hellgrau: iris dunkelbraun: Beine hellgraurosa.

Weibchen alle grün.

Unreif ähnlich wie bei den jeweiligen Erwachsenen aber die blaue Farbe von den jungen Männern gemischt mit grünen.

Unterart Beschreibung
  • Forpus xanthopterygius flavescens

    (Salvadori, 1891) – à„hnlich der Art Nominale aber die Männchen mit den Grupa hellblau; unteren Teile und Gesichtsbereich mehr gelblich; an der Unterseite, die Schwanz mehr bläulich.

  • Forpus xanthopterygius flavissimus

    (Hellmayr, 1929) – In der Regel heller und mehr gelblich, die Nominale. Stirn, Kehle und wangen Männer, gelb.

  • Forpus xanthopterygius xanthopterygius

    (Spix, 1824) – der Nennwert

  • Forpus xanthopterygius crassirostris

    (Von Taczanowsk, 1883) – Als die Art Nominale aber hellblau mit smaragdgrün in der vorne. Primäre coverts blasse, Grisaceo-Violeta Farbkontrast mit der größere coverts dunkleres Blau. Oberkiefer in der Mitte zusammengedrückt seitlich.

    – Einige Autoren wie (Stotz et zu den., 1996, Halsband 1997) Sie haben gefolgt Schecke (1945) und diese Unterart gilt als monotypische Arten unter dem wissenschaftlichen Namen Forpus crassirostris

Lebensraum:

Bewaldeten trockenere Lebensräume frequentiert wie Offene Wälder und Anliegerstaaten, geschlossen und caatinga; am Rand des Bereichs befindet sich in der Savanne, Palmenhaine, Halbtrocken-Peeling und Weiden. In der westlicher Amazonas scheint hauptsächlich entlang von Flüssen in leichterem Uferbewuchs verbreitet zu sein. Vor allem in den Niederungen, aber berichtet, dass 1.200 m in den Bergen von Südosten Brasilien. Gesellig, in Herden von bis zu 50.

Nachwuchs:

Er nistet, vor allem, in den Hohlräumen von Bäumen, Obwohl auch arboreal Termite, Zaunpfosten, Nester gemeiner Hornero (Furnarius rufus), gewaltsam besetzt und gesäumt von Grass Stiele werden können, oder sogar Nester von der Häuptling Lomirrojo (Cacique haemorrhous). Kupplung 3-7 Eier.

Ernährung:

Seine Nahrung enthält Obst der Cecropia, Samen der Mikania und Trema micrantha und Blumen der Ambrosia und Marcgravia; Futter in offenen Gebieten, manchmal im land.

Aufteilung:

Größe des Bereichs Vertrieb (Reproduktion/Bewohner): 5.780.000 km2

Ihre Verbreitung ist diskontinuierlich in Südamerika, von dem Becken-Amazon nördlich von Argentinien mit Menschen, die getrennt im Norden Kolumbien. Letzteres kommt in den Niederungen der Karibik von trockenen Cartagena durch die Talsohle des Flusses Magdalena Süden nach Norden Bolivar und Osten auf der Basis des Sierra Nevada de Santa Marta. Die Spezies taucht am Ende südlich von Kolumbien über Leticia und möglicherweise in der Putumayo, und Aufzeichnungen von den Nordosten Grenzen die Ecuador und da dies der Peru östlich von Bolivien in Gib mir und Santa Cruz; erstreckt sich über das Becken von der Westlichen Amazonas der Brasilien nach Osten östlich von Amazonenpapageien und ein Großteil der Innenraum des Ostens Brasilien Richtung Südosten, möglicherweise bis zu Rio Grande do Sul.

Offenbar aus Teilen der Osten und Nordosten von abwesend brasilianische Amazonas mit seinen nordöstlichen Grenzen in maranhão und Ceará.

Verteilen sich im Nordosten der Argentinien, in Missionen, Nordöstlich von Strömungen, Chaco orientalische und Formosa à–stliche.

Befindet sich im Osten der Paraguay und beobachtet werden, über den Westen in die chaco.

Offenbar in eingeführt Jamaika, aber die derzeitige Situation ist unbekannt.

Vor allem Resident Obwohl Höhenstufen im Südosten von Migranten Brasilien, mit Bewegungen, die saisonal in Argentinien in Bezug auf die Versorgung mit Nahrungsmitteln. gemeinsames in diesem von der cordillera, manchmal lokal reichlich (zum Beispiel, in den nördlichen Teilen des Mündung), im Westen weniger reichlich vorhanden, ungewöhnlich und lokal sein (Vielleicht reduzieren) im Nordwesten der Kolumbien und durch die Mitte des Peru und Bolivien. Vielleicht in Teilen der Erhöhung der westlicher Amazonas mit der dichten Wald gelöscht, aber wahrscheinlich im Rückgang Paraguay, wo früher häufig und jetzt selten.

Die Blauflügel-Sperlingspapagei Sie sind für den Handel gefangen, mit Vögel in Gefangenschaft Länder außerhalb des Verbreitungsgebietes. Es ist unwahrscheinlich, die Handel zu ihrer Fülle in freier Wildbahn in Mitleidenschaft gezogen worden.

Verbreitung von Unterarten

Zur Wahrung der Stabilität der Nomenklatur, wurde eine Lectotype für den weit verbreiteten Namen benannt xanthopterygius, Was gibt den Namen der vorhandenen Arten eigen sein. Vier Unterarten Momentan erkannt.

  • Forpus xanthopterygius flavescens

    (Salvadori, 1891) – Bolivien und Südosten Peru.

  • Forpus xanthopterygius flavissimus

    (Hellmayr, 1929) – maranhão, Piauí, Ceará und Süd-östlich von Brasilien nördlich von Mündung.

  • Forpus xanthopterygius xanthopterygius

    (Spix, 1824) – der Nennwert

  • Forpus xanthopterygius crassirostris

    (Von Taczanowsk, 1883) – West Amazonenpapageien im Süden Kolumbien, à–stlich von Ecuador und dies von Peru zur Mitte des Amazonenpapageien, Brasilien.

    – Einige Autoren wie (Stotz et zu den., 1996, Halsband 1997) Sie haben gefolgt Schecke (1945) und diese Unterart gilt als monotypische Arten unter dem wissenschaftlichen Namen Forpus crassirostris

Erhaltung:

Erhaltungszustand ⓘ


Status Kleine Bedenken ⓘ (UICN)i)

• Aktuelle Kategorie der Roten Liste der UICN: Weniger Sorgen.

• Bevölkerungsentwicklung: Testing.

Rechtfertigung der Bevölkerung

Die Größe der Bevölkerung Welt von Ihnen Blauflügel-Sperlingspapagei Es hat nicht quantifiziert worden, Doch diese Art lässt sich beschreiben als “gemeinsam” (Stotz et zu den., 1996).

Trend-Begründung

Sie vermuteten, dass die Bevölkerung stabil in Ermangelung von Beweisen für jede Minderung oder erhebliche Gefahr.

"Blauflügel-Sperlingspapagei" in Gefangenschaft:

In Gefangenschaft Sie sind nicht sehr häufig. Sie sind Vögel Aktivieren Sie benötigen einen großen Käfig. Ruhig und etwas Schüchtern. Es ist nicht einfach, sie mit anderen Papageien unterzubringen.
Sie sind anfällig für die Fettleibigkeit.

Hinweis:

Unter Ihnen mehrere Arten von der Blauflügel-Sperlingspapagei (Forpus xanthopterygius), Existiert, Leider, eine sehr große Vielzahl von Farben gemischt durch den Grenzübergang in Gefangenschaft von der Nominelle Arten mit einigen ihrer Unterarten, sowie die verschiedenen Kreuzungen zwischen Unterarten. Deswegen, es ist eher zweifelhaft, noch zu finden Arten und Unterarten richtig gefärbt, vor allem in der Europäische Geflügel. Nur die Unterart Forpus xanthopterygius flavissimus, als reine Unterarten, es ist immer noch ziemlich einfach zu erkennen.

Alternative Bezeichnungen:

Blue-winged Parrotlet, Blue winged Parrotlet, Blue-winged, Large-billed or Turquoise-winged Parrotlet, Blue-winget parrotlet (Englisch).
Toui de Spix, Perruche-moineau à ailes bleues, xT. à gros bec ou T. de Spengel (Französisch).
Blauflügel-Sperlingspapagei (Deutsch).
Tuim, bate-cu, caturra, coió-coió, cu-cozido, cuiúba, cu-tapado, meudo, periquitinho, periquito, periquito-do-espírito-santo, quilim, tabacu, tapa-cu, tuietê, tuim-de-asa-azul, tuitiri (Portugiesisch).
Catita enana, Catita Enana Sudamericana, Cotorrita Aliazul, Periquito Azulejo, Viudita (spanisch).
Catita enana (Argentinien).
Catita enana (Kolumbien).
Periquito de Ala Azul (Peru).
Viudita (Paraguay).


Wissenschaftliche Klassifikation:

Johann Baptist von Spix
Johann Baptist von Spix

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittacidae
Gattung: Forpus
Wissenschaftlicher Name: Forpus xanthopterygius
Zitat: (von Spix, 1824)
Protonimo: Psittaculus xanthopterygius


Bilder Blauflügel-Sperlingspapagei:

Videos von der "Blauflügel-Sperlingspapagei"



Arten der Gattung Forpus

Blauflügel-Sperlingspapagei (Die Xanthopterygi der Forp)


Quellen:

Avibase
– Papageien der Welt – Forshaw Joseph M
– Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
Vogelwelt

Fotos:

(1) – Ein männlicher Blauflügelpapagei in Goiânia, Goiás, Brasilien von Wagner Carlos Machado Lemes [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons
(2) – Blue-winged Parrotlet (Forpus xanthopterygius) Vale Ribeira, Sao Paulo (Zustand), Brasilien von Dario Sanches [CC BY-SA 2.0], über Wikimedia Commons
(3) – Ein männlicher Blauflügelpapagei in Goiânia, Goiás, Brasilien von Wagner Carlos Machado Lemes [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons
(4) – Eine männliche Blue-winged Parrotlet (Forpus xanthopterygius) Blick aus einem Nest im Vale Do Ribeira, Brasilien von Dario Sanches [CC BY-SA 2.0], über Wikimedia Commons
(5) – Blue-winged Parrotlet (Forpus xanthopterygius) in Foz do Iguaçu, Brasilien von Arthur Chapman [VON CCM 2.0], über Wikimedia Commons

Klingt: (Xeno-canto)

▷ Die Welt der Haustiere: Hunderassen, Katzen, Vögel, Reptilien, Amphibien

Grünzügelpapagei
Pionites melanocephalus

Cotorra pechiblanca

Inhalt

Charakteristik:

Grünzügelpapagei

Das Grünzügelpapagei (Pionites melanocephalus) Maßnahmen der 21 a 23 cm. Höhe.

unverwechselbar durch Coronilla Schwarz, Brust und Bauch weiß, letzteres mit gelben Seiten (auf die Fliege sehr sichtbar). Truhe hellgelb, Nacken Orange acanelada, Zurück und Rump grün. Tipp Stifte Ach Sie sind blau und dunkel gehen, je näher sie an den Körper bekommen.

Pfoten und Peak dunkelgrau.

Los Jugend Sie haben bläulich grüne Flecken auf der Nacken, mit Brust und Bauch gelblich.

Es gibt keinen Geschlechtsdimorphismus in dieser Art. Identifizierung Geschlecht muss durch DNA-Tests oder eine chirurgische Sonde durchgeführt werden.

Charakteristik 2 Unterarten:

  • Pionites melanocephalus melanocephalus

    (Linnaeus,1758) – Unterart Nominale.


  • Pionites melanocephalus pallidus

    (Berlepsch, 1890) – Es verfügt über helle Gelb in der Kehle, Oberschenkel und Schwanz.

Lebensraum:

Er bewohnt feuchter Dschungel, halbfeucht, sumpfigen, Galerie Wald, Stoppel und Zuschneiden der 1000 (m). Wanderungen in kleinen Herden zwischen 3 a 10 Personen, Feed in den Baumkronen, sehr selten in Schicht niedrigen Wald.

Nachwuchs:

Seine Sonnenuntergang ist der 2 a 4 Eiern und die Brutzeit Es ist von Dezember bis Februar in Französisch-Guayana, April ein Venezuela, APRIL-MAI Kolumbien, OKTOBER-November Surinam.

Ernährung:

RSS-Feeds von Samen mehr Arten von Pflanzen Cellulose, Pflanzen, Blumen und Blätter. Es gibt auch Hinweise von einigen Insekten in der Ernährung.

Aufteilung:

Sie kann in der freien Natur entlang der zu sehen ist Amazonien, aus dem Norden der Amazonas, angrenzender Süden nach Nordosten Peru, auch in der Guyanas.

Aufteilung 2 Unterarten:

  • Pionites melanocephalus melanocephalus

    (Linnaeus,1758) – Unterart Nominale.


  • Pionites melanocephalus pallidus

    (Berlepsch, 1890) – Südlich von Kolumbien östlich von Ecuador und nordöstlich von Peru.

Erhaltung:

Erhaltungszustand ⓘ


Status Kleine Bedenken ⓘ (UICN)i)

Obwohl nicht vom Aussterben bedroht Die Bevölkerung hat deutlich zurückgegangen. Das illegale Vermarktung Es ist die Haupttheorie gegen sein Auftreten und seine Anpassung in einer Umgebung, die seiner natürlichen Umgebung fremd ist.. Das Wildern von Nestlingen und das Fällen von Bäumen sind im Süden des Landes üblich.

"Grünzügelpapagei" in Gefangenschaft:

Beliebte Geflügelzucht. Sie passen sich leicht an den Vogel oder Voliere Käfige. Sie benötigen einen Grad ziemlich hohes Engagement und Aufmerksamkeit durch den Eigentümer. Wie für die Interaktion mit anderen Vögeln und Menschen. Die Liebe zu spielen mit Spielzeug und kann ziemlich laut werden. Ein interessantes Merkmal der Grünzügelpapagei Es ist ihre Gewohnheit auf dem Rücken von Rollen und mit Spielzeug Hilfe ihrer Pfoten spielen.
Er schafft es, ihre Dschungel-Lebensräume in Parks oder Grünanlagen von Großstädten ersetzen.
Sein Preis ist im Vergleich zu anderen Arten aufgrund seines auffälligen Gefieders und seiner Freundlichkeit recht hoch..

Alternative Bezeichnungen:

Black headed Parrot, Black-crowned Parrot, Black-headed Caique, Black-headed Parrot(Englisch)
Cotorra pechiblanca, Loro cacique o Loro mocho (Kolumbien)
Perico calzoncito (Venezuela)
Loro coroninegro (Ecuador)
Chirricles cabeza negra (Peru)
Grünzügelpapagei, Grünzügel-Papagei (Deutschland)
Lorito Chirlecrés, Lorito Chirlicrés, Lorito Gordo de Cabeza Negra (Spanien)
Caïque à tête noire, Caïque maïpouri (Francia)
cabeça-preta, maipuré, marianinha-da-cabeça-preta, Marianinha-de-cabeça-preta (Brasilien)

Wissenschaftliche Klassifikation:

  • Ordnung: Psittaciformes
  • Familie: Psittacidae
  • Gattung: Pionites
  • Wissenschaftlicher Name: Pionites melanocephalus
  • Zitat: (Linnaeus, 1758)
  • Protonimo: Psittacus melanocephalus

Bilder "Grünzügelpapagei"

Videos "Grünzügelpapagei"



Arten der Gattung Pionites
  • Pionites melanocephalus
  • —- Pionites melanocephalus melanocephalus
  • —- Pionites melanocephalus pallidus
  • Pionites leucogaster
  • —- Pionites leucogaster leucogaster
  • —- Pionites leucogaster xanthomerius
  • —- Pionites leucogaster xanthurus


Grünzügelpapagei (Pionites melanocephalus)


Quellen:

  • Avibase
  • Papageien der Welt – Forshaw Joseph M
  • Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
  • Papageien, Papageien und Aras Neotropical
  • Baywood
  • caiqueparrots

  • Fotos: Naturgeschichte von Papageien /.A Paris :chez Levrault … ;ein IX (1801)-ein XIII (1805).. biodiversitylibrary.org/page/40064546

  • Klingt: Controles-canto.org – Patrick INGREMEAU

▷ Die Welt der Haustiere: Hunderassen, Katzen, Vögel, Reptilien, Amphibien

Blaustirnamazone
Amazona aestiva


Blaustirnamazone

Inhalt

Charakteristik

33-39 cm. Höhe und Gewicht um die 450 und 550 g.

Das Blaustirnamazone (Amazona aestiva) zeichnet sich durch gelbe Kopf, mit blau-grünen Stirn und Wange, Dunkle Nase, Rote Schultern umgebenen gelb, Flügel mit roten Flecken und dunkel blau enden. Rest des Körpers meist grün, klarer auf den Bauch und Schwanz.

  • Unterart Amazona Aestiva xanthopteryx von Bolivien, hat eine umfassendere gelbes Gesicht und die Schulter ist meist gelb mit einem kleinen roten Fleck.

  • Unterart A. a. xanthopteryx (Gelbe Flügel Amazon): Flügeldecken der Schulterpartie fast ausschließlich gelb und, im allgemeinen, Erstellen einen Fleck größer Erweiterung. – Aus dem Südwesten von Mato Grosso, Brasilien, Im Norden und Osten Boliviens, Paraguay und Nord-Argentinien


Anatomie-Papageien von

Junge Färbung ist in der Regel mehr aus. Die blauen und gelben praktisch nicht vorhanden und die Iris ist dunkel

Lebensraum:

Video – "Blaustirnamazone"

AVES - Der Amazonas Aestiva, einer der beliebtesten und gesprächigsten Papageien

Es lebt in feuchten Wäldern, Savanne, Galerie Wald, mit Bäumen und Wald mit Palmen bepflanzten Flächen, bis zu 1600m.

Häufig in Paaren oder Herden, Sie haben viele Einzelpersonen Gemeinschaft Stangen.
In dieser Art das Geschlecht der Exemplare zeichnet sich nicht auf einen Blick.

Nachwuchs:

Er nistet in Löcher in großen Bäumen.

Rassen zwischen Oktober und März.

Die Umsetzung ist in der Regel 3 Eier und Inkubation dauert ungefähr 25 Tage. Küken verlassen das Nest, das 60 Tage.

Ernährung:

Seine Nahrung besteht aus Früchten, Beeren, Nüsse, Blätter und Samen.

Aufteilung:

Amazon Frentiazul Lage

Interieur in Südamerika, aus dem Nordosten Brasiliens, à–stlich von Bolivien, Paraguay, im Norden von Argentinien.

Erhaltung:

Wird weltweit keiner Bedrohungskategorie zugeordnet.

Erhaltungszustand ⓘ


Status Kleine Bedenken ⓘ (UICN)i)

Durch die Konvention geschützten zitiert, bestehend in Anhang II (Arten, die von einem Beruf außer Kontrolle bedroht sein könnte).
Es ist eine weit verbreitete Art in ihrem Bereich Distribution und ist davon ausgegangen, dass eine stabile population. Jedoch, In einigen Gebieten gehen die Zahlen aufgrund des Fangs für den Handel rapide zurück (legaler und illegaler), und andere Probleme wie die Zerstörung ihrer Lebensräume und menschlichen Druck. Ein weiteres Problem, die Auswirkungen auf die Art ist, dass das Durchschnittsalter der Bevölkerung, die in Freiheit existieren nicht bekannt ist.

Blaustirnamazone in Gefangenschaft:

Er ist sehr klug, neugierig und liebevoll. Sie sind sehr gesellig und kommt sehr gut mit Kindern.

Es ist eines der besten Imitatoren, die nach dem in der Gruppe psittacine existieren Grautöne.
Mit seinem starken Schnabel, wie jeder Papagei, Sie mag alles, bekommt man vor, was kauen. Deswegen, Neuling in unserem Haus, Es ist notwendig, die Aufmerksamkeit.

Es hat ein soziales Verhalten, so ist es wichtig, einen Partner zu suchen. Eine große Voliere und die Möglichkeit jeden Tag rauszugehen sind notwendig.
Wenn sie sich bedroht fühlt, Es öffnet seine Flügel zwischen Laute Schreie und demonstrierenden.
Wasser lieben es. Veröffentlicht, Wenn es regnet, Viel Spaß, im Regen, mit offenen Flügeln. Die ideale Luftfeuchtigkeit für ein Blaustirnamazone ist von der 60-70%, Was unmöglich ist in einer Wohnung in den Wintern in der Hitze des Heizkörper. Deshalb muss die Verwendung von Luftbefeuchtern.

Das Grundnahrungsmittel besteht aus verschiedenen Arten von Nüssen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Mais, Weizen, usw.. Sind wichtig für eine gesunde Ernährung, Obst und Gemüse. Diese müssen täglich frisch angeboten werden.
Kurz vor der Brutzeit, Unsere Vögel müssen mit kalzium- und eiweißreichem Futter versorgt werden, z. B. Ei gekocht.
Multivitaminpräparate vervollständigen die richtige Ernährung.

Die Frau legt zwei bis fünf Eier, die einen ungefähren Zeitraum inkubieren 25 a 28 Tage.

Alternative Bezeichnungen:

Blue fronted Parrot, Blue-fronted Amazon, Blue-fronted Parrot, Turquoise-fronted Amazon, Turquoise-fronted Parrot (Englisch).
Amazone à front bleu (Französisch).
Blaustirnamazone, Rotbugamazone (Deutsch).
Papagaio-verdadeiro, papagaio-colareiro, papagaio-comum, papagaio-curau (Portugiesisch).
Amazona Frentiazul, Amazona Sudamericana, Loro hablador, Lora frente azul (spanisch).

Wissenschaftliche Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittacidae
Gattung: Amazona
Wissenschaftlicher Name: Amazona aestiva
Zitat: (Linnaeus, 1758)
Protonimo: Psittacus aestivus


Arten der Gattung Amazona


Quellen:
– Papageienbuch, Papageien und Aras Neotropical
Avibase
– SEO.org
– Foto: Vogelnest
– Klingt: Diego Caiafa

▷ Die Welt der Haustiere: Hunderassen, Katzen, Vögel, Reptilien, Amphibien

Molukkenkakadu
Cacatua moluccensis

Cacatúa Moluqueña

Inhalt

Charakteristik

40 a 50 cm. Länge und einem Gewicht von bis zu 900 GR.
Das Gefieder der Molukkenkakadu (Cacatua moluccensis) ist überwiegend weiß, mit Ausnahme der Büschel, Das besteht aus roten Federn, die in der Regel ist, wenn der Vogel aufgeregt ist.

Das Innere der Ach ist der klare Farbe Lachs. Die Die Schwanzfedern Sie haben eine gelb-Orange und rosa Farbe an der Basis.
Das Peak ist stark, gebogene und schwarz. Die Beine auch sind von Farbe schwarz. Ein bläulich-weißer nackter Haut umgibt die AugenGeschlechtsdimorphismus ist in der Farbe der Augen. Männer haben dunkle Augen, während Weibchen sie rot haben.
Los unreif sind wie Erwachsene.

Lebensraum:

Video – "Molukkenkakadu" (Cacatua moluccensis)

Molukkenkakadu

Es zeigt Präferenz für die Wälder. Es ist vom Meeresspiegel bis zu den 1200 Meter Höhenunterschied. In lauten Stangen, während der Brutzeit, allein oder zu zweit; zu anderen Zeiten findet in Gruppen von bis zu 16 Vögel. Arten in der Regel Schüchtern. Sie aktivieren in den frühen Morgenstunden und in der Dämmerung.

Nachwuchs:

Das Brutzeit genau in der Natur ist unbekannt, aber Verschachtelung Aktivität im Mai beobachtet, Juli und August, Wann sind die Vögel in der Regel allein oder in Paaren gesehen.. Los Nester große Bäume errichtet., unter Ausnutzung der Löcher in der Badehose 25 Meter über dem Boden. Das Umsetzung-Größe in Gefangenschaft ist ein bis drei, in der Regel zwei, die Eizellen, werden von beiden Eltern für inkubiert. 28 a 29 Tage.

Ernährung:

Ist RSS-Feeds Obst, Körner, Samen, Beeren, Gemüse und getrocknete Früchte. Haben eine starke Spitze, in der Lage, die harten Schalen zu brechen.
Wahrscheinlich ist auch Fütterung von Insekten und deren Larven und von Zeit zu Zeit in die Kokosnuss-Plantagen, wo junge Früchte picken, das Wasser und das Fleisch des Inhalts zu erreichen.

Aufteilung:

Größe des Bereichs Vertrieb (Reproduktion/Bewohner): 33.800 km2

Lebt in den Ebenen zu geringer Höhe auf den Inseln des Südens von der Molukken in Indonesien, Inseln von Ceram, Saparua und Haruku.
Die Nachbarinsel von eingeführt Ambon.

Erhaltung:

Erhaltungszustand ⓘ


Gefährdete Gefährdete i) (UICN)i)

• Aktuelle Kategorie der Roten Liste der UICN: Gefährdete.

• Bevölkerungsentwicklung: Abnehmend.

Ist in der Liste der Spezies in Gefahr der CIPA (Internationaler Rat für den Schutz der Vögel). Es wurde Teil des ichs in 1989 von der CITES und, in Europa, Es fällt unter den Schutz des Programms vom Aussterben bedrohte Arten (EEP).

Ihre wichtigsten Bedrohungen Sie sind der illegalen Handel (in hohem Maße Verantwortung des Indonesien) und die Abholzung, Das führte zu einem dramatischen Lebensraumverlust.

In 1982, insgesamt exportiert 6.413 Vögel, rund um die 15% aller lokalen Geflügelexporte, denn diese Art ist nach wie vor sehr als Begleitvogel erwünscht.

Obwohl die Internationaler Handel gemeldeten fiel in den zehn Jahren von Null 1990, Diese Jäger erhalten sehr aktiv und die Vögel sind offen verkauft Indonesien.

Nur 62.400 Molukkenkakadu in der Welt nach dem FWS Federal Register.

In den Nachrichten Loro Parque-Stiftung verfügt über eine “Feldprojekt” für ihren Schutz und ihr Überleben in ihrem Herkunftsland, Wir hoffen, dass dieses großartige Werk um fortzusetzen und erfolgreich zu sein.

"Molukkenkakadu" in Gefangenschaft:

In Gefangenschaft ist sehr seltene und Gesicht, aber er hat gut angepasst und spielt reibungslos in die entsprechenden Felder.

Wie ein Haustier einfach außergewöhnlich für seiner Fügsamkeit ist. Einziges Manko ist die Geräuschentwicklung in Zeiten, in denen die Anforderungen nicht sofort erfüllt werden.

Trotz ihres außergewöhnlichen Verhaltens, wir sollten den Besitz dieses Kakadus nicht als Käfigvogel dieses wunderbaren Vogels betrachten. Handel kann in wenigen Jahren zum Aussterben führen..

Alternative Bezeichnungen:

Salmon-crested Cockatoo, Moluccan Cockatoo, Rose cackatoo (ingles).
Cacatoès à huppe rouge, Cacatoès des Moluques (francés).
Molukkenkakadu (alemán).
Cacatua-das-molucas (portugués).
Cacatúa Copete Encarnado, Cacatúa Moluqueña, Cacatúa de las Molucas (español).

Gmelin Johann Friedrich
Gmelin Johann Friedrich

Clasificación científica:


Orden: Psittaciformes
Familia: Cacatuidae
Genus: Cacatua
Nombre científico: Cacatua moluccensis
Citation: (Gmelin, 1788)
Protónimo: Psittacus moluccensis


Imágenes Cacatúa Moluqueña:



Especies del género Cacatua

Fuentes:
Avibase
– Parrots of the World – Forshaw Joseph M
– Parrots A Guide to the Parrots of the World – Tony Juniper & Mike Par
– Birdlife

– Fotos: de.wikipedia.org, Wikimedia

– Sonidos: Frank Lambert (xeno-canto)

▷ Die Welt der Haustiere: Hunderassen, Katzen, Vögel, Reptilien, Amphibien

Strichellori
Eos reticulata


Strichellori

Inhalt

Charakteristik

Über 30 cm. länge und einem zwischen 140 und 170 GR.

Wie alle Arten der Gattung Eos, die “Strichellori” (Eos reticulata), zeigt eine schöne Gefieder vor allem der Farbe rot. bei Erwachsenen, eine Blau-violettes Band durchquert die Region die Auge und setzt sich in den Patches fort, die die abdecken Ohren, an den Seiten des die hals.

Unteren Rand der hals und Mantel Sie sind mit langen, violett-blauen Streifen bedeckt..
Das Zurück und die Schwanz Sie sind mehr oder weniger blau rot gestreift.

Die Stifts und große decken haben Abschlüsse in der Farbe schwarz. Das primäre ist fast komplett schwarz. Das Schwanz ist bräunlich schwarz, oben und unten ein rot opak.

Unteren Rand der Ach Sie haben die Kante und dunklen Tipps. Oberschenkel und Flanken Sie sind komplett rot. Das Peak korallenrot. Schwertlilie Orange-rot. Die Beine sind grau.

In Jugend , die Federn die unteren Teile sind variabel ausgerichteten blau-schwarz. Das Wappen Es ist mit blauen Flecken statt Streifen bedeckt.. Das Peak ist bräunlich-Orange. Los iris Sie sind braun.

Lebensraum:

Los Strichellori Sie leben hauptsächlich in den waldreichsten Gebieten, einschließlich der primäre und sekundäre Wäldern. Man findet auch in Kokosnuss-Plantagen, der Sagopalmen, in den Mangroven und kultivierten Land.

Es scheint, dass sie eine gewisse Anziehungskraft für zeigen die Monsunwäldern, relativ offen und befindet sich in tiefer gelegenen Gebieten.

Sie leben allein, paarweise oder in kleinen Gruppen von bis zu zehn oder mehr Personen. Diese sind eher schüchtern und diskret, aber ihre Präsenz ist oft verraten, durch die Schreie produziert-Herden im Flug.

Sie haben einen Direktflug, ganz schnell und setzt sich aus vielen flattern. Oft ernähren sich von Kokospalmen Blüte und die Sagopalmen.

Nachwuchs:

Es gibt wenig Informationen über die natürliche Umwelt. Das Strichellori Sie machen in der Regel 2 o 3 Eier die Färbung der 24 a 26 Tage. Danach verlassen die Küken das Nest 7 a 8 Wochen. Aber, auch nach Feder, Sie zurückkehren regelmäßig, um eine Weile Ruhe. Los Jugend Sie bleiben den ganzen Sommer über in der Familie und kommen dann in die Wohnheime, wo sie ihr Lernen fortsetzen.

Ernährung:

Sie haben eine ausschließlich vegetarische Ernährung. Sie ernähren sich von Früchten, Samen, Knospen und unreifen Samen. Seine Zunge mit einem Pinsel-förmigen ist speziell für das Sammeln von Nektar und pollen.

Aufteilung:

Lori Verteilung der Tanimbar
Befindet sich in Yamdena und Larat, Tanimbar-Inseln und die Insel von Babar, Indonesien. Eingeführt in Kai-Inseln und die Insel von Damar, wo möglicherweise gegangen ist.

Erhaltung:


Status

– Aktuelle Kategorie der Roten Liste der IUCN: Naher bedroht

– Die Bevölkerungsentwicklung: Abnehmend

Der Verlust von Lebensräumen geht im Süden weiter voran Yamdena
Die Art wird vermutet, dass es mit einer Rate von mäßig abnimmt, durch die Vereinten Kräfte von den Verlust von Lebensraum und Gefangennahme.
Es wird geschätzt Einwohner 220.000 ± 50.000 Vögel in Yamdena

àœber 3000 Vögel werden jedes Jahr auf dem internationalen Markt der Vögel gehandelt., Tatsache, dass wahrscheinlich keinen Rückgang seiner Bevölkerung verursacht hat. Der Lebensraumverlust geht jedoch weiter, und diese, kombiniert mit capture, wahrscheinlich, wenn das zu weiteren Verfall führen wird.

Vorgeschlagene Erhaltungsmaßnahmen:

– àœberwachen regelmäßig an bestimmten Standorten entlang sein Sortiment um zu bestimmen, die Bevölkerung Tendenzen.
– Untersuchen Sie den Grad der Erfassung zu und geeignete Maßnahmen, einschließlich der Verwendung von Sensibilisierung Kampagnen, um diese Probleme anzugehen.
– Schutz der bedeutende Bereiche der Wald direkt in alle Inseln, wobei die Arten verteilt werden.

"Strichellori" in Gefangenschaft:

Leben von 15 a 30 Jahren in der Wildnis; und zwischen 28 und 32 Jahre in Gefangenschaft.
Ziemlich häufig in den s 1970. Heutzutage ist es nicht ungewöhnlich, dass sie in Gefangenschaft zu sehen.

Alternative Bezeichnungen:

Blue streaked Lory, Blue-streaked Lory (ingles).
Lori réticulé, Lori à raies bleues, Lori strié bleu (Französisch).
Strichellori (Deutsch).
Lóris-de-crista-azul (Portugiesisch).
Lori de las Tanimbar, Lori Reticulado (spanisch).

Wissenschaftliche Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittaculidae
Wissenschaftlicher Name: Eos reticulata
Zitat: (Muller,S, 1841)
Protonimo: Psittacus reticulatus

Bilder “Strichellori”:

Videos der "Strichellori"

————————————————————————————————————————–

“Strichellori” (Eos reticulata)


Quellen:
Avibase, BirdLife.org, Oiseaux.NET
– Fotos: Wikipedia – Hochgeladen von Benjamint444 , Jurong Bird Park, Singapur durch Chong kwang (Wikimedia), Jurong Bird Park, Singapur 2 von Michael Gwyther-Jones (Wikimedia), Fotografiert von Benjamint444 (Wikimedia), René Modery (Wikimedia)
– Klingt: Mike Catsis (Xeno-canto)

▷ Die Welt der Haustiere: Hunderassen, Katzen, Vögel, Reptilien, Amphibien

Moschuslori
Glossopsitta concinna

Moschuslori

Inhalt

Charakteristik

20 a 23 cm. länge und einem zwischen 52 und 56 g.

Die allgemeine Gefieder der Moschuslori (Glossopsitta concinna) ist grün.

Die Vorderseite des krone, Herren und Kopfhörer Coverts sind Scarlet. Tagesklassifizierung der Kopf und wangen, der Farbe grün imprägniert Türkis unter Auge. Das unten Grün mit braun Olive waschen um die Seiten des dem Brust. Leuchtend grün der Grupa. Flügeldecken grün, Flugfedern grau-schwarz und eine Bande von gelben Farbe im Bereich der Schultern. Die Federn der Schwanz rötlich-Orange Branding.
Rückseite des die hals gelblich-grün. Neben den Kanten von der Ach gelbe Färbung. Peak gekippt, schwarz rot. Das iris Orange und die Beine grünlich-braun.

Der blaue Bereich in der krone von der weiblich ist kleiner und blasser, die in der männlich.

Der Name der Spezies stammt aus einer Moschusgeruch, die gesagt wird, diese Vögel ausgeben.

Unterart Beschreibung:

  • Glossopsitta concinna concinna

    (Shaw, 1791) – Nominale.


  • Glossopsitta concinna didimus

    (Mathews, 1915) – Weniger blau drin krone, fast nicht vorhanden in der weiblich.

Lebensraum:

Saisonal nomadischen Je nach der Blüte die Eukalyptus, zumindest an den Enden ihres Verbreitungsgebietes.
Gefunden Sie in vielen Lebensräumen des offenen Waldes, landwirtschaftliche und vorstädtische Gebiete, einschließlich der Wälder von Eukalyptus, Trockenwälder, dichten Regenwald (vor allem in Tasmanien) und Anliegerstaaten Wälder.

Es vermeidet offene Wälder und hohe Höhenlage. Oft in großen Herden von mehr als hundert Personen gefunden, wo Paare, die starke Bindungen zu bilden, Sie leben oft zusammen. Es ist extrem Wenn Vertrauen speist.

Herden wurden gesichtet, häufig, fliegen in großer Höhe.

Nachwuchs:

Saison der Paarung von August bis Januar. Los Nester Sie sind in Löchern der gebaut. Eukalyptus. Die beiden Eier werden über lang bebrütet. 25 Tage und die Jungen verlassen das Nest dazwischen 6 und 7 Wochen nach Schraffur.

Ernährung:

wie die meisten anderen Lori, die Nahrung besteht in Nektar und Pollen, sowie kleine Früchte und einige Insekten. Sie können RAID Obstgärten, Weinberge und Kulturen, bilden Herden mit der Schwalbensittich (Lathamus discolor) und andere geschlechtliche lori Moschusloris.

Aufteilung:

Größe des Bereichs Vertrieb (Reproduktion/Bewohner): 664.000 km2

Los Moschuslori befinden sich im Osten der New-South.Wales, Victoria, Südlich von Australien und Tasmanien.

Verbreitung von Unterarten:

  • Glossopsitta concinna concinna

    (Shaw, 1791) – Nominale.


  • Glossopsitta concinna didimus

    (Mathews, 1915) – Tasmanien, manchmal King Island. Kleine wilde Bevölkerung in Perth.

Erhaltung:


Status

• Aktuelle Kategorie der Roten Liste der IUCN: Kleine Sorge

• Bevölkerungsentwicklung: Testing


Das Weltbevölkerung Er hat nicht quantifiziert, aber die Spezies wurde berichtet, dass sehr gewöhnlich (Grube et an der. 1997).

Das Bevölkerung Verdacht, dass stabil keine Beweise für eine Minderung oder erhebliche Bedrohungen.


"Moschuslori" in Gefangenschaft:

Selten von Australien, kleine Anzahl in den Volieren von USA und Vereinigtes Königreich.

Ein Genuss, spielerisch, leiser, die Irislori; Sie können Geräusche nachahmen.; ein bisschen chaotisch aufgrund einer Diät Nektar.

Alternative Bezeichnungen:

Musk Lorikeet (ingles).
Lori à bandeau rouge, Loriquet musqué (Französisch).
Moschuslori (Deutsch).
Loris Musk (Portugiesisch).
Lori Almizclero (spanisch).

George Shaw
George Shaw

Wissenschaftliche Klassifikation:


Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittaculidae
Gattung: Moschusloris
Wissenschaftlicher Name: Glossopsitta concinna
Zitat: (Shaw, 1791)
Protonimo: Jahr Papagei


Bilder “Moschuslori”:

Videos der "Moschuslori"


“Moschuslori” (Glossopsitta concinna)


Quellen:

Avibase
Papageien der Welt – Forshaw Joseph M
Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
BirdLife.org

Fotos:

1 – Von JJ Harrison (jjharrison89@Facebook.com) (Eigene Arbeit) [GFDL 1.2 oder CC-BY-SA-3.0], über Wikimedia Commons
2 – Von Steve (Zitat zu Flickr als Moschuslori.) [CC-BY-SA-2.0], über Wikimedia Commons
3 – Gratis-Tier-wallpapers.com
4 – “Moschuslori 2” di JJ Harrison (jjharrison89@Facebook.com) – Es betreibt propria. Mit Lizenz CC BY-SA 3.0 Transact Wikimedia Commons.
5 – Bild: Steven Kuiter – biodiversitysnapshots.NET.au

Klingt: Marc Anderson (Xeno-canto)

▷ Die Welt der Haustiere: Hunderassen, Katzen, Vögel, Reptilien, Amphibien

Palmenlori
Charmosyna palmarum

Inhalt

Charakteristik

17 cm. Länge und einem ungefähren Gewicht von 35 g.
Palmenlori

Der Leiter der Palmenlori (Charmosyna palmarum) ist hellgrün, zeigt einige roten Markierungen um die Basis für die Peak, Herren und die Chin. Die oberen Teile sind leuchtend grün mit einem leichten gewaschenen Olive braun durch den Mantel.

Die Flügel sind grün. Unter den Flügeldecken grünlich-grau. Die unteren Teile sind hellgrün, mehr gelblich in der kinn, die Kehle und dem Stadtzentrum der Bauch (Männer, manchmal auch mit einigen roten Federn auf der Bauch und die Oberschenkel). Schwanz Grün mit gelb in der Mitte und an der Seite der Federn; Unterhalb der Schwanz ist gelb.
Peak Orange; Wachshaut Orange; iris gelb; Beine Gelblich-orange.

In der Weibchen, Rot im Gesicht wird reduziert oder fehlend. Unreif ähnlich wie das Weibchen, aber in der Regel am meisten aus. Schwertlilie ockerfarbene. Peak gelblich braun.

Lebensraum:

Das Palmenlori Es wird in den Wäldern verteilt und bewaldete Land, häufiger im Vorland als im Tiefland, und meist unbewohnten Nebelwälder der größeren Inseln oben 1.000 m. Er reist viel zwischen Fütterung Websites und paarweise gefunden oder Herden in den Baumkronen der Bäume, wo das grüne Gefieder mit der Umgebung verschmilzt, wenn er unter den Blumen ernährt.
In Herden, Paare wurden beobachtet Pflege sind, Dies zeigt an, dass die Paarbindung erhalten bleibt, wenn sich die Vögel in größeren Gruppen aufhalten.

Ein ständiges Geschwätz beschäftigt sich mit der Anwesenheit dieser Papageien auf ihrer Nahrungssuche.

Nachwuchs:

Zucht Gewohnheiten Sie sind wenig bekannt, aber ein Nest mit zwei Küken in Heilige (Vanuatu), Es wurde gefunden, im Dezember 1961, in einer Filiale der einen hohlen Baum zu 6 Meter über dem Boden in der Wolke Wälder von 1.600 m. Höhe.
Sie erscheinen in den Niederungen der sporadisch, vor allem, wenn die Erythnna und die Sagopalme Sie sind in Blüte.

Ernährung:

RSS-Feeds in den Handflächen, Lianen, Fig Bäume und Sträucher, nehmen Nektar, Pollen, Früchte und Beeren, und besonders gern mit der Sagopalme (Cycas circinalis).

Aufteilung:

Größe des Bereichs Vertrieb (Reproduktion/Bewohner): 11.300 km2

Vertrieben von Südwesten Polynesien in Vanuatu, die Duff-Inseln, Santa-Cruz-Inseln und die Banks-Inseln.
Bereich scheint zu erweitern und Vertrag, und es ist spekuliert worden, dass dies mit den Effekt von Wirbelstürmen verbunden sein können, oder sporadisch Kolonien infolge Blüten. Zum Beispiel, in Vanuatu was beobachtet wurde von Schicksal in 1879 zum ersten Mal in 30 Jahre, und war dort im Jahrzehnt noch präsent 1930, aber durch das Jahrzehnt der 1960 Ist verschwunden.

Auch worden in festgestellt Vanuatu Von Heiligen Geist, Aoba, Maéwo, Pfingsten, Malakula, Ambrym, Paama, Lopévi, Tongoa, ÉMAÉ, Nguna, Eromanga, Tanna und Futuna; in Banken-Gruppe in Santa Maria. Uréparapara, Vanua Lava-Lava und Bloße; und in der Gruppe der Tinakula Santa Cruz, Utupua und Vanikoro.

Erhaltung:


Gefährdete


• Aktuelle Kategorie der Roten Liste der IUCN: Gefährdete

• Bevölkerungsentwicklung: Abnehmend

Die Gesamtgröße der Bevölkerung Es wird geschätzt, dass es innerhalb der Band von fallen 1,000-2,499 ältere Personen.

Vogelgrippe malaria, die Zyklone und den natürlichen Zyklen sind vorgeschlagene Ursachen des schwankenden Bereichs. Tieflandwälder, vor allem in kleinen Inseln mit hohen menschlichen Populationen, Es ist für die Landwirtschaft löschen., inländischen Nachfrage nach Holz und kommerziellen Holzeinschlag, Vermeidung dieser Art von Lebensraum kann regelmäßig von dieser Spezies verwendet werden.

"Palmenlori" in Gefangenschaft:

Sehr seltenes Geflügel.

Alternative Bezeichnungen:

Palm Lorikeet, Green Palm Lorikeet (ingles).
Lori des palmiers (Französisch).
Palmenlori (Deutsch).
Lori Palmero (spanisch).

Wissenschaftliche Klassifikation:

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittaculidae
Gattung: Charmosyna
Wissenschaftlicher Name: Charmosyna palmarum
Zitat: (Gmelin, 1788)
Protonimo: Papagei Bäume

Bilder der "Palmenlori"

————————————————————————————————

“Palmenlori” (Charmosyna palmarum)


Quellen:

Avibase
– Papageien der Welt – Forshaw Joseph M
– Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
– Vogelwelt

Fotos:

1 – taenos

▷ Die Welt der Haustiere: Hunderassen, Katzen, Vögel, Reptilien, Amphibien

Goldstirnpapageichen
Loriculus aurantiifrons

Loriculo Bean

Inhalt


Anatomie-Papageien von

Charakteristik

Er misst jeweils 11 cm. länge und einem zwischen 13 und 16 g.

Hängenden-Papu

Das Kopf von der Goldstirnpapageichen (Loriculus aurantiifrons) ist grün, mit der Vorderseite der krone gelb (scharfe Abgrenzung der grünen in der krone hinten). Oberteile Grün, mit Rump und coverts supracaudals leuchtend rot; Seiten Grupa mit gelben Markierungen. Flügel Greens mit innenfahne intern für die Flugfedern schwärzlich. Blau mit Grün Underwing coverts. Kinn Rot, die Erholung von der unteren Teile sind eher gelblich als oberen Teile (vor allem coverts). Timoneras Stifte Grün mit gelben Spitzen; Unterschwanzdecken bläulich.

Peak Schwarz; Schwertlilie weißlich; Beine bräunlich schwarz.

Weibchen hat die Gesicht und der Vorderseite der krone Grün mit rot und blass blauen Federn. Spada kleiner als die der männlichen rot. Schwertlilie braun.

Los junge Vögel Mangel an der krone und die Kehle Rot. Peak braun.

Charakteristik 3 Unterarten

  • Loriculus aurantiifrons aurantiifrons

    (Schlegel, 1871) – Nominale


  • Loriculus aurantiifrons batavorum

    (Stresemann, 1913) – Männlich mit weniger gelb im vorne. Weibchen ähnlich Nominale.


  • Loriculus aurantiifrons meeki

    (Hartert, 1895) – Das männlich wie der Unterarten Batavorum aber etwas größer. Weibchen auch ähnlich wie Nominal aber mehr groß und Grundlagen der Federn des vorderen Teil davon krone, gelb-braune Farbe.

Lebensraum:

Los Goldstirnpapageichen Sie verteilen sich in den niedrigen Dschungel, um eine Höhe der ungefähre 1.200 m (von Zeit zu Zeit zu 1.000 m), an den Rändern des Waldes, in Palm-Plantagen, sekundäre Wachstumsfelder, Kasuarinengewächse, Kiefern, Gärten und teilweise gerodeten Flächen.

Die Art ist unauffällig und meist schwer zu erkennen, außer wenn sie, darunter aufgerufen werden, Da fliegt es über den Baumkronen. Es findet sich normalerweise in Gruppen von zwei bis vier Mitgliedern, Nahrungssuche auf verschiedenen Ebenen im Wald.

Vögel bei Gelegenheiten in einer Filiale Barsch und singen (möglicherweise Teil ihrer Balz-Verhalten).

Nachwuchs:

Leitlinien der Verschachtelung wurden zwischen Juli und Oktober registriert, und es wird gesagt, dass einmal ein Vogel gefunden wurde Inkubation 4 Eiern in ein Loch zu 12 Meter über dem Boden. Die Vögel sind auch beobachtet worden Besuch Löcher in arboreal termite, Vielleicht zur Ruhe.

Ernährung:

Wurde beobachtet ihren Höhepunkt neben den Nadeln der Eingabe Kasuarinengewächse, wahrscheinlich auf der Suche nach Lerp Insekten. Das Diät enthält auch Ausbrüche, Früchte und Blumen.

Aufteilung:

Größe des Bereichs Vertrieb (Reproduktion/Bewohner): 576.000 km2

Weit verbreitet, Obwohl nicht besonders kontinuierlich, durch viel von den Niederungen des Neu-Guinea, in beiden IRIAN-Java, Indonesien, und Papua Neu-Guinea, Obwohl es nicht vorhanden sein, kann von den meisten der Center-Süd von big Island.

Seine kleine Größe, Färbung und Gewohnheiten erschweren, dass seine Beobachtung. Arbeit vor Ort ausgeführt werden, dass die Arten im Norden und Süden weiter Neu-Guinea mit der Clinal variation in der Größe. Das Sortiment umfasst die folgenden Inseln von der Küste: Misool, Waigeo, Karkar, Fergusson und Goodenough.

Aufteilung 3 Unterarten:

  • Loriculus aurantiifrons aurantiifrons

    Nominale.


  • Loriculus aurantiifrons batavorum

    Waigeu, Westlich von der Papua-Inseln, und nordwestlich von Neu-Guinea, Ostküste Region nördlich von Sepik River, Nördlich von Papua Neu-Guinea, und der Südküste von Setekwa River, Irian Jaya.


  • Loriculus aurantiifrons meeki

    Fergusson, Goodenough, Karkar Inseln (Papua Neu-Guinea), und dies von Neu-Guinea, von der Küste im Westen der Region Norden Sepik River, und im Bereich Südwesten von Tiefland bis zu der Region Fluss fliegen, und möglicherweise in der Nähe von Irian Jaya.

Erhaltung:


Status


• Aktuelle Kategorie der Roten Liste der IUCN: Kleine Sorge.

• Bevölkerungsentwicklung: Testing.

Das Weltbevölkerung von der Goldstirnpapageichen Er hat nicht quantifiziert, Obgleich es vermutet wird, dass es möglicherweise die meisten 100.000 Kopien und gelten als stabil und lokal gemeinsam (Grube et an der. 1997).

Die Bevölkerung wird vermutet stabil keine Beweise für eine Minderung oder erhebliche Bedrohungen.


"Goldstirnpapageichen" in Gefangenschaft:

sehr selten.

Alternative Bezeichnungen:

Orange-fronted Hanging-Parrot, Bat Lorikeet, Golden-fronted Hanging-Parrot, Misool Hanging-Parrot, Orange fronted Hanging Parrot, Orange-fronted Hanging Parrot, Papuan Hanging Parrot, Papuan Hanging-Parrot (ingles).
Coryllis à front orange (Französisch).
Goldstirnpapageichen, Grünstirnpapag (Deutsch).
Lorículo Papú (spanisch).


Wissenschaftliche Klassifikation:

Hermann Schlegel
Hermann Schlegel

Ordnung: Psittaciformes
Familie: Psittaculidae
Gattung: Loriculus
Wissenschaftlicher Name: Loriculus aurantiifrons
Zitat: Schlegel, 1871
Protonimo: Loriculus aurantiifrons

Bilder der "Goldstirnpapageichen"

“Goldstirnpapageichen” (Loriculus aurantiifrons)


Quellen:

Avibase
Papageien der Welt – Forshaw Joseph M
Papageien einen Leitfaden für die Papageien der Welt – Tony Juniper & Mike Par
Vogelwelt

Fotos:

(1) – Rockjumper
(2) – hbw